Niemand weiß sicher, welche Rheinseite die schönste ist. Fest steht nur: Das rechte Ufer zwischen Assmannshausen und Rüdesheim kostet momentan am meisten. Dort ist gerade der Fahrrad- und Fußweg entlang der B 42 eröffnet worden.  Der 3,3 Kilometer lange Abschnitt war 39 Millionen Euro teuer. Aus technischen Gründen endet er für Fußgänger trotzdem kurz vor Rüdesheim. Sie müssen die ganze Strecke zurücklaufen, wenn sie ein kryptisches Warnschild in Assmannshausen übersehen. In den kommenden Jahren werden weitere 65 Millionen Euro für die Strecke von Assmannshausen nach Lorch verbaut. Wiesbadener Kurier

Blick auf Assmannshausen. Foto: Rüdesheim Touristik / Karlheinz Walter

Ein neuer Eigentümer für die Boppard-Bahn

Nichts gegen die klassische Flussroute, aber der eigentliche Eisenbahn-Star am Mittelrhein ist die privat betriebene Hunsrückbahn von Boppard nach Emmelshausen, die steilste Strecke Deutschlands. Die Züge dort tragen demnächst einen neuen Namen: Transdev statt Rhenus Veniro. Der neue Eigentümer ist das zweitgrößte Bahn- und Bus-Unternehmen Deutschlands und gehört zum französischen Transdev-Konzern. Für Beschäftigte und Fährgäste soll sich nichts ändern. Mit einer Ausnahme: Neuer Standort-Chef in Boppard wird Sabri Tan. Er löst Karsten Krämer ab, der nach Bad Kreuznach wechselt. Rhein-Zeitung, transdev.de (Website von Transdev Deutschland)

Wollmerschied bittet zum Tropen-Tango

Um ein Haar hätte es sich 2018 beim „Tropen Tango“ ausgetanzt: Wegen Waldbrandgefahr war das Musik-Festival in Wollmerschied von der Lorcher Stadtverwaltung schon verboten worden. Ein Eilantrag vor dem Verwaltungsgericht rettete das Event in letzter Minute. Das juristische Drama kostete Nerven, Vertrauen und viel Geld. Thorsten Stötzer beschreibt im „Wiesbadener Kurier“, wie die Wollmerschieder Festival-Macher weiterkämpfen. Tropen Tango 2019 findet am ersten August-Wochenende statt. Wiesbadener Kurier, tropen-tango.de

Genuss am großen Fluss

„Viermal Genuss am Fluss“ hieß im vergangenen Jahr die XXL-Weinprobe zur Erinnerung an die Binger Landesgartenschau 2008. Winzer aus allen vier Weinanbaugebieten rund um Bingen schenkten am Rheinufer aus: Rheinhessen, Mittelrheiner, Rheingauer und Betriebe von der Nahe. Dieses Jahr ist zwar kein Landesgartenschau-Jubiläum, aber es geht trotzdem weiter. Den nächsten „Genuss am Fluss“  gibt es am Samstag, dem 27. Juli. 29 Winzer machen dieses Jahr mit. Allgemeine Zeitung

Mittelrheiner des Tages: Reinhard Friedrich

Der Chef des Europäischen Burgeninstituts hat das wahrscheinlich schönste Büro von Braubach: Er arbeitet im Renaissance-Schloss Philippsburg. Der SWR hat ihn in der Reihe „Schlossgeschichten“ besucht. SWR (Video), ebidat.de (Burgeninstitut)

Zahl des Tages

20 Prozent mehr Schüler zählt die Musikschule Bingen, seitdem Nina Winckler dort die Leitung übernommen hat. Die Kultur-Managerin kam im vergangenen Jahr aus Essen an den Mittelrhein und brachte viele gute Ideen mit. Zum Angebot gehören jetzt u. a. ein „Ich-kann-noch-nicht-singen-Chor“ für Anfänger. Allgemeine Zeitung

Termin des Tages

Festung Ehrenbreitstein – Festungsserenade – 17. Juli. 17 Uhr. tor-zum-welterbe.de

Foto des Tages

Sonntags kommt Mittelrheingold mit der Post

Der wöchentliche E-Mail Newsletter „Mittelrheingold Auslese“ sammelt die besten Artikel, Videos und Termine. Hier geht’s zum kostenlosen Sonntags-Abo.