Bopparder Schwimmnad. Foto: Stadt Boppard.

Baden verboten

Viel Engagement, rund 7.000 Unterschriften, mehrere Protestaktionen und eine Menge Geld waren nötig, bis Boppard sein Freibad zurückbekam. 14 Jahre nach der Schließung konnte im Stadtteil Buchenau 2022 endlich eine runderneuerte Schwimmanlage öffnen. Aber jetzt … weiterlesen

Koblenzer Seilbahn: Die nächsten 40 Jahre

Die Koblenzer Seilbahn war vielleicht das Beste, was rund um die Bundesgartenschau 2011 passieren konnte. Die 890 Meter lange Luftlinie hoch über dem Rhein sorgte nicht nur im Buga-Jahr für Begeisterung. Noch wichtiger ist, dass … weiterlesen

Blick auf Bachrach. Foto: Henry Tornow / Romntischer Rhein

Die Buga baut nah am Wasser

Wenn vom Mittelrhein die Rede ist, geht es selten um den Fluss. Touristiker sprechen über Burgen, Wein und Wandern, Einheimische über den Alltag vor weltberühmter Kulisse. Der Rhein selbst spielt für viele Menschen im Welterbetal … weiterlesen

Die Kauber Fähre vor Burg Pfalzgrafenstein. Foto: Dietmar Guth / Romantischer Rhein Tourismus

Die 49-Euro-Fähren

Das 49-Ticket macht möglich, woran Regionalpolitiker jahrzehntelang vergeblich herumgedoktert haben: Fähre fahren. ohne abkassiert zu werden. Wer mit dem Auto aufs andere Ufer will, muss zwar zahlen wie immer. Aber Fußgänger mit bundesweiter Monatskarte gehen … weiterlesen

Mike Weiland und die neue Loreley-Statue. Foto: Miker Weiland

Mike und der Mythos

Das Publikumsinteresse war überschaubar, das Wetter bescheiden und die Berichterstattung fehlerhaft, aber das alles spielt jetzt keine Rolle mehr. Die neue Loreley-Statue ist eingeweiht und der PR-Effekt für das Mittelrheintal unbezahlbar. Medien in ganz Deutschland … weiterlesen

Blick auf Rüdesheim. Foto: Karl-Heinz Walter

„Wenn wir nichts machen, werden wir zur Lachnummer“

Wenn Selbsterkenntnis der erste Weg zur Besserung ist, macht die Rüdesheimer Kommunalpolitik Fortschritte. Michael Barth, Stadtverordneter und Chef der Wählerinitiative Rüdesheim („WIR“), rechnet mit der Wurstigkeit vergangener Jahre ab und übt dabei auch Selbstkritik. Mit … weiterlesen

Campus Freistil in Rüdesheim. Foto: Wachter + Wachter Architekten

Besser bauen in Rüdesheim

Im Mittelrheintal versteht man eine Menge von der Sanierung historischer Gebäude. Aber wenn es um zeitgenössische Architektur geht, regiert zu oft die Einfalt. Viele Entwürfe erinnern an Monopoly-Felder voller Klötzchenhäuser, manche auch an das Traumhaus … weiterlesen

Domik Ketz fotografierte die Festung Ehrenbreitstein für die Tourismusorganisation Romantischer Rhein

Zeppeline über Ehrenbreitstein und der Kampf um die Hotelzimmer

Es klingt nach Aprilscherz, aber die Koblenzer Bürgerinitiative „Unsere Altstadt“ meint es ziemlich ernst. Sie setzt sich für einen Zeppelin-Landeplatz an der Festung Ehrenbreitstein ein. Von dort aus könnten während der Bundesgartenschau 2029 Rundflüge bis … weiterlesen

Mehr Leben auf der Rheinfels und mehr Grün für Rüdesheim

Knapp 48.000 Menschen haben im vergangenen Jahr Burg Rheinfels über St. Goar besucht und der Stadt dabei knapp 250.000 Euro eingebracht. Das geht aus einem Artikel der Deutschen Presse-Agentur hervor, veröffentlicht von bundesweiten Zeitungen und … weiterlesen

Rüdesheimer Weinbergsmauern. Foto: Rui Camilo

Streisand-Effekt in Rüdesheim und eine gute Investition in Bingen

Der Rheinische Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz hält sich bei manchen wichtigen Mittelrhein-Debatten vornehm zurück, zum Beispiel beim Thema Rheinvertiefung. Umso kurioser wirkt sein Kampf gegen Probleme, die bisher kaum jemand hatte. Momentan geht es … weiterlesen

Blick auf Bingen. Foto: Jochen Tack / Stadt Bingen

Hotels in Bingen und die Zukunft des Bopparder Krankenhauses

Mit den Hotels ist es am Mittelrhein wie mit den Restaurants: Es gibt sie und sie werden mehr. Aber wehe, wenn das Budget nicht reicht. Wer anständige Mittelklasse-Qualität zu angemessenen Preisen sucht, hat es schwer. … weiterlesen

Blick auf St. Goarshausen. Foto: Romantischer Rhein Tourismus / Dominik Ketz

Ein Schleudersitz in St. Goarshausen

Ein junger Jurist und Unternehmer, der sich als Bürgermeister ehrenamtlich in den Dienst seiner Heimatstadt stellt: Viele mehr kann man sich in einem System nicht wünschen, das seine Stadt- und Ortsbürgermeister nicht professionell bezahlt und … weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: