Speisemarkt in Bingen. Foto: Torsten Silz / Stadt Bingen

Bingen stemmt sich gegen den Leerstand

Die Oberweseler Immobilienbörse macht Schule. Die Stadt Bingen baut ebenfalls eine Plattform für leerstehende Gebäude und Gewerbeflächen auf. Wer ein ungenutztes Ladenlokal besitzt, kann es ab sofort auf der Website der Stadt präsentieren. Ein Exposé … weiterlesen

Rüdesheim im Abendrot. Rüdesheim Tourist AG - Marlis Steinmetz

Zweitklassig in Hessen

Karl Ottes war einmal der jüngste Bürgermeister Deutschlands. Heute ist er Elder Statesman am Mittelrhein und der erfahrenste Unterstützer der Bundesgartenschau-Idee. Im „Wiesbadener Kurier“ fordert der langjährige Beigeordnete und Welterbe-Dezernent des Rheingau-Taunus-Kreises mehr Engagement des … weiterlesen

Das Koblenzer Schloss im Buga-Jahr 2011. Foto: Holger Weinandt / Creative Commons

Gehe vor bis zur Schlossallee

Im Vergleich zum Kurfürstlichen Schloss in Koblenz ist die komplette Mittelrhein-Buga fast schon ein Sonderangebot. Laut „RZ“ kostet die Sanierung der bundeseigenen Immobilie 178 Millionen Euro. Das ist beinahe so viel wie der Neubau der … weiterlesen

Rüdesheim am Rhein, Hafenpark. Foto; Buga 2029

„Die Kosten fliegen uns um die Ohren“

128 Millionen Euro werden für die Bundesgartenschau im Oberen Mittelrheintal kaum reichen. Das legt ein ungewöhnlich ambitionierter Artikel der „Rhein-Zeitung“ nahe. Es drohe ein „finanzielles Fiasko“ und die Kosten würden „komplett aus dem Ruder laufen“, … weiterlesen

Weinberg am Mittelrhein. Foto: Luca Lamonte-Austin / RRT

Weltklasse in Dellhofen und Spay

Dass die besten Rieslinge der Welt vom Mittelrhein kommen, haben wir ja schon immer geahnt. Jetzt kennen wir auch ihre Namen: Es sind 3 von 9 Siegerweinen im internationalen Wettbewerb „Best of Riesling 2024“. Der … weiterlesen

Ruine Fürstenberg in Rheindiebach. Foto: Buga 2029 gGmbH

Mehr Geld für die Mittelrhein-Buga

Das Land Rheinland-Pfalz pumpt bis zu 20 Millionen Euro zusätzlich in die Bundesgartenschau 2029. Das Geld ist nötig, um mit den heftigen Preissteigerungen in der Baubranche klarzukommen. Vor Corona, Inflation und Wirtschaftskrise hatte man 108 … weiterlesen

Blick auf Assmannshausen.

Wind und Sonne auf der rechten Rheinseite

Neben dem umstrittenen Windpark „Lahnhöhe“ sollen auf der rechten Rheinseite weitere Anlagen für erneuerbare Energien entstehen. Laut „RZ“ plant der Gießener Projektentwickler Iterra Energy 4 Windräder bei Dachsenhausen. Noch-Ortsbürgermeister Matthias Schaefer unterstützt den Plan; er … weiterlesen

Speisemarkt in Bingen. Foto: Torsten Silz / Stadt Bingen

Wo sind die Binger hin?

Die Ergebnisse der bundesweiten Volkszählung („Zensus“) 2022 sind da. Die Zahlen für das Mittelrheintal zeigen Erstaunliches. Einzelne Kommunen haben demnach deutlich weniger Einwohner als gedacht. Das gilt vor allem für Bingen, nach Koblenz die größte … weiterlesen

Krankenhaus Boppard

Aufschub in Boppard und eine Professorin als Praktikantin

Für das defizitäre Krankenhaus Heilig Geist in Boppard zeichnet sich eine Gnadenfrist ab. Laut SWR wäre der Rhein-Hunsrück-Kreis bereit, bis Jahresende einen Teil der Verluste auszugleichen. Voraussetzung ist, dass die Stadt Boppard und die Bopparder … weiterlesen

Kloster St. Hildegard in Rüdesheim. Foto: Rüdesheim Tourist AG - Karlheinz Walter

Untermieter im Rüdesheimer Kloster und Waldwechsel in Weiler

67 Jahre ist das Durchschnittsalter in der Rüdesheimer Abtei St. Hildegard. Im Vergleich mit anderen Ordenshäusern wirkt das schon fast jugendlich; deutschlandweit liegt der Wert bei ca. 80. Trotzdem gibt es auch in Rüdesheim zu … weiterlesen

Fruchtmarkt-Planung in Bingen, 2024

Mehr Markt in Bingen und Crash in Boppard

Wer mit dem Schiff nach Bingen kommt, wird von der Stadt begeistert sein – solange er am Kulturufer bleibt. Danach geht es leider nur geografisch bergauf. Eine der größten Problemzonen ist immer noch der „Fruchtmarkt“. … weiterlesen

Bingen am Rhein. Foto: Mahlow Media/Romantischer Rhein Tourismus GmbH

Wer braucht die AfD?

Auch nach den Wahlen am Sonntag bleiben die meisten Kommunalparlamente am Mittelrhein AfD-freie Zonen. Die in Teilen rechtsextreme Partei hatte außer in Koblenz nur noch in Bingen und in der Verbandsgemeinde Rhein-Nahe eine Kandidatenliste zusammen … weiterlesen