In Rüdesheim steigt der Druck auf Ministerpräsident Volker Bouffier: Der hessische Regierungschef soll dafür sorgen, dass der vorsintflutliche Bahnübergang am Bahnhof verschwindet und bis zur Bundesgartenschau 2029 ein Tunnel gebaut ist. Der „schienengleiche Bahnübergang“ – so der Fachausdruck – nervt Einheimische und Touristen seit Jahrzehnten. Am Bahnhof kreuzt die rechtsrheinische Bahnstrecke die B 42. Wenn die Schranken heruntergehen, staut sich der Autoverkehr. Ein Tunnel ist die einzig realistische Alternative, weil eine Brücke über die Schienen Stadtbild und Landschaft verschandeln würde. Die zuständige Landesbehörde Hessen Mobil beharrt trotzdem darauf, beide Möglichkeiten zu prüfen. Das würde so lange dauern, dass bis 2029 nichts fertig wäre. Die Rüdesheimer SPD hat eine Online-Petition an Bouffier und die Fraktionen im Hessischen Landtag gestartet und will in den kommenden Wochen 1800 Unterschriften für eine schnellere Planung und den Bau bis zur Buga sammeln. openpetition.de, Facebook (SPD Rüdesheim)

Seilbahn in Rüdesheim. Foto: RÜD Tourismus AG / Moritz Kertzscher

Blick auf Rüdesheim. Foto: RÜD Tourismus AG / Moritz Kertzscher

Die Vermessung der Camping-Welt

„Geomatiker“ heißt ein noch nicht sehr bekannter Ausbildungsberuf, der Vermessungstechnik, Kartografie, Mediengestaltung und Informatik verbindet. Die Geomatiker-Klasse der Berufsschule Koblenz nimmt sich jedes Jahr ein Projekt am Mittelrhein vor. Diesmal geht es um die Campingplätze im Welterbe-Tal. Die Schüler erfassen die Zahl der Stellplätze, die Ausstattung, die Gebühren und die Angebote in der näheren Umgebung: Restaurants, Supermärkte, Tankstellen. Bis zum Sommer soll eine Broschüre mit Kartenmaterial entstehen. Allgemeine Zeitung, bbs-technik-koblenz.de (Geomatik an der Carl-Benz-Schule Koblenz)

Beruhigung in Rheindiebach

Das Schulzentrum Petersackerhof im Oberdiebacher Ortsteil Rheindiebach gehört nicht gerade zu den Perlen der Welterbe-Architektur. Teuer ist das Gebäude aus den 70ern außerdem; es musste ab 2001 mit hohem Aufwand saniert werden. Aktuelle Gerüchte über Umweltbelastung und Schimmelbildung sorgten gerade wieder für Unruhe, aber Messungen ergaben Werte weit unterhalb des Grenzbereichs. Laut „AZ“ ist „alles im grünen Bereich“. Die Verbandsgemeinde Rhein-Nahe lässt trotzdem einen Teppichboden auswechseln. Allgemeine Zeitung

Die Wasserschutzpolizei wird teurer

Die länderübergreifende Zusammenlegung der Wasserschutzpolizei in Bingen und Rüdesheim ist vielleicht doch nicht so eine gute Idee. „Erste unverbindliche Aussagen deuten darauf hin, dass die Ausgaben die bisherige Annahme signifikant übersteigen könnte“, heißt es in einen Schreiben von RLP-Innenminister Roger Lewentz an seinen Parteifreund Michael Hüttner. Der Binger Landtagsabgeordnete setzt sich dafür ein, den Standort Bingen zu erhalten. Eigentlich sollen beide Dienststellen in Rüdesheim konzentriert werden. Umbau und Erweiterung der dortigen Polizeistation müssten von der rheinland-pfälzischen Seite mitfinanziert werden. Allgemeine Zeitung (E-Paper)

Mittelrheiner des Tages: Jan Hartel

Der twitternde Kommunalpolitiker aus Oberwesel (@janhartel) ist auf der Kreistagsliste der CDU im Rhein-Hunsrück-Kreis der höchstplatzierte Mittelrheiner. Er wurde auf Rang 5 gewählt. Rhein-Zeitung

Zahl des Tages

3.558.274 Besucher zählte die Buga 2011 in Koblenz. Das waren weit mehr als erwartet. Die Bundesgartenschau am Deutschen Eck gilt als die erfolgreichste überhaupt. Ein Artikel im Buga-Blog erinnert an das Koblenzer Sommermärchen, das bis heute nachwirkt. buga2029.blog

Impulse: Wie die Bundesgartenschau 2011 in Koblenz wirkte

Termin des Tages

Boppard – „Bohemian Rapsody“ / Cinema in der Stadthalle – 29. Januar, 20 Uhr. boppard.de

Foto des Tages

Dr. Zimmer empfiehlt: 1 x täglich Mittelrheingold

Die kleinste Tageszeitung am Mittelrhein gibt’s jetzt auch direkt aufs Handy. 1 x täglich wahlweise per Whatsapp, Facebook Messenger, Insta oder Telegram. Anmelden ist leicht, abmelden geht immer. Hier steht, wie’s geht.