Journalistisches Blog über das UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal

Schlagwort: Spay Seite 2 von 11

Wohin mit den Wohnmobilen und Schlagseite in Spay

Wohnmobil-Touristen gelten als kaufkräftig und spendabel. Wer sich ein rollendes Schlafzimmer zum Preis eines Einfamilienhauses am Mittelrhein leisten kann, gönnt sich auch sonst gern etwas. Anders als die Passagiere der Flusskreuzer gehen Wohnmobilisten an Land essen und kaufen regelmäßig in lokalen Geschäften ein. Das Problem sind die fehlenden Stellplätze. „AZ“-Redakteurin Christine Tscherner hat sich darüber mit den Vermietern Frank und Mechthild Schieferdecker unterhalten. Sie haben in Bingen 40 Plätze gepachtet, könnten das Doppelte vermarkten und wundern sich, dass die Stadt nicht mehr für die Gäste mit den ganz großen Autos tut. Ein Vorbild könnte Lahnstein sein. Dort brummt der Tourismus u. a. wegen der Wohnmobilisten. Die Stadt verfügt über insgesamt 5 Camping- und Wohnmobilplätze.  Allgemeine Zeitung, Mittelrheingold (Lahnstein, 2018)

Campen mit Blick auf Burg Stolzenfels: Wohnmobilhafen "Im Kränchen" in Lahnstein. Foto: Matthias Hamm

Wohnmobilhafen „Im Kränchen“ in Lahnstein. Foto: Matthias Hamm.

Schlagseite in Spay

Spay ist eine der wenigen Mittelrhein-Gemeinden mit industrieller Bedeutung. Dort sitzt das traditionsreiche Schiffstechnik-Unternehmen Schottel, benannt nach einer nahe gelegenen Untiefe im Rhein („Auf der Schottel“). Noch im vergangenen Jahr liefen die Geschäfte bestens, aber jetzt herrscht Flaute. Schottel muss sparen und streicht 150 seiner weltweit 950 Arbeitsplätze. 90 davon fallen am Hunsrücker Produktionsstandort Dörth und in der Zentrale in Spay weg. Betriebsbedingte Kündigungen will Schottel nach Möglichkeit vermeiden. Stattdessen setzt man auf natürliche Fluktuation und Vorruhestandsregelungen. Schottel leidet nach eigenen Angaben unter der weltweiten Krise des Freihandels. Wegen drohender Handelskriege und unberechenbarer Zollkonflikte halten sich internationale Kunden mit Investitionen zurück. SWR, Rhein-Zeitung, binnenschifffahrt-online.de

Schottel streicht 150 Stellen

Die Hesse komme

Am 14. September wird am Rhein aufgeräumt. Für die internationale Müllsammelaktion „RhineCleanUp“ formieren sich überall im Welterbe-Tal Teams. Der „Wiesbadener Kurier“ hat zusammengefasst, was sich im hessischen Teil tut. In Rüdesheim etwa ziehen eine Privatinitiative und eine städtische Gruppe los, in Assmannshausen haben sich weitere Aktivisten zusammengeschlossen und in Lorch ist u. a. der Verein „Wir für Lorch“ dabei. Den kompletten Überblick über alle Ufer und Abschnitte bietet die Website rhinecleanup.org

Mittelrheiner des Tages: Deniz Zimmermann

Der Binger Friseur hat Ärger mit der Stadtverwaltung. Seine Werbeschilder an der Ecke Schmittstraße / Schlossbergstraße sind zwar nicht größer als die des Vormieters, verstoßen laut Bauamt aber gegen eine zwischenzeitlich erlassene Gestaltungssatzung. Die „AZ“ berichtet über den Handwerksmeister, der schon vor der Neueröffnung im Frühjahr mit unerwarteten Auflagen zu kämpfen hatte. Allgemeine Zeitung

Zahl des Tages

3 Varianten gäbe es theoretisch für die Rheinquerung zwischen St. Goar und St. Goarshausen: Eine Brücke im Tal, eine Hochbrücke und ein Tunnel. Realistisch ist nur Variante 1, denn eine Hochbrücke wäre zu hässlich und ein Tunnel zu teuer. Trotzdem lässt die rheinland-pfälzische Straßenbauverwaltung  jetzt alle Möglichkeiten prüfen. Laut Anzeigenzeitung „Blick Aktuell“ soll ein Gutachter die „visuellen Wirkungen einer Rheinquerung“ darstellen. blick-aktuell.de

Termine des Tages

Bingen – Rochusfest  – 18.-25. August. bingen.de

Osterspai – Rathausfest – 18. August. loreley-touristik.de

Oberwesel-Langscheid – Backesfest – 24. August, ab 15 Uhr. VG St. Goar-Oberwesel

Bacharach – Kulinarische Sommernacht am Rhein – 24. August, ab 15 Uhr. rhein-nahe-touristik.de

Maria Ruh – „Saby’O“ / Konzert auf der Freilichtbühne – 24. August, 18 Uhr 30 (Einlass). maria-ruh.de, momente.shop (Tickets)

Lahnstein – „Kalauer Tour“ durch die Altstadt – 24, August, 19 Uhr. lahnstein.de

Oberwesel – „Kein Ort. Nirgends“ / Theaterfestival „An den Ufern der Poesie“ – 24. August, 19 Uhr 30. mittelrheinfestival-poesie.com

Bingen – „Bat-Night Fledermausnacht in den Rheinauen“ – 24. August, 20 Uhr 15. bingen.de

Foto des Tages

Sonntags kommt Mittelrheingold mit der Post

Der wöchentliche E-Mail-Newsletter „Mittelrheingold Auslese“ sammelt die besten Artikel, Videos und Termine. Hier geht’s zum kostenlosen Sonntags-Abo.

Das große Aufräumen und ein Brunnen für Boppard

Am 14. September geht das große „RhineCleanUp“  in die nächste Runde.  Entlang des Rheins sammeln wieder tausende von freiwilligen Helfern Müll, der die Ufer verschandelt und irgendwann in der Nordsee landen würde. Im Welterbetal koordiniert der Zweckverband Welterbe die Aktion. Projektleiter Maximilian Siech sucht noch lokale Ansprechpartner für Rhens, Spay, Bacharach, Niederheimbach, Trechtingshausen, Lahnstein, Braubach, Osterspai, Kamp-Bornhofen, St. Goarshausen und Kaub. Es können Vereine, Verbände, Initiativen, Organisationen, Schulen, Kindergärten oder auch Einzelpersonen sein. Sie sollen die Aktionen vor Ort abstimmen. Wer sich engagieren möchte: E-Mail an Maximilian genügt: m.siech@zv-welterbe.de. Infos zum internationalen RhineCleanUp gibt es unter rhinecleanup.org/de.

Die Pfalz bei Kaub

Auch in Kaub wird aufgeräumt. Foto: Romantischer Rhein / Henry Tornow

Brunnen für Boppard und die Loreley

Apropos saubere Natur: Die umweltfreundlichste Plastikflasche ist die, die gar nicht produziert wird. Das Land Rheinland-Pfalz unterstützt darum den Bau öffentlicher Trinkwasserbrunnen. Dort kann an heißen Tagen jeder so viel Wasser zapfen wie er braucht und ist nicht mehr auf gekauftes Mineralwasser in aufwendig herbeitransportierten PET-Flaschen angewiesen. Die Installation eines Brunnens kostet zwischen 10.000 und 15.000 Euro. Das Land schießt 4.000 Euro zu. Laut Umweltministerium planen die Stadt Boppard und die Verbandsgemeinde Loreley je einen Brunnen. In Koblenz soll es sogar 2 geben. Insgesamt fördert das Land rund 100 Brunnen. Sie könnten Schätzungen zufolge mehrere Millionen Plastikflaschen sparen. t-online.de

Mittelrheiner des Tages: Richard Wagner

Der Komponist gehörte im 19. Jahrhundert zu den zahlreichen Promi-Gästen der Burg Klopp. Laut „AZ“ wäre er gern länger geblieben: Im Gästebuch des damaligen Besitzers beschrieb er sie als „Ideal meiner Vorstellungen einer Wohnung für mich“. Binger Sütterlin-Experten haben die alten Handschriften entziffert. Dabei fanden sich u. a. Einträge von Victor Hugo und Otto von Bismarck. Seit 1897 wird auf Burg Klopp nur noch im Dienst geschlafen: Damals zog die Binger Stadtverwaltung ein. Allgemeine Zeitung

Zahl des Tages

170.000 Menschen waren am Samstag beim XXL-Feuerwerk „Rhein in Flammen zwischen Spay und Koblenz auf den Beinen. In der Koblenzer Tourist-Info ging nichts mehr  – die Stadt war komplett ausgebucht. SWR (mit Video)Rhein-Zeitung (Koblenz), Rhein-Zeitung (Lahnstein und Braubach)

Termine des Tages

Niederheimbach – Kerb – 11. August. rhein-nahe-touristik.de

Bornich – Bornicher Winzerfest – 12. August. loreley-touristik.de

Foto des Tages

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

#rhein #bingen

Ein Beitrag geteilt von Мария (@mariadanilov) am

Sonntags kommt Mittelrheingold mit der Post

Der wöchentliche E-Mail-Newsletter „Mittelrheingold Auslese“ sammelt die besten Artikel, Videos und Termine. Hier geht’s zum kostenlosen Sonntags-Abo.

 

Ein Herz für Hotelschiffe

Vom Kreuzfahrt-Boom profitiert bislang vor allem Rüdesheim. Im gegenüberliegenden Bingen diskutiert man stattdessen, ob die Hotelschiffe überhaupt erwünscht sind. Jetzt hat sich Oberbürgermeister Thomas Feser in die Debatte eingeschaltet. Er sieht die Flusskreuzer als „große Chance für die Stadt“ und will Kritiker mit einer „Anlegeordnung“ besänftigen. Dort soll u. a. geregelt werden, wie lange die Motoren am Liegeplatz laufen dürfen und wie viel Lärm an Bord erlaubt ist. Laut Feser sind Hotelschiffe in Bingen „immer herzlich willkommen“.  Die Pressemitteilung des Oberbürgermeisters ist ein Seitenhieb auf die FDP, die sich von den Schiffen gestört fühlt. bingen.de

Bislang ankern in Bingen vor allem Ausflugschiffe. Foto: Stadt Bingen

Lorch entspannt sich

2017 sorgte die Auflösung der Freiwilligen Feuerwehr in Lorchhausen für viel böses Blut. Weil die Truppe zu klein geworden war, musste sie 2017 mit der Feuerwehr in Lorch fusionieren. Die meisten Ehrenamtlichen stiegen aus und der zwischenzeitlich abgewählte Bürgermeister Jürgen Helbing verlor im Stadtteil viel Vertrauen. Mittlerweile ist die Stimmung wieder entspannter, schreibt Thorsten Stötzer im „Wiesbadener Kurier“. Beim Feuerwehrfest in Lorch feierten Lorcher und Lorchhäuser gemeinsam.  Wiesbadener Kurier

Das ZDF und die Rüdesheim-Radler

Der ungewöhnlich teure Radweg von Assmannshausen nach Rüdesheim bleibt ein Medienthema. Ein Team der ZDF-Sendung „Drehscheibe“ war dort unterwegs und sprach mit irritierten Touristen,  Rüdesheims Bürgermeister Volker Mosler, dem Bund der Steuerzahler und einem Vertreter der Straßenbaubehörde. Das Ergebnis ist nicht wirklich neu: Der Radweg ist keine Verschwendung von Steuergeldern, weil die schwierige Rheintal-Geografie keine andere Lösung zuließ. zdf.de (Video)

Mittelrheinerin des Tages: Lúcia Hinz

Die brasilianische Künstlerin mit Wohnsitz in Rhens eröffnet am Samstag ihre Galerie in der Boppard Rheinallee. Die Vernissage beginnt um 18 Uhr. Rhein-Zeitung, atelier-hinz.com

Zahl des Tages

Rund 120.000 Besucher kamen im vergangenen Jahr zu „Rhein in Flammen“ zwischen Spay und Koblenz. Übermorgen knallt es wieder. Der SWR übeträgt dss Spektakel live und zeigt auf seiner Website vorab die besten Aussichtspunkte. swr.de, Mittelrheingold (Terminseite/Rahmenprogramm)

Foto des Tages

Sonntags kommt Mittelrheingold mit der Post

Der wöchentliche E-Mail-Newsletter „Mittelrheingold Auslese“ sammelt die besten Artikel, Videos und Termine. Hier geht’s zum kostenlosen Sonntags-Abo.

Seite 2 von 11

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén

%d Bloggern gefällt das: