Journalistisches Blog über das UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal

Schlagwort: Dahlheim Seite 1 von 2

Basisdemokratie in Bingen und in Bacharach liegen die Nerven blank

Bingen hat kein Theater, keine städtische Konzerthalle und kein professionelles Kino, aber was fehlt, stellt man in der Stadt auch so auf die Beine. Das alte Kino in der Mainzer Straße hat der Verein „KiKuBi“ übernommen; über das Programm entscheiden die Zuschauer. Genauso basisdemokratisch funktioniert der jährliche „Weihnachtsrock“ auf der „Binger Bühne“ in der Martinstraße. Über 700 Fans haben sich an der Wahl zur Wunsch-Band beteiligt. Das Ergebnis: Am 14. Dezember kommt die Düsseldorfer Band „King Porter“ nach Bingen. Hinter dem Projekt „Binger Bühne“ steht ein Verein, der sich immer über neue Mitglieder freut. Die Jahresgebühr beträgt 24 Euro. Allgemeine Zeitung (Weihnachtsrock), bingerbuehne.de

Blick auf Bingen. Foto: Henry Tornow / Romantischer Rhein Tourismus

Bahn-Ärger in Bacharach

Bacharach-Bloggerin Friederike Schikora ist sauer. Die frühere „RZ“-Journalistin ärgert sich über die Tourist-Information, die ihrer Sicht mehr für Bahnreisende tun könnte. Stein des Anstoßes ist der ständig defekte Aufzug am Bahnhof. Laut „Fritzi“ Schikora beschwert sich das Touristik-Team nicht energisch genug. Vom Bacharacher Bürgermeister ist keine Hilfe zu erwarten – es gibt derzeit keinen.  rund-um-bacharach.de

die Bahn macht nix und die TI tut auch nix!

Werbung: Mittelrhein-Frage des Tages

Ab sofort läuft das Adventsquiz des Zweckverbandes Welterbe Oberes Mittelrheintal. Jeden Tag gibt es einen Preis zu gewinnen. Hier geht’s zur Quizfrage des Tages: Welche Mittelrhein-Kirsche gibt es wirklich?

Mittelrheinerin des Tages: Klärchen Klein

Der gute Geist von Dahlheim engagiert sich seit 30 Jahren für das Hilfsprojekt „Dahlheimer Adventsbasar“. „Klärchen“ – eigentlich Frieda Klara Klein, ist dafür gerade zur Ehrenbürgerin ernannt worden. Weil in dem 800-Seelen-Dorf nichts geheim bleibt, wurde der Beschluss in nichtöffentlicher Sitzung des Gemeinderates gefasst – „Klärchen“ sollte überrascht werden. Rhein-Zeitung

Zahl des Tages

13,7 Millionen Euro investiert der linksrheinische Rhein-Hunsrück-Kreis im kommenden Jahr in seine weiterführenden Schulen. Der größte Teil fließt in Unterhalt und Sanierung der Gebäude. Zu den wichtigsten Baustellen zählt die Oberweseler Realschule. Das Bopparder Gymnasium dagegen geht vorerst leer aus. Laut „RZ“ ist für die marode Sporthalle frühestens in 5 Jahren Geld da. Rhein-Zeitung

Termin des Tages

Boppard – „Deutschstunde“ / Cinema in der Stadthalle – 3. Dezember, 20 Uhr. boppard-tourismus.de

Foto des Tages

Sonntags kommt Mittelrheingold mit der Post

Der wöchentliche E-Mail-Newsletter „Mittelrheingold Auslese“ sammelt die besten Artikel, Videos und Termine. Hier geht’s zum kostenlosen Sonntags-Abo.

Auf der Suche nach dem Hildegard-Hype

Die Binger „AZ“ setzt ihre Kampagne für den Kauf der „Würth’schen Villa“ in Bingerbrück fort. Lokalredakteur Erich Michael Lang fordert ähnlich vehement wie Oberbürgermeister Thomas Feser, das Anwesen in den  Besitz der Stadt zu bringen. Dort soll ein „Haus der Geschichte“ entstehen und u. a. an das frühere Kloster Rupertsberg der heiligen Hildegard von Bingen (+ 1179) erinnern. Die Begeisterung der Binger für das Projekt und für die Heilige sind überschaubar, aber die Zeitung nimmt neue Erkenntnisse über einen Türrahmen aus dem späten 15. Jahrhundert zum Anlass für einen Artikel und einen Kommentar. Die Türrahmen-Story, die nicht wirklich mit Hildegard von Bingen zu tun hat, sei ein „Geschichtskrimi“, schreibt Lang und fordert den Stadtrat auf die Villa zu kaufen. Es gelte jetzt „entschlossen und mit Schneid zu handeln“. Allgemeine Zeitung

Blick auf Bingerbrück. Foto: Rüdesheim Touristik / Karlheinz Walter.

Blick auf Bingerbrück. Foto: Rüdesheim Touristik / Karlheinz Walter.

Die Frankfurter kommen

Am Wochende startet rund um Bacharach das Kultur-Festival „An den Ufern der Poesie“ unter Leitung des Frankfurter Theatermachers Willy Praml. In der „Frankfurter Rundschau“ ist dazu ein längerer Artikel erschienen. Demnach kam der Kontakt nach Bacharach 2013 zustande. Praml inszenierte damals Heines „Rabbi von Bacharach“ in der Frankfurter Judengasse. Besucher aus dem Mittelrheintal machten Praml auf den Originalschauplatz aufmerksam, und 2 Jahre später fand dort die erste Aufführung statt. Frankfurter Rundschau, mittelrheinfestival-poesie.com (Festival-Seite)

Siegfried-Radio in Rüdesheim

„Siegfrieds Mechanisches Musikkabinett“ ist eine der Attraktionen von Rüdesheim. Am Wochenende feierte das Privatmuseum seinen 50. Geburtstag. Wer dabei war und wie sich das angehört hat, dokumentiert eine Radio-Reportage des Kultursenders SWR 2. swr.de (Audio)

Hürden in Hirzenach

Hans-Josef Karbach, scheidender Ortsvorsteher von Hirzenach, ist sauer: Die Deutsche Bahn hat die Unterführung am Hirzenacher Bahnhof saniert und dabei eine Rampe entfernt. Jetzt führt nur noch eine Treppe ans Tageslicht. Wer mit dem Rollstuhl oder einem Kinderwagen unterwegs ist, muss einen größeren Umweg in Kauf nehmen. „Vermutlich wird jetzt der behindertengerechte Zugang … bis zur Bundesgartenschau 2029 mit erheblichen Mehrkosten gebaut“, zitiert ihn die „RZ“. Rhein-Zeitung (kostenpflichtig)

Ein Doktor für Dachsenhausen

In der rechtsrheinischen Höhengemeinde Dachsenhausen gibt es bald wieder einen Arzt. Der Internist und Allgemeinmediziner Dr. Martin Schencking aus Bad Ems eröffnet zum 1. Januar eine Praxis-Filiale und hält zwei Mal pro Woche Sprechstunden ab. Schencking ist u. a. Experte für Palliativmedizin. Rhein-Zeitung (kostenpflichtig), jameda.de (über die Praxis Dr. Schencking)

Mittelrheiner des Tages: Lukas Kern

Der Vorsitzende des „Veranstaltungskollektivs Dahlheim“ (VKD) stellt in seinem Dorf ein Musikfestival auf die Beine. Das „Dreamwood Open Air“ startet am 17. August um 13 Uhr 30 im Dahlheimer Wald. Rhein-Zeitung (kostenpflichtig), Facebook (Veranstaltungsseite)

Zahl des Tages

260.000 Euro sind im Fördertopf der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) Welterbe Oberes Mittelrheintal. Mit dem Geld aus EU-Mitteln werden regionale Projekte  gefördert. Das Angebot richtet sich an „Querdenker, Macher und Mittelrhein-Liebhaber“. Bewerbungsschluss ist der 15. September. Allgemeine Zeitung, lag-welterbe.de

Termin des Tages

Bingen – „Bohemian Rhapsody“ im KiKuBi – 6. August, 20 Uhr 15. bingen.de

Foto des Tages

Sonntags kommt Mittelrheingold mit der Post

Der wöchentliche E-Mail-Newsletter „Mittelrheingold Auslese“ sammelt die besten Artikel, Videos und Termine. Hier geht’s zum kostenlosen Sonntags-Abo.

Expedition ins Morgenbachtal und der jüngste Bürgermeister Deutschlands

Axel Henke ist der Medienprofi unter den Förstern. Der frühere Sprecher des rheinland-pfälzischen Umweltministeriums kämpft als Chef des Bopparder Forstamtes öffentlichkeitswirksam für seinen Wald und gegen den Klimawandel. Jetzt ist er auch im Deutschlandfunk zu hören. Henke war mit Radio-Redakteurin Anke Petermann und Studierenden der TH Bingen im Morgenbachtal bei Trechtingshausen unterwegs. Dort sind die Verwüstungen durch den Starkregen 2016 immer noch sichtbar. deutschlandfunk.de, Allgemeine Zeitung (Henke-Porträt 2018)

Burg Rheinstein. Foto: Markus Hecher / Rüdesheim Tourismus

Burg Rheinstein unweit des Morgenbachtals. Foto: Markus Hecher / Rüdesheim Tourismus

Der Rekord-Bürgermeister tritt nicht mehr an

2009 sorgte das kleine Dahlheim bundesweit für Schlagzeilen: Mit dem damals 23-jährigen Dennis Maxeiner wählte das Höhenort oberhalb von Kestert den jüngsten Bürgermeister Deutschlands. Der Student ist jetzt Unternehmensberater und kandidiert bei den kommenden Kommunalwahlen nur noch für den Verbandsgemeinderat. Ein SWR-Team hat ihn in kurz vor dem Ende seiner Amtszeit besucht. SWR (Video)

Das doppelte Lottchen von der Lahn

Apropos Rhein-Lahn-Kreis: Fans der Freien Wähler haben im Rhein-Lahn-Kreis am 26. Mai die Qual der Wahl, denn für den Kreistag treten gleich 2 Listen an: Die klassische „FWG“ und die neuen „Freien Wähler“ mit dem Lahnsteiner Polizeibeamten Lennart Siefert als Spitzenkandidaten. Sieferts Liste gehört zur Landesorganisation der Freien Wähler, die nach bayerischem Vorbild 2021 in den Landtag einziehen will und sich in Abgrenzung zur AfD als „anständige Alternative“ positioniert. Die traditionelle FWG sieht sich dagegen als rein kommunalpolitische Initiative. Rhein-Zeitung

Mittelrheiner des Tages: Marliese Tabarelli

Die ehrenamtliche Vorsitzende des Stadtmarketing-Vereins „Bingen Unternehmen Zukunft“ (BUZ) spürt laut „AZ“ eine „Aufbruchstimmung“ in der Stadt. In der heutigen Ausgabe erklärt sie Lokalredakteur Erich Michael Lang ihr Konzept. Allgemeine Zeitung (E-Paper)

Zahl des Tages

10 Sommer lang war das baufällige Bopparder Freibad geschlossen und gammelte vor  sich hin. Diese Woche wird es abgerissen. Die Bopparder sitzen zwar auch in der Saison 2019 noch auf dem Trockenen, aber ein üppiger Zuschuss des Landes ermöglicht nach endlosen Diskussionen den Neubau. Rhein-Zeitung

Termine des Tages

Bingen – „Der Buchladen der Florence Green“ im Programmkino Kikubi – 14. Mai, 17 Uhr 15 und 20 Uhr 15. bingen.de

Boppard – „Ein Gauner und Gentleman“ / Cinema in der Stadthalle – 14. Mai, 20 Uhr. boppard.de

Foto des Tages

Termine auf Mittelrheingold

Konzerte, Wanderungen, Weinproben, Ausstellungen: Im Terminkalender von Mittelrheingold stehen ausgewählte Veranstaltungen im Welterbe-Tal. Ich freue mich über Tipps an post@mittelrheingold.de oder im Messenger von  Mittelrheingold auf Facebook.  Hier geht es zur Terminliste „1 Woche Mittelrhein“.

Mittelrheingold auf dem Smartphone lesen

Die kleinste Tageszeitung am Mittelrhein gibt’s auch direkt aufs Smartphone. 1 x täglich wahlweise per Whatsapp, Facebook Messenger, Insta oder Telegram. Anmelden ist leicht, Abmelden geht immer. Hier steht, wie’s geht

Seite 1 von 2

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén

%d Bloggern gefällt das: