Boppards Traum vom Thermal-Hallenbad ist geplatzt. Selbst wenn ein Neubau für rund 9 Millionen Euro finanziert werden könnte: Die Betriebskosten wären nicht zu bezahlen. Laut Gutachter (Kosten: 36.373,54 Euro) müsste die Stadt jährlich fast 650.000 Euro zuschießen.  Der Bopparder Stadtrat zeigte sich geplättet. „Wenn ich in die Gesichter gucke, kommt es mir so vor, wie wenn man nach 15 Jahren Ehe erkennt, dass man den falschen Partner geheiratet hat“, zitiert die „RZ“ SPD-Mann Niko Neuser. In Boppard war jahrelang über den Zukunft von Hallen- und Freibad gestritten worden. Beide Einrichtungen sind längst geschlossen; im leeren Hallebad (Baujahr 1972) durfte im vergangenen Jahr die Polizei mit Sprengstoff trainieren. Jetzt richten sich die Hoffnungen auf das Freibad. Es soll zur Saison 2021 wiedereröffnet werden. Rhein-Zeitung

Foto: Romantischer Rhein Tourismus / Friedrich Gier.

Foto: Romantischer Rhein Tourismus / Friedrich Gier.

Bacharach sieht feuerrot

Ein Jahr nach Schließung der Bacharacher Sparkassenfiliale scheint dort jetzt auch der verbliebene Automaten-Standort zu wackeln. Das hochprofitable öffentlich-rechtliche Kreditinstitut prüft nach Erkenntnissen von Bacharach-Bloggerin Friederike Schikora „derzeit diverse Möglichkeiten und Optionen“. Sparkassen-Mitarbeiter sieht man in Bacharach nur noch im wöchentlichen „feuerroten Spielmobil“ (Volksmund), einer mobilen Filiale, die für jeweils 60 Minuten am Rathaus parkt. Der Sparkassen-Konkurrent Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück ist in Bacharach noch mit einer klassischen Zweigstelle vertreten.  rund-um-bacharach.de

Sparkasse: “ambulante Kunden-Pflege” mit Humor

Friede den Hütten

Apropos Mobilität: 2 Jahre lang haben Studierende der Hochschule Mainz über einer mittelrheinischen Architektur-Aufgabe gebrütet. Sie entwarfen so genannte „tiny houses“, transportable Mini-Unterkünfte für Wanderer und andere Naturliebhaber. Wie das in einigen Jahren aussehen könnte, zeigte eine Ausstellung in Mainz. buga2029.blog

Raum ist in der kleinsten Hütte: Ausstellung zeigt Entwürfe von Mini-Gästehäusern

Mittelrheinerin des Tages: Marie Dillenburger

Die 18-Jährige will im kommenden Monat zur Mittelrhein-Weinkönigin gewählt werden. Dillenburger stammt aus Bornich, wo ihre Eltern Weinberge im Nebenerwerb bewirtschaften. „RZ“-Redakteurin Karin Kring hat die die mögliche neue Wein-Queen besucht. Rhein-Zeitung

Zahl des Tages

Null Schadstoffe stößt das hybride Kanal-Schubboot „Elektra“ aus, das ab 2020 von einer Kombination aus Brennstoffzellen und elektrischem Antrieb rund um Berlin erprobt wird. Es ist das weltweit erste seiner Art. Die beiden Schiffsschrauben liefert das Mittelrhein-Unternehmen Schottel aus Spay. binnenschifffahrt-online.de

Termine des Tages

Boppard –  Literaturabend Herbstlese in der Stadtbücherei – 21. Oktober, 19 Uhr 30. boppard-tourismus.de

Boppard – „Yesterday“ /  Cinema in der Stadthalle –  21. Oktober 20 Uhr. boppard-tourismus.de

Foto des Tages

Sonntags kommt Mittelrheingold mit der Post

Der wöchentliche E-Mail-Newsletter „Mittelrheingold Auslese“ sammelt die besten Artikel, Videos und Termine. Hier geht’s zum kostenlosen Sonntags-Abo.