Journalistisches Blog über das UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal

Schlagwort: Hirzenach Seite 1 von 5

Die Rheinhöhen machen mobil

Abseits der Bahngleise lebt es sich zwar ruhiger, aber nicht unbedingt bequemer. Ohne Auto ist man auf den Rheinhöhen und in der Seitentälern verloren. Nicht wenige Familien unterhalten regelrechte Fuhrparks, damit die private Logistik für alle funktioniert. Zweitwagen sind die Regel, und wenn Kinder ins Führerscheinalter kommen, steht schnell das dritte und vierte Fahrzeug vor der Tür. Gegen zu viel totes Blech helfen Car-Sharing-Projekte wie „Dorfauto“. Der SWR berichtet über die Orte im Rhein-Hunsrück-Kreis, in denen man sich  öffentlich geförderte Elektroautos teilt. Die „Dorfauto“-Aktion von Kreisverwaltung und Energieagentur Rheinland-Pfalz funktioniert. 3 Jahre lang darf je ein Dorf pro Verbandsgemeinde ein Auto nutzen. Realistischerweise ersetzen die volkseigenen E-Mobile keinen privaten Fahrzeugbestand, aber sie können nur sporadisch genutzte Zweitautos überflüssig machen, helfen dem Klima und erleichtern den Wechsel vom Verbrenner zum E-Motor. Im Welterbetal profitieren momentan Damscheid bei Oberwesel und die Bopparder Stadteile Hirzenach, Holzfeld und Rheinbay vom System „Dorfauto“. Voriges Jahr waren Oberwesel-Langscheid und Boppard-Oppenhausen an die Reihe. Laut Kreisverwaltung wurde in Langscheid 319 Mal gebucht, in Oppenhausen sogar 441 Mal. Im Dezember ziehen die E-Autos an neue Standorte. Dann sind Wiebelsheim in der VG Hunsrück-Mittelrhein und Buchenau und Weiler in Boppard an der Reihe. Das „Dorfauto“-Projekt hat international für Aufmerksamkeit gesorgt. SWR (Video), Rhein-Hunsrück-Kreis (Konzept)

Blick auf Oberwesel. Foto: Romantischer Rhein Tourismus / Henry Tornow

Werbung: Der Regensommer geht, Rheinleuchten kommt

2019 fand die bisher letzte „Rheinleuchten“-Show im Welterbetal statt, dann warf Corona alles über den Haufen. Jetzt ist endlich wieder Zeit für spektakuläre Licht-Effekte und Multimedia-Theater vor außergewöhnlicher Kulisse. Im Mittelpunkt steht diesmal die Löhnberger Mühle in Lahnstein, das größte Industriedenkmal am Mittelrhein. Infos und Tickets gibt es beim Zweckverband Welterbe Oberes Mittelrheintal

Foto des Tages

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von klaus hammerl (@klaus_hammerl)

Freitags kommt Mittelrheingold per Mail

Der wöchentliche Newsletter bringt die wichtigsten Mittelrhein-Themen auf einen Blick. Hier geht’s zum kostenlosen Abo

Mittelrheingold hat Ferien

Am 19. Juli geht’s weiter. Bis dahin könnte man z. B. fernsehen. Oder Gärten am Oberen Mittelrhein erleben. Oder beides: Im SWR lief am Freitag die TV-Doku „Auf der Route der Welterbegärten“. Reporterin Anna Lena Dörr war auf beiden Rheinseiten unterwegs und besuchte u. a. das königlich preußische Gartenparadies auf Schloss Stolzenfels, die Küchengärten des Braubacher Hotels „Zum Schwanen“, die gemeinschaftlich gepflegte Barockanlage der Hirzenacher Propstei und die Nachbarschaftsidylle  von Beate Lieber und Stefanie Langer im Bacharacher Höhenort Medenscheid. Die 45-minütige Reportage ist in der ARD Mediathek verfügbar.

Hirzenacher Bürger kümmern sich um den Garten der Alten Propstei. Foto: Romantischer Rhein / Friedrich Gier

Hirzenacher Bürger kümmern sich um den jahrhundertealten Garten der Alten Propstei. Foto: Romantischer Rhein / Friedrich Gier

Talfahrt in Rüdesheim und Felsrutsch TV aus Hirzenach

Ein Newcomer als Wahlgewinner, eine langjährige Mehrheitspartei, die sich nicht damit abfinden kann, ein abgewählter Bürgermeister, der die übliche Amtsübergabe verweigert, Blockade gegen alles, was der Neue ändern will, und genervte Bürger, die den Kleinkrieg satthaben: Klingt nach Lorch, gilt aber genau so für das benachbarte Rüdesheim. Dort flog CDU-Bürgermeister Volker Mosler 2019 ebenso aus dem Rathaus wie nebenan in Lorch sein Parteifreund und Amtskollege Jürgen Helbing. Beide verloren gegen unabhängige Kandidaten. In Lorch wurde Ivo Reßler Bürgermeister, in Rüdesheim Klaus Zapp. Hier wie dort rächte sich die CDU  durch Fundamentalopposition in der Stadtverordnetenversammlung. Mit demselben Ergebnis: Bei den Kommunalwahlen am Sonntag fuhr die Partei in beiden Städten zweistellige Verluste ein.

Blick vom Osteinschen Park am Niederwald. Foto: Rüdesheim Tourist AG / Marlis Steinmetz.

Die neuen starken Kräfte in Lorch und Rüdesheim sind unabhängige Wählervereinigungen. In Rüdesheim verlor die CDU über 13 Prozentpunkte. Nr. 1 in der Stadt ist jetzt die Liste „Gemeinsam für Rüdesheim“ (GfR). Sie hatte sich vor der Wahl von der CDU distanziert und angekündigt, „keine Unterstützung ….. für eine wie auch immer geartete Rolle“ von Ex-Bürgermeister Mosler zu leisten. Er habe sich „nicht als fairer Verlierer erwiesen“ und „lasse kein aufrichtiges Interesse daran erkennen, konstruktiv mit seinem Nachfolger Klaus Zapp zusammenarbeiten zu wollen.“ Mosler, der mittlerweile im Wiesbadener Innenministerium seines Parteifreundes Peter Beuth arbeitet, wird der neuen Stadtverordnetenversammlung angehören. Wiesbadener Kurier, GfR (Presseerklärung vom 15. Februar)

Felsrutsch TV aus Hirzenach

Die Live-Kamera, die am Montag zufällig den Felsrutsch von Kestert gefilmt hat, bleibt rund um die Uhr auf Sendung. Medienprofi Josh Kochhann, in der Region vor allem als SWR-3-Moderator bekannt, will mit seinem Projekt „Live Doku TV“ die Bergungs- und Sicherungsarbeiten am Hang dokumentieren. Kochhann stammt aus Hirzenach und hat die Kamera an seinem Elternhaus in der Rheinstraße installiert. Zusätzlich setzt er eine Drohne ein. Laut Deutsche Presse-Agentur sind rund 5000 Kubikmeter Stein und Geröll abgerutscht. Einzelne Brocken wiegen bis zu 10 Tonnen. Wann geräumt werden kann und wie es mit Bahnstrecke und Bundesstraße weitergeht, entscheidet sich frühestens Ende der Woche. YouTube (Live Doku TV), Süddeutsche Zeitung (dpa-Meldung)

Foto des Tages

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Mittelrhein.org (@mittelrhein_org)

Freitag ist Newsletter-Tag

Der wöchentliche Newsletter bringt die wichtigsten Mittelrhein-Themen auf einen Blick. Hier geht’s zum kostenlosen Abo

Seite 1 von 5

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén

%d Bloggern gefällt das: