Nach der Fusion von St. Goar-Oberwesel mit der Hunsrück-VG Emmelshausen zum Jahreswechsel wird es nur noch eine echte Mittelrhein-Verbandsgemeinde geben: Die VG Loreley mit Sitz in St. Goarshausen. Dort will im kommenden Jahr die SPD das Kommando übernehmen. Mike Weiland aus der Partei-Hochburg Kamp-Bornhofen tritt bei der Bürgermeisterwahl am 15. März gegen Amtsinhaber Werner Groß an. Weiland ist nicht nur vor Ort eine Macht. Er führt die SPD im Rhein-Lahn-Kreis und leitet im Hauptberuf das Ministerbüro von  SPD-Landeschef und Innenminister Roger Lewentz, der ebenfalls in Kamp-Bornhofen lebt. Bis zum 27. Januar können sich noch weitere Kandidaten melden. Eine eventuelle Stichwahl würde am 29. März stattfinden. Rhein-Zeitung, mike-weiland.de

Blick über die Burg Katz zur Loreley. Foto: Dominik Ketz / Rheinland-Pfalz Tourismus

Sauer in Salzig

Im katholischen Bistum Trier rollt eine Gebietsreform an, die kaum einen Stein auf dem anderen lässt. Bischof Stephan Ackermann will 887 Pfarreien in seiner Diözese zu 35 so genannten „Großpfarreien“ zusammenlegen. Die linksrheinischen Mittelrhein-Gemeinden sind 2021 fällig, dann verliert sogar Oberwesel seinen eigenen Pfarrer. Der bischöfliche Flurbereingungs-Furor macht im Bistum böses Blut, denn mit den Pfarreien gehen gewachsene Strukturen und jahrhundertealte Traditionen unter. In Bad Salzig haben sich Katholiken der (Noch-)Pfarrgemeinde St. Aegidius an den Bischof und seinen Generalvikar Ulrich von Plettenberg gewandt. Sie beschweren sich laut „RZ“ über fehlende Transparenz und „Diktat von oben“. Die Kritk tropft an der Bistumsleitung ab wie an einer Teflonpfanne. Alles finde „den Respekt und die Anerkennung des Generalvikars“, zitiert die „RZ“ eine Sprecherin des Bistums. Ändert wird sich trotzdem nichts. St. Aegiudius und die anderen katholischen Pfarreien zwischen Boppard und Trechtingshausen gehen in der neuen XXL-Pfarrei Boppard auf. Rhein-Zeitung, YouTube (Video des Bistums zur Gebietsreform)

Rüdesheim räumt ab

Der leer stehenden Rheinhalle in Rüdesheim wird im kommenden Jahr der Garaus gemacht. Ab Januar organisiert das Ingenieurbüro von Jürgen König die Entkernung des Gebäudes. Mit Rücksicht auf die Touristen-Saison sollen die Arbeiten ab Ostern ruhen, der eigentliche Abriss ist erst für Anfang 2021 vorgesehen. Die Kommunalpolitik hat noch nicht entscheiden, was aus dem Innenstadt-Gelände werden soll. Wiesbadener Kurier

Mittelrheinerin des Tages: Denise Frühauf

Die Mitarbeiterin des Binger Ordnungsamtes organisiert gerade die 5. Wahl in diesem Jahr: Nach Kommunalwahl, Europawahl, Bürgerbefragung und dem ersten Wahlgang für das Amt des Oberbürgermeisters geht es am Sonntag ins Finale. Die Binger entscheiden, ob Thomas Feser für weitere 8 Jahre auf Burg Klopp residiert oder sein SPD-Herausforderer Michael Hüttner übernimmt. Frühauf ist darum auch am Wochenende im Einsatz. Allgemeine Zeitung

Zahl des Tages

200 Kilometer von seinem Reiseziel entfernt fand sich ein indischer Student in Koblenz wieder. Der unfreiwillige Mittelrhein-Besucher wollte von Mainz nach Saarbrücken, stieg aber in den falschen Zug und landete schließlich auf einen Abstellgleis am Koblenzer Hauptbahnhof. Weil die Türen verriegelt worden waren, musste er von der Bundespolizei aus dem Waggon befreit werden. Die Beamten brachten ihn anschließend zum richtigen Zug. Rhein-Zeitung

Foto des Tages

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

#hardthöhe #mittelrhein #einwochenendemitfreunden #burg #castle

Ein Beitrag geteilt von Geoloewe (@geoloewe) am

Sonntags kommt Mittelrheingold mit der Post

Der wöchentliche E-Mail-Newsletter „Mittelrheingold Auslese“ sammelt die besten Artikel, Videos und Termine. Hier geht’s zum kostenlosen Sonntags-Abo.