Nach der Jahrhundertlese kommt der Keller-Marathon: Die Mittelrhein-Winzer haben geerntet wie noch nie und müssen jetzt sehen, wie sie die Rekordmengen in die Flaschen bekommen. „Alle wollen, können und müssen jetzt abfüllen“, zitiert die „RZ“ Weinbaupräsident Heinz-Uwe Fetz aus Dörscheid. Einzelne Winzer fürchten bereits Lieferengpässe beim Glas. Wer über viel Platz verfügt, hat sich schon im November mit Flaschen eingedeckt. In Dellhofen über Oberwesel hat Christiane Lambrich-Henrich vom Weingut Goswin Lambrich sogar schon die ersten 36.000 Flaschen abgefüllt – alles, außer Riesling. Die Winzer brauchen fast immer neue Flaschen. Es lohnt sich für sie nicht, die alten zu spülen. Rhein-Zeitung

Weinberg bei Oberwesel. Foto: Henry Tornow / Romantischer Rhein Tourismus

Weinberg bei Oberwesel. Foto: Henry Tornow / Romantischer Rhein Tourismus

Eine WG in der Villa

Apropos Wein: Den Namen „Weingüterverwaltung Kommerzienrat Espenschied-Erben“ kennen selbst in Bingen nur noch Insider. Bis in die 60er Jahre hinein war es das nobelste Weingut der Stadt. Der erste Bundespräsident Theodor Heuss gehörte zur Verwandtschaft, und in meiner Kindheit schilderte meine Bacharacher Großtante Toni den Betrieb als eine Art Downton Abbey des Mittelrheintals. Sie war dort viele Jahre lang als Buchhalterin beschäftigt. Die Espenschieds residierten in der „Villa Eden“ an der Mainzer Straße (heute: Ecke Espenschiedstraße / Mainzer Straße). Das Luxus-Anwesen aus dem 19. Jahrhundert dient neuerdings einem guten Zweck: Hier entsteht eine Wohngemeinschaft für Intensivpflegepatienten und ihre Angehörigen. Christine Tscherner berichtet darüber heute in der „AZ“. Wer sich die Villa Eden von innen anschauen möchte: Am 27. Februar ist Tag der offenen Tür. Allgemeine Zeitung, bipg-vo.de (Website des Pflegedienstes)

Die vereinigten Buga-Freunde

Der neu konstituierte Förderverein für die Bundesgartenschau 2029 hat seine Arbeit aufgenommen. Wer mitmachen will: Geschäftsführerin Nicole Schuh freut sich immer über Interessenten. E-Mail: info@bugafreunde2029.de oder Telefon 06771 – 59 94 45. Die Geschäftsstelle ist beim Zweckverband Welterbe in St. Goarshausen angedockt. Wiesbadener Kurier

Mittelrheinerin des Tages: Die „Wicke Wacke“

Die legendäre Gesangsgruppe des Gaulsheimer Carneval Clubs (GCC) hat den SWR-Wettbewerb „Superfastnachter 2019“ gewonnen. Die besten Karnevalisten von Rheinland-Pfalz sind am Montagabend im SWR-Fernsehen und schon jetzt im Internet zu sehen. Allgemeine Zeitung, SWR (Video)

Zahl des Tages

26 Firmen haben bei der Ausbildungsmesse in der Rüdesheimer Hildegardisschule mitgemacht – 5 mehr als im Vorjahr. Handwerksbetriebe wie Elektro Radermacher oder Kanal Jäger suchen immer nach Nachwuchs. Mit dabei war auch die Lorcher Spedition Schwank. Wiesbadener Kurier

Zeitreise: Die Rückkehr der Reben

Heute vor einem Jahr ging es bei Mittelrheingold u. a. um die Weinberge rund um die Ruine Fürstenberg in Rheindiebach. Der Steeger Winzer Jochen Ratzenberger startete mit der Rekultivierung der 1a-Lage. Mittelrheingold vom 18. Februar 2018

Termin des Tages

Boppard – „Der Junge muss an die frische Luft“ / Cinema in der Stadthalle – 18. Februar, 20 Uhr. boppard.de

Foto des Tages

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Blick in’s #rheintal vom #niederwalddenkmal bei #rüdesheim #schöneaussicht #denkmal #memorial #landmark #mittelrhein #travelgermany #welterbe #sunnywinterday #rheinromantik

Ein Beitrag geteilt von gml (@gml_meine_bunte_welt) am

Mittelrheingold per Messenger

Die kleinste Tageszeitung am Mittelrhein gibt’s jetzt auch direkt aufs Handy. 1 x täglich wahlweise per Whatsapp, Facebook Messenger, Insta oder Telegram. Anmelden ist leicht, Abmelden geht immer. Hier steht, wie’s geht.