Gerd Massenkeil ist Schleusenwärter in Lahnstein – wie schon sein Vater und sein Großvater. Aber anders als seine Vorgänger kümmert sich Massenkeil nicht nur den Schiffsverkehr auf der Lahn, sondern auch um die Fischwanderung. Weil die Fischtreppe an der Schleuse nicht mehr funktioniert, muss er neuerdings mit seinen Toren über Nacht eine so genannte „Lockströmung“ erzeugen, um Lachse und Aale von der Mündung zum Oberlauf zu geleiten. „Fischschleusungsmanagement“ heißt das im Amtsdeutsch. Ob es hilft, soll u.a. ein Berufsfischer klären. Das Wasser- und Schifffahrtsamt Koblenz sieht es als Zwischenlösung bis zum Bau einer neuen Fischtreppe. Massenkeil schleust die Fische noch maximal 2 Jahre. Dann geht er in Rente. Rhein-Zeitung, Wasser- und Schiffahrtsamt Koblenz (Seite über die Schleuse Lahnstein)

Die Lahn kurz vor der Mündung in den Rhein. Foto: Romantischer Rhein-Tourismus / Henry Tornow

Die Lahn kurz vor der Mündung in den Rhein. Foto: Romantischer Rhein-Tourismus / Henry Tornow

Die Feierbiester von Trexico

Tote Hose in Trexico? Nicht mit den 15 Trechtingshäusern, die gerade einen „Festausschuss“ gegründet haben, um das Dorfleben wieder flott zu machen. Kommenden Monat stellen sie die zuletzt eingeschlafene Kerb wieder auf die Beine und im Oktober organisieren sie erstmals einen  „Genuss- und Hobby-Künstlermarkt“ im historischen Ortskern. Mit dabei sind laut „AZ“ Herbert Palmes, Mathias Brand, Bettina und Dieter Gaszczak, Michael Hennemann, Benjamin Hoffmann, Anita Junck, Stefan Junck, Bärbel Laloi, Dieter Meisenzahl, Gabi und Dirk Reschetzke, Horst Rick, Gerhard Riediger und Ruben Walldorf. Allgemeine Zeitung

Eine Vision für Fellen

Seit 15 Jahren liegt das so genannte „Bastengelände“ in St. Goar Fellen brach. Laut „RZ“ könnten auf dem früheren Industrieareal ein Altenwohnungen entstehen. Der Unternehmer Michael Mayeres aus dem nordrhein-westfälischen Mettmann hat ein Konzept namens „Neue HeimArt“ entwickelt. Anstelle eines klassisch-kompakten Seniorenheims sollen 5 Bungalows mit insgesamt 15 Appartments gebaut werden. Die Pläne müssen vom Kreis und von der Stadt St. Goar abgesegnet werden. Rhein-Zeitung, michaelmayeres.de (Website des Projektentwicklers)

Grüße von der Grube Gute Hoffnung

Jahrhundertelang wurde in der Grube Gute Hoffnung bei Wellmich Erz abgebaut. Seit 1961 ist das kleine Bergwerk geschlossen, aber eine frühere Halde erinnert die Wellmicher gerade wieder daran. Weil der Hang abzurutschen droht, muss er für knapp 20.000 Euro mit Fangnetzten gesichert werden. Erst danach können Sanieungsarbeiten am Wellmicher Bach beginnen. Er hatte beim Starkregen 2016 Rohre platzen lassen und einen Krater im Tennisplatz aufgerissen.  Rhein-Zeitung, Wikipedia (über die Grube Gute Hoffnung) 

Raststätte Lorchhausen

Rund 380.000 Euro lässt sich die Stadt Lorch die Sanierung des alten Feuerwehrhauses in Lorchhausen kosten. Das Gebäude steht anschließend Vereinen zur Verfügung und soll als Raststation für Wanderer dienen. Außerdem gibt es Pläne für ein Heimatmuseum. Wiesbadener Kurier

Termine des Tages

Bingen – „Stefan Georges 150. Geburtstag“ / Diskussionsveranstaltung mit der Stefan-George-Gesellschaft – 12. Juli, 18 Uhr. bingen.de

Lahnstein – „Der Name der Rose“ / Lahnsteiner Burgspiele – 12. Juli, 20 Uhr. lahnsteinerburgspiele.de

Foto des Tages

Mittelrheingold gibt’s auch per Mail

Der wöchentliche E-Mail Newsletter „Mittelrheingold Auslese“ sammelt die besten Artikel, Videos und Termine. Hier geht’s zum kostenlosen Sonntags-Abo.