Häuserner Kran nach der Sanierung 2021. Foto: Marion Halft / Creative Commons

„Ein Teufelskreis, bei dem jeder den anderen blockiert“

Es war nicht leicht, den über 100 Jahre alten Häuser Kran zu retten, aber engagierte Bürger und interessierte Politiker machten es möglich. Die schwierigste Aufgabe kommt erst noch: Das Areal rund um das Industriedenkmal so … weiterlesen

Nur noch 323 Mal schlafen: Boppard plant schon für Weihnachten

Während im Tal die letzten übriggebliebenen Christbäume geschreddert werden, denkt man in Boppard schon an Weihnachten 2023. Aus guten Gründen: In knapp 11 Monaten soll zum ersten Mal ein Weihnachtsmarkt auf dem historischen Marktplatz öffnen. … weiterlesen

E-Autos für Boppard und ein Buga-Hotel für Lahnstein

Das „Dorfauto“-Projekt auf der linken Rheinseite geht in die nächste Runde. Nach 3 Jahren und insgesamt 526.899 (!) gefahrenen Carsharing-Kilometern will der Rhein-Hunsrück-Kreis jetzt bis zu 20 E-Autos subventionieren, die teilnehmende Kommunen ihren Bürgern leihen. … weiterlesen

Mittelrhein 2023: Was bisher geschah

Der Lahnsteiner Theaterkrieg ist zu Ende Kurz vor dem Jahreswechsel löste Oberbürgermeister Lennart Siefert den lange schwelenden Konflikt zwischen Stadtverwaltung und Theaterleitung mit der härtesten aller Personalmaßnahmen: Er entließ Dauer-Intendant Friedhelm Hahn fristlos. Ein überzogenes … weiterlesen

Ein heißes Pflaster

Dass die Neugestaltung der Bopparder Rheinallee nicht billig wird, war klar. Bürgermeister Jörg Haseneier rechnet laut „RZ“ mit bis zu 15 Millionen Euro. Die Frage ist, was Boppard dafür bekommt. Jede Menge versiegelte Flächen und … weiterlesen

Und privatisiert wird doch

Die Stadt Koblenz und der Kreis Mayen-Koblenz stellen weitere 17 Millionen Euro für das Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein und damit auch für das Bopparder Krankenhaus bereit. Die Finanzspritze soll die Liquidität sichern. Im November waren die Kassen … weiterlesen

Es gibt ein Leben nach den Loreley-Kliniken

Die Oberweseler Tagesklinik ist noch kein Ersatz für die 2020 geschlossenen Krankenhäuser, aber sie funktioniert. Laut „RZ“ hat sie in diesem Jahr die Verlustzone verlassen. Für 2023 rechnet Krankenhaus-Geschäftsführer Michael Brahm mit einem ersten Gewinn. … weiterlesen

Boppard hat Besseres verdient

Eigentlich war die Privatisierung des Bopparder Heilig-Geist Krankenhauses und seiner Schwesterkliniken („Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein“) schon beschlossene Sache. Die kommunalen und kirchennahen Eigentümer, allen voran die Stadt Koblenz, haben dem Münchner Sana-Konzern schon die Geschäftsführung übertragen, der … weiterlesen

Weihnachtgeld für Boppard und Wohlstand in Breitscheid

Die Belegschaft des Bopparder Krankenhauses soll spätestens kommende Woche das komplette Weihnachtsgeld auf dem Konto haben. Das berichtet die „RZ“. Ende November hatte das Management der Krankenhausgruppe Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein überrascht bekannt gegeben, nur 30 Prozent … weiterlesen

Die Bopparder Krankenhaus-Krise und die Parallele zu Oberwesel

Detlev Pilger war 8 Jahre lang Mitglied des Bundestages und ist in Koblenz immer noch eine große Nummer. Er führt die Koblenzer SPD und sitzt im Stadtrat. In der „RZ“ rechnet er mit der Geschäftsführung … weiterlesen

Gute Aussichten in Trexico und Gehaltsschock in Boppard

Am Mittelrhein gammelt mehr als ein aufgegebenes Traditionslokal vor sich hin. Die Zukunft als Lost Place drohte auch den Trechtingshäuser Betrieben „Weißes Ross“ und „Rosenhof“. Dann kamen Lambert Lensing-Wolff und Katrin Gerwinat. Der Eigentümer der … weiterlesen

Feuer frei in Boppard und atmosphärische Störungen in Bingerbrück

Über 200 Wildsauen werden pro Jahr in den Bopparder Jagdrevieren Eisenbolz und Buchenau erlegt. Trotzdem wühlen immer mehr Tiere durch Gärten, Komposthaufen und manchmal auch durch Müllsäcke. Im Bopparder Stadtteil Buchenau nerven die Tiere besonders. … weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: