Journalistisches Blog über das UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal

Schlagwort: Rheindiebach Seite 1 von 3

Brücken-Ruinen in Bingen und 70er-Jahre-Beton in Rheindiebach

Wenn im Mittelrheintal über Fähren und Brücken diskutiert wird, kommt gern die Rede auf die „ja schon mal vorhandene“ und „in Rekordzeit gebaute“ Hindenburgbrücke zwischen Bingen und Rüdesheim. Dort rollte rund 30 Jahre lang der Eisenbahnverkehr. 1945 sprengte die Wehrmacht sie in die Luft. Ein Neubau an gleicher Stelle gilt als unwahrscheinlich, aber die Überreste stellen die Binger vor Probleme: Sanieren oder ganz abtragen? „AZ“-Redakteurin Christine Tscherner hat sich umgehört. Möglich wäre eine touristische Nutzung mit Aussichtsplattform. Allgemeine Zeitung

Rheinblick vom Binger Rochusberg. Foto: Stadt Bingen.

In Rheindiebach enden die 70er

Die frühere Hauptschule Petersackeshof in Rheindiebach würde heute kein Bauamt mehr genehmigen. Der Betonklotz aus den 70ern ist ein Fremdkörper in der Landschaft und eine energetischer Totalausfall – laut „AZ“ verheizt die Verbandsgemeinde Rhein-Nahe im gesamten Komplex jedes Jahr 100.000 Euro, die angeschlossene Grundschule mit eingerechnet. Das Gebäude steht größtenteils leer und gilt als schadstoffbelastet. Die Sanierungskosten wären so hoch, dass jetzt über eine radikale Lösung diskutiert wird: den Abriss. Ein Gutachter schätzt die Kosten auf 500.00 bis 700.000 Euro. Die Investition könnte sich lohnen, denn allein die Schadstoffsanierung würde ähnlich viel Geld verschlingen. Der Grundschultrakt bliebe erhalten, müsste allerdings umgebaut werden. Allgemeine Zeitung

Die Mittelrhein-Party geht weiter

Der Weg zur Bundesgartenschau 2029 ist mit Rheinland-Pfalz-Tagen gepflastert: 2022 soll das Landesfest in Koblenz stattfinden und damit eine kleine Mittelrhein-Serie fortsetzen. 2020 ist Andernach an der Reihe und 2021 Boppard. SWR

Mittelrheinerin des Tages: Cäcilia Neise

Busse, die nicht halten, Fahrpläne, die zu hoch hängen und Wartebänke, die nicht aufgestellt werden, sondern im Depot lagern: Gegen diesen und anderen alltäglichen Rüdesheim-Wahnsinn kämpft Cäcilia Neise. Die 86-Jährige setzt sich unerschrocken für behindertengerechten und altenfreundlichen Bus- und Bahnverkehr ein. Ihretwegen kommt im Oktober sogar der Peitionsausschuss des Hessischen Landtages nach Rüdesheim. Neise setzt ihren Widersacher Volker Mosler unter Druck- der Bürgermeister kämpft gerade um seine Wiederwahl. Wiesbadener Kurier

Zahl des Tages

Nur 1 Tag hat es bis zur Festnahme eines Tatverdächtigen in Lahnstein gedauert. Der Mann, 46, steht unter Verdacht, am Mittwoch einen 67-Jährigen getötet zu haben. Das Opfer wurde in einer Gartenanlage in Niederlahnstein gefunden. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Totschlags. Rhein-Zeitung, SWR

Termine des Tages

Boppard – Flechtkurs für Stühle und andere Möbelstücke im Museum in der Kurfürstlichen Burg – 28. September – 10 – 17 Uhr. boppard-tourismus.de

Oberwesel – RhineCleanUp – 28. September, 10 Uhr. ogv-mittelrhein.de

Lahnstein – Mittelaltermarkt – 28. September, 12 – 22 Uhr. lahnstein.de 

Boppard – Weinfest – 28. September, ab 14 Uhr. boppard-tourismus.de

Rüdesheim – „Wasser ist Leben“ / Vernissage im Kloster Eibingen – 28. September, 15 Uhr. ruedesheim.de

Lahnstein – 39. Lahnsteiner Blues Festival – 28. September, 19 Uhr. lahnstein.de

Bacharach – Robert J. Hunter / Konzert in der „Münze“ – 28. September, 20 Uhr. VG Rhein-Nahe

Foto des Tages

Sonntags kommt Mittelrheingold mit der Post

Der wöchentliche E-Mail-Newsletter „Mittelrheingold Auslese“ sammelt die besten Artikel, Videos und Termine. Hier geht’s zum kostenlosen Sonntags-Abo.

Darf es eine Burg oder lieber eine Ruine sein?

Wer schon immer eine Burg am Mittelrhein besitzen wollte: Jetzt wäre die Gelegenheit. Auf dem Immobilienportal Immowelt.de steht die Heimburg in Niederheimbach zum Verkauf. Sie umfasst 23 Zimmer auf 643 Quadratmetern. Zu den Highlights gehört eine Terrasse, von der man einen „sehr schönen Blick auf den Rhein und das gegenüber liegende Ufer hat“ (O-Ton Makler). In den 20er Jahren gehörte die Heimburg dem Ruhr-Industriellen Hugo Stinnes, einem der reichsten Deutschen seiner Zeit. Sie soll 2,85 Millionen Euro kosten.

Die Heimburg in Niederheimbach. Foto: Alexander Hoernigk / Wikipedia / Creative Commons.

Die Heimburg in Niederheimbach. Foto: Alexander Hoernigk / Wikipedia / Creative Commons.

Wer es etwas günstiger und luftiger mag: Gleich nebenan in Rheindiebach ist die Ruine Fürstenberg im Angebot. Sie kostet 520.000 Euro und ist laut Makler „renovierungsbedürftig“, aber dafür „voll unterkellert“. immowelt.de (Heimburg), immowelt.de (Fürstenberg)

Der goldene Reiter von Bingerbrück

Das Reiterstellwerk bei Bingerbrück ist je nach Betrachtung ein einzigartiges Industriedenkmal oder sinnloses Relikt aus Reichsbahnzeiten, aber in einem Punkt sind sich alle einig: Der Zustand der vergangenen Jahre war indiskutabel. Das Bauwerk des Architekten Hans Kleinschmidt rottete lange vor sich hin, ehe die Bahn 2018 über 700.000 Euro für die Sanierung locker machte. Der Konzern will dort Büros unterbringen. „AZ“-Redakteurin Christine Tscherner hat sich nach dem Stand der Dinge erkundigt. Demnach läuft alles nach Plan, neue Fenster sind bereits eingebaut, und die Entscheidung über die Außenfarbe ist auch schon gefallen: Es bleibt bei dunkleren und erdigen Tönen, eine Reminiszenz an die Rheinburgen. Allgemeine Zeitung

Rätseln um das Windkraft-Urteil

Die „Rhein-Zeitung“ hat in Sachen Koblenzer Windkraft-Urteil bei Ministerien und Kreisverwaltungen nachgefragt. Tenor: Nach außen geben sich alle gelassen, aber die Rechtsabteilungen analysieren den Richterspruch intensiv. Die Frage ist, ob der Bau von 3 Windrädern bei Boppard-Weiler ein Einzelfall oder ein Dammbruch ist. Das Oberverwaltungsgericht sieht keinen gravierenden Eingriff in die Landschaft; die Entscheidung fiel offenbar rein subjektiv und ohne Expertenbefragung. Eine Berufung ist nicht möglich. Die Kreisverwaltung in Simmern könnte allerdings noch andere Gründe finden, die gegen  den Bau sprechen. Rhein-Zeitung

Mittelrheinerin des Tages: Marliese Tabarelli

Die Chefin des Stadtmarketing-Vereins „Bingen Unternehmen Zukunft“ zeigt in einer SWR-Reportage, wie sich lokale Einzelhändler vernetzen und für ihren Standort kämpfen. Zu Wort kommen auch Menschen, die es nach Ansicht einiger Binger Nörgler gar nicht geben dürfte: Innenstadt-Fans und zufriedene Kunden. SWR (Video)

Zahl des Tages

1000 Tonnen Müll schwemmt der Rhein pro Jahr in die Nordsee. Teile davon gelangen in den Nahrungskreislauf. Ein guter Grund, heute beim „RhineCleanUp“ anzupacken. Mehrere 10.000 Freiwillige räumen heute an den Ufern auf; Kommunen und Sponsoren unterstützen mit Geräten und Logistik. Die Aktion läuft in allen Rheinanlieger-Staaten zwischen Alpen und Küste. Im Oberen Mittelrheintal werden die Einsätze vom Zweckverband Welterbe koordiniert. SWR, rhinecleanup.org (zentrale Website mit Infos zu allen lokalen Einsätzen)

Termine des Tages

Oberwesel – Weinmarkt – 14. September. oberwesel.de

Oberwesel – „Rhein in Flammen“ – 14. September, ab 17 Uhr (Abfahrt der Schiffe). oberwesel.de

Lahnstein – Weinprobe und Buchvorstellung „Lyrische Reisen“ mit Renate Diefenbach – 14. September, 17 Uhr. lahnstein.de

Oberwesel – Oelsbergtour zu Rhein in Flammen / „Nacht der 1000 Feuer“ mit Welterbe-Wanderführer Wolfgang Blum – 14. September, 17 Uhr 30. gaestefuehrer.welterbe-mittelrhein.de

St. Goarshausen-Wellmich – „Mondlicht über Burg Maus“ / Sonderführung – 14. September, 19 Uhr 30. loreley-touristik.de

Foto des Tages

Mittelrheingold kommt auch per Mail

Der wöchentliche E-Mail-Newsletter „Mittelrheingold Auslese“ sammelt die besten Artikel, Videos und Termine rund um das schönste Tal der Welt. Hier geht’s zum kostenlosen Sonntags-Abo.

 

Der römische Arzt von Bingen und offene Türen auf der Loreley

Das römische Ärztebesteck von Bingen war in den 20er Jahren ein Sensationsfund. Noch heute ist es das wertvollste Stück im „Museum am Strom“. Karl-Maria Heidecker, Chirurg und pensionierter Chefarzt am Binger Heilig-Geist-Hospital, beschäftigt sich seit Jahrzehnten mit den antiken Instrumenten und ihren Parallelen zur modernen Medizin. Heidecker hat jetzt sogar einen Film über den „Schatz von Bingen“ finanziert. Das Video gibt es für 14,95 Euro auf DVD oder Blue Ray an der Museumskasse, in der Binger Buchhandlung Schweikhard oder im Internet. Auf YouTube ist ein Trailer zu sehen. Laut „AZ“ geht ein Drittel des Erlöses an das Museum. Allgemeine Zeitung, dreilindenfilm.de (Online-Shop der Produktionsfirma), YouTube (Trailer)

Das römische Ärztebesteck ist fast 2000 Jahre alt. Foto: Stadt Bingen.

Das römische Ärztebesteck ist fast 2000 Jahre alt. Foto: Stadt Bingen.

Offene Türen auf der Loreley

In gut 2 Monaten öffnet der neue Landschaftspark auf der Loreley. Anfang März startet bereits die Gastronomie, die laut „RZ“ den Namen „Am mythischen Fels“ tragen soll. Pächter Muzaffer Oguz stellt sein Projekt am 24. Februar bei einem Tag der offenen Tür vor. An diesem Tag gibt es auch 2 Führungen über die Baustelle (11 Uhr und um 14 Uhr). Rhein-Zeitung, Mittelrheingold (Hintergrund)

Neugestaltung des Loreley-Plateaus 2018. Foto: Ministerium des Inneren RLP.

Neugestaltung des Loreley-Plateaus 2018. Foto: Ministerium des Inneren RLP.

Nazi-Bürgermeister auf Burg Klopp

Im vergangenen Herbst erschien „Bingen im Nationalsozialismus“, ein Buch über die dunkelsten Jahre der Stadt. „AZ“-Redakteur Erich Michael Lang lobt das von Stadtarchivarin Petra Tabarelli bearbeitete Werk und wundert sich in seiner Rezension über den Umgang der Stadt Bingen mit der Vergangenheit: Sie ließ in den 70er Jahren die Reste der Synagoge abräumen,  als wäre nichts geschehen, und präsentiert im Sitzungssaal immer noch kommentarlos die Bilder der 3 Nazi-Bürgermeister Ritter, Nachtigal und Wagner. Allgemeine Zeitung, hermann-oberwesel.de (Online-Bestellung)

Mittelrheiner des Tages: Helmut Veit

Der Vorsitzende der Bürgerinitiative „Braubach lebenswerter“ engagiert sich für sichere Straßen. Großes Thema in der Stadt ist momentan ein Zebrastreifen für Grundschulkinder, den die Stadtverwaltung für unnötig hält. Rhein-Zeitung, lebenswerter-braubach.de (Website der BI)

Zahl des Tages

35 Erstklässer werden im Sommer in der Grundschule Petersackerhof in Rheindiebach eingeschult. Dass das Mittelrheintal nicht ausstirbt, zeigen die Prognosen für die kommenden Jahre: 2023 rechnet die Verbandsgemeinde mit 43 und 2024 mit 52 neuen Schulkindern. Die Schule aus den 70ern besuchen Kinder aus Bacharach und den anderen Viertälergemeinden, Trechtingshausen, Nieder- und Oberheimbach. Allgemeine Zeitung, gs-petersackerhof.de (Website der Grundschule)

Termine des Tages

Weiler Boppard – Apollonia-Kirmes – 9. Februar, VG St. Goar-Oberwesel

Boppard – „Der Junge muss an die frische Luft“ / Cinema in der Stadthalle – 9. Februar, 17 Uhr. boppard.de

Braubach  – Konzert mit Falko Hoehnisch (Bariton) und André Dolabella (Harmonium) im Schloss Philippsburg – 9. Februar, 17 Uhr. Per Mail

Oberwesel – „Brothers in arms“ / A tribute to Dire Straits – 9. Februar, 20 Uhr. oberwesel.de

Foto des Tages

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Early starts can be okay when you have a view like this on your doorstep . 24.01.19Rhine Valley, Germany

Ein Beitrag geteilt von Jadene Carey (@jadenecarey) am

Sonntags kommt Mittelrheingold mit der Post

Der wöchentliche E-Mail Newsletter „Mittelrheingold Auslese“ präsentiert die besten Artikel, Videos und Termine. Hier geht’s zum kostenlosen Sonntags-Abo.

Seite 1 von 3

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén

%d Bloggern gefällt das: