„Lahnsteiner Stadtmauerbienen“ könnte auch eine Karnevalstruppe sein; tatsächlich handelt es sich um ein Projekt der Bio-Imkerei „BeeOrganic“. Mit Unterstüzung der Stadt Lahnstein hält Imker Julian Detemple rund 80.000 Bienen auf der historischen Stadtmauer am Salhofplatz. Gerade war Honig-Ernte. 70 Kilo konnten Detemple und sein Helfer Benjamin Dienst diesmal abfüllen. Den Stadtmauer-Honig vermarktet die städtische Tourist-Info unter Petra Bückner als „Hexengold“ oder „Lahngold“.  Bei der Imkerei gibt es noch mehr Honig vom Mittelrhein. Die Lahnsteiner Adresse von BeeOrganic hätte sich keine Werbeagentur ausdenken können: „Im Süßgrund 9a“. Pressemitteilung der Stadt Lahnstein (per Mail), blog.beeorganic.de (Website der Imkerei)

Foto: Alina Hillesheim / Stadt Lahnstein

Julian Detemble (r.) bei der Honig-Ernste. Foto: Alina Hillesheim / Stadt Lahnstein.

Die Bombe von Bingerbrück

Das Niedrigwasser hat einen weiteren Bombenfund freigegeben. Am Rheinufer bei Bingerbrück tauchte eine Fliegerbombe aus dem 2. Weltkrieg auf. Die Polizei unterbrach am frühen Montagnachmittag den Schiffsverkehr, stoppte die Züge und sperrte die linksrheinische B9. Nach einer Stunde konnte der Blindgänger entschärft werden. Der Bahnhof von Bingerbrück (heute: Bingen Hauptbahnhof) wurde 1944/1945 mehrmals bombardiert. Allgemeine Zeitung, kaltnaggisch.net (Bingerbrück-Blog mit historischen Fotos)

Bombenfund vom 30. Juli. Foto: Wasserschutzpolizei Bingen.

Bombenfund vom 30. Juli. Foto: Wasserschutzpolizei Bingen.

Protestplanschen in Boppard

Die Bürgerinitiative „Boppard braucht wieder sein Freibad“ protestiert mit einer  ungewöhnlichen Aktion gegen den wasserscheuen Bürgermeister Walter Bersch: Am kommenden Samstag füllt die Freiwillige Feuerwehr ab 10 Uhr einen Plastik-Pool auf dem Marktplatz. Wer mit Schwimmhilfe vorbei kommt, bekommt ein Gratis-Eis, gestiftet vom Bopparder Rewe-Händler Hans-Otto May. Wer mag, bringt sein eigenes Planschbecken mit; die Feuerwehr sorgt für Wasser. Mit der Aktion will die Bürgerinitiative  von Eva Schneider und Niko Neuser auf die Untätigkeit der Stadtverwaltung aufmerksam machen. Das marode Freibad ist noch nicht saniert, obwohl der Stadtrat im September 2015 einen entsprechenden Beschluss gefasst hatte. Rhein-Zeitung, Facebook (Bürgerinitiative)

Auf der Mauer, auf die Dauer

Wer sich an der Ampel zwischen Oberwesel und St. Goar fragt, wozu das alles: Die Rheinufermauer wird gerade ausgebessert. 300 Meter kosten laut „RZ“ 270.000 Euro. Im Oktober soll der Verkehr wieder zweispurig rollen. Rhein-Zeitung

Mini-Demo in Rüdesheim

Bei der Demonstration gegen den Zirkus Busch in Rüdesheim sind am Sonntag nur 15 Tierschutz-Aktivisten zusammengekommen. Sie protestierten gegen die ihrer Ansicht nach nicht artgerechte Haltung von Wildtieren. Der „Wiesbadener Kurier“ schildert die Stimmung als „emotional“. Die Polizei war mit 4 Beamten vor Ort. Der Zirkus verweist auf ordnungsgemäß durchgeführte tierärztliche Kontrollen. Wiesbadener Kurier

Niederheimbach lehnt die frühe Buga ab

Nach Bacharach hat sich auch Niederheimbach gegen den vorgezogenen Buga-Termin 2029 ausgesprochen. Der Gemeinderat will beim ursprünglich geplanten 2031 bleiben, weil er in der Terminänderung keine Vorteile, sondern nur unnötigen Zeitdruck sieht. Die Kritiker macht stutzig, dass das Mittelrheintal 2029 für München einspringen würde – die Millionenstadt hat sich laut SWR mehr Vorbereitungszeit für die Buga ausbedungen. Allgemeine Zeitung, SWR (Buga-Zuschlag)

Die neue Wermut-Welle

Gin war angeblich gestern, jetzt soll Wermut durch die Hipster-Kehlen rinnen. Meine wie immer gut informierte Blogger-Kollegin Tanja Werle berichtet über ein Projekt des Stuttgarter Brenners Lars Erdmann mit Weinen von Christin Jordan. Mittelrheingold-Leser kennen Christin und ihren Partner Lars Dalgaard als Weinjournalisten und Nebenerwerbswinzer in Martinsthal und Oberdiebach.  rheingauprinzessin.de, Mittelrheingold (7 Fragen an Kristin Jordan und Lars Dalgaard)

Foto des Tages

#rhein#bacharach#niedrigwasser#sandbänke

Ein Beitrag geteilt von MartinZ (@macam58) am

Mittelrheingold per Mail

Der wöchentliche Newsletter „Mittelrheingold Auslese“ sammelt die besten Artikel, Videos und Termine. Hier geht’s zum kostenlosen Sonntags-Abo