Rheinleuchten lässt das Licht aus

Der Zweckverband Welterbe ist die einzige dauerhafte Instanz für das ganze Tal. Allerdings wird die Geschäftsstelle in St. Goarshausen von den beteiligten Kommunen, Kreisen und Ländern recht knapp gehalten. Laut SWR drohen für das kommende … weiterlesen

Feuer frei in Boppard und atmosphärische Störungen in Bingerbrück

Über 200 Wildsauen werden pro Jahr in den Bopparder Jagdrevieren Eisenbolz und Buchenau erlegt. Trotzdem wühlen immer mehr Tiere durch Gärten, Komposthaufen und manchmal auch durch Müllsäcke. Im Bopparder Stadtteil Buchenau nerven die Tiere besonders. … weiterlesen

Rüdesheim und der Millionen-Radweg

Mit dem Rad nach Rüdesheim zu fahren ist am Mittelrhein die teuerste Art der Fortbewegung. Nicht für die Radler, aber für die Steuerzahler. Wegen der komplizierten Geologie und den Auswirkungen auf die Bundesstraße sind in … weiterlesen

Das verstopfte Tor zum Welterbetal

Für die einen ist Bingerbrück das Tor zum Welterbetal, für die anderen die nächste große Dauerbaustelle. Noch im September rollen Bagger und Abrissbirne an, um die „Kita am Mäuseturm“ dem Erboden gleich zu machen. Auf … weiterlesen

Ein Albtraum für Gastronomen und die Reise ins Mittelalter

Die Lage am Rheinufer ist fantastisch, die Möglichkeit zur Außengastronomie verlockend und die Küche perfekt ausgestattet, trotzdem ist die Bopparder Burg für Wirte nicht zu gebrauchen. 2 Pächter sind gescheitert. Der letzte hinterließ den Betrieb … weiterlesen

Knattern bis Koblenz und Bingerbrück ist ausgebucht

Trotz Hitzwelle, Waldbrandgefahr und Niedrigwasser steht das nächste „Rhein in Flammen“ außer Frage. Am 13. August darf es zwischen Spay und Koblenz wieder knallen und knattern wie in alten Zeiten. 2020 und 2021 war das … weiterlesen

In Holzfeld gibt es Leute mit Eiern

Jeder Lebensmittelskandal hat seinen Übeltäter, aber zum Glück ist manchmal auch jemand mit Zivilcourage dabei. So wie Sonja Böhmer aus dem Bopparder Höhenort Holzfeld. Die Mitgründerin von „Frei-Land-Ei“ bekam mit, dass ein rechtsrheinischer Großkunde ihre … weiterlesen

Ampelregierung rund um Bingen und halbe Schoppen im Hilchenhaus

Was Rüdesheim und Lorch seit Jahren mitmachen, haben Bingen und Umgebung noch vor sich. Bis zur Buga 2029 muss in der Stadt noch viel gebaggert werden. Immerhin gilt eine Vollsperrung der Bundesstraße – anders als … weiterlesen

„Weil die Menschen das wertschätzen und weil es notwendig ist“

Im Sommer haben die Lorcher Hausätzte Matthias Ott und Michael Ohmer in Rekordzeit ihre Stadt und die Umgebung durchgeimpft. (Mittelrheingold inklusive). Die Zusammenarbeit von Medizinern, örtlicher Apotheke, Stadtverwaltung und ehrenamtlichen Helfern klappte nirgendwo besser als … weiterlesen

Der lange Weg zum Hochwasserschutz

Eigentlich war die Verbandsgemeinde Loreley schnell bei der Sache: Wenige Monate nach den schweren Unwettern 2016 beauftragte sie das Ingenieurbüro Dr. Boettcher aus Urbar bei Koblenz mit einem Hochwasserschutzkonzept und stellte fast 150.000 Euro dafür … weiterlesen

Flut und Verwaltung

Im reichen Kreis Mainz-Bingen ist die Verbandsgemeinde Rhein-Nahe zwar die schönste, aber auch die ärmste und vom Klimawandel besonders bedrohte. Eine Katastrophe wie im Ahrtal ist den Menschen zwischen Bacharach und Trechtingshausen bisher zwar erspart … weiterlesen

Das teuerste Grundstück von Rüdesheim

Der frühere Rüdesheimer CDU-Chef Anton Mosler macht das Geschäft seines Lebens: Laut „Wiesbadener Kurier“ hat er der Stadt vor über 20 Jahren die alte Stadtwaage mit 160 Quadratmeter Grund abgekauft – für 150.000 DM. Mosler … weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: