Im Welterbe-Tal wächst nicht nur Mittelrhein-Wein. 5 von 13 deutschen Weinanbaugebieten treffen hier aufeinander:

  • Mittelrhein (ab Trechtingshausen und Kaub stromabwärts)
  • Rheingau (Rüdesheim und Lorch),
  • Rheinhessen (Bingen) und
  • Nahe (Bingerbrück)
  • Mosel (Koblenz)

5 Weinanbaugebiete bedeuten auch 5 Weinköniginnen. Im Herbst wird traditionell gewählt. Momentan bewerben sich 2 junge Frauen aus dem Welterbe-Tal um verschiedene Titel: Die Bopparderin Julia von Freytag Loringhoven will am 10. November Mittelrhein-Weinkönigin werden, und Annika Hohmann aus Bingerbrück könnte es schon am kommenden Samstag an der Nahe schaffen. Der Rheingau hat schon im September entschieden; hier ist Carolin Weiler aus Lorch zwar keine Königin, aber immerhin Prinzessin geworden.  Als „Role Model“ für eine Weinkönigin modernen Stils gilt Sarah Hulten. Die Riesling-Influencerin und Mittelrhein-Monarchin 2015/2016 brach auch mit der Tradition, dass Weinköniginnen ledig sein müssen und heiratete während ihrer Amtszeit. Julia von Freytag Loringhoven würde sogar schon verheiratet ins Amt kommen: Sie ist die Frau des Bopparder CDU-Stadtrates Philipp Loringhoven. Rhein-Zeitung (Mittelrhein-Wahl), bingen.de (Annika Hohmann)

Majestät vor Mäuseturm: Annika Hohmann aus Bingerbrück will Nahe-Weinkönigin werden. Foto: Stadt Bingen

Annika Hohmann aus Bingerbrück will Nahe-Weinkönigin werden. Foto: Stadt Bingen

Das Binger Kino ist ausgezeichnet

In München oder Berlin mögen Kinostars leben, in Bingen ist das Kino selbst der Star. Das „Kikubi“ in der Mainzer Straße hat zum 6. Mal in Folge beim Programmkinopreis des Landes Rheinland-Pfalz gewonnen. „Kikubi“ steht für Kinokultur Bingen. Dahinter steht ein Verein engagierter Bürger, die das frühere Binger Kino erfolgreich weiterführen. Der Preis ist mit 2000 Euro dotiert; das Geld fließt in die Renovierung des Foyers. Am kommenden Freitag gibt es übrigens den nächsten Film im Kikubi zu sehen: „Dunkirk“. Allgemeine Zeitung, kikubi.de

Sicherheit für das Rüdesheimer Krankenhaus

Das Wort aus dem Behördendeutsch versteht kaum jemand, aber es dürfte für das Rüdesheimer Krankenhaus die Rettung bedeuten: „Sicherstellungszuschlag“. Es bedeutet im Fall des St. Josefs-Hospitals, dass die hessische Landesregierung es per Verordnung für unverzichtbar erklären kann, obwohl es nicht alle Kriterien der Krankenhausbranche erfüllt. Das „JoHo Rheingau“ ist 150 Betten groß. Wiesbadener Kurier

Trockenmauern in Spay

Rund 25 Menschen haben am vergangenen Samstag am Trockenmauer-Seminar des Welterbe-Zweckverbandes in Spay teilgenommen. Lahn-Winzer Helge Ehmann und Günther Werner von der Spayer Initiative „Grüner Daumen“ zeigten, wie die uralte Kulturechnik funktioniert. Am Ende des Tages waren mehrere Meter Mauer wieder aufgerichtet. Die Nachfrage nach den Trockenmauer-Workshops ist so groß, dass schon jetzt Wartelisten für 2019 aufgelegt werden. Anmeldungen und Infos per Mail über Nico Melchior vom Zweckverband: n.melchior@zv-welterbe.de 

Zahl des Tages

70 Millionen Euro umfasst der Doppelhaushalt 2019/2020 der Stadt Bingen, der ab der kommenden Woche beraten wird. Allgemeine Zeitung

Termin des Tages

Bingen – „Warum eine Dachsanierung an der Basilika St. Martin notwendig ist“ / Informationsveranstaltung des Förderverein „die.basilkka bingen“e.V. mit Architekt Jürgen Fechtenkötter – 30. Oktober, 19 Uhr 30. bingen.de

Foto des Tages: Spuren im Sand

1 Woche Mittelrhein: Die besten Termine

Konzerte, Wanderungen, Weinproben, Ausstellungen: Im Terminkalender von Mittelrheingold stehen ausgewählte Veranstaltungen im Welterbe-Tal. Ich freue mich über Tipps an post@mittelrheingold.de oder im Messenger von Mittelrheingold auf Facebook.  Hier geht es zur Terminliste „1 Woche Mittelrhein“.