Bei den aufwendigen Planungen für die Loreley wurde offenbar ein wichtiges Detail übersehen: Es gibt zu wenige Toiletten. Ein Container am Parkeingang soll den dringensten Bedürfnissen abhelfen. Die Verbandsgemeinde Loreley hat allein für dessen Planung 30.000 Euro reserviert. An das neue Loreley-Örtchen könnte der ebenfalls fehlende Umkleideraum für das Park-Personal angebaut werden. Die VG will auf dem Felsen eine Tourismus- und Marketinggesellschaft mit bis zu 8 Mitarbeitern aufbauen. In die Loreley sollen 2020 weitere 3,8 Millionen Euro investiert werden. Der größte Teil fließt in den Umbau des früheren Turnerheims zum Restaurant. Rhein-Zeitung

So soll das Loreley-Restaurant einmal aussehen. Foto: Rendertaxi / Werkteam Loreley

Hafengefühle in Bingen

Im Winter ist am Mittelrhein meist tote Hose, aber Bingen zeigt, dass es auch anders geht. An der Rheinpromenade tischen in der Adventssaison gleich 2 Gastronomen auf: Vinothek-Pächter André Choquet hat seine „Wei(n)nachtshütte mit Glühwein,  hausgemachten Plätzchen und Stollen eröffnet, und am „Zollamt“ legt Winzer Heribert Kastell wieder mit seiner „Hafenbar“ los. Das Freiluft-Lokal im maritime Look war laut „AZ“ im vergangenen Jahr der „Überraschungserfolg der Wintersaison“. Kastell schenkt dort bis Aschermittwoch aus. Allgemeine Zeitung

Werbung: Mittelrhein-Frage des Tages

Das Adventsquiz des Zweckverbandes Welterbe Oberes Mittelrheintal geht weiter. Jeden Tag gibt es einen Preis zu gewinnen. Hier geht’s zur Quizfrage des Tages.

Lahnstein in Not

Das chronisch verschuldete Lahnstein bekommt gerade die ganze Härte des Gesetzes zu spüren. Nach einer Rüge des Rechnungshofes besteht das rheinland-pfälzische Innenministerium auf einen rechtskonformen Haushalt mit deutlichen Einsparungen. Selbst der städtische Beitrag für die Bundesgartenschau steht zur Disposition. „RZ“-Redakteur Tobias Lui vermutet, dass sich die Stadt an bislang heilige Kühe wagen muss – die Zuschüsse für Schwimmbäder und Theater. Rhein-Zeitung

Mittelrheiner des Tages: Thorsten Schambach und Wolfgang Weinem

Die Rüdesheimer Kommunalpolitiker sind in der Satire-Sendung „Extra 3“ zu sehen. Unter dem Titel „Realer Irrsinn –  Radweg ins Nichts“ erzählen sie die unglaubliche Geschichte des Rad- und Fußwegs von Assmannshausen nach Rüdesheim, der  nach aufwendigster Plan- und Bauzeit 200 Meter vor dem Ortseingang endet. ndr.de (Video)

Zahl des Tages

An 23 Samstagen ist das St.  Goarer Lotsten- und Wahrschau-Museum im kommenden  Jahr geöffnet. In der Stadt war bereits die Schließung befürchtet worden, aber Bürgermeister Falko Hönisch konnte genug ehrenamtliche Helfer zusammentrommeln, um den Museumsbetrieb zu sichern. Rhein-Zeitung, st-goar.de (Über das Museum)

Termine des Tages

Bingen – „The Guards“ / Spätschicht in der „Alten Wache“ – 5. Dezember, 19 Uhr 30. bingen.de

Festung Ehrenbreitstein – „Festungsvarieté – 5. Dezember, 19 Uhr 30. tor-zum-welterbe.de

Foto des Tages

Sonntags kommt Mittelrheingold mit der Post

Der wöchentliche E-Mail-Newsletter „Mittelrheingold Auslese“ sammelt die besten Artikel, Videos und Termine. Hier geht’s zum kostenlosen Sonntags-Abo.