Sonderweg in St. Goar und Bürgermeister-Krise in Rüdesheim

Seit 2016 arbeiten die 6 unabhängigen Fährbetriebe zwischen Ingelheim und Boppard im „Fährbund Mittlerhein“ zusammen. (Vorsitzender ist Michael Maul, der im Dezember hier die „7 Fragen“ beantwortet hat). Die gute Idee war, Wochen-, Monats- und … weiterlesen

Ein Luxus-Kloster für Boppard

In Boppard ist das größte Sanierungsprojekt am Mittelrhein angelaufen: Der österreichische Investor Friedrich Ohnewein lässt erste Sicherungsarbeiten am maroden Kloster Marienberg durchführen und will in den kommenden beiden Jahren bis zu 30 Millionen Euro in … weiterlesen

Tourismus-Boom in Lahnstein und Street Food in Osterspai

Die Lahnsteiner Touristeninformation hat eine überraschend starke Halbjahresbilanz vorgelegt. Demnach kamen in der Stadt zwischen Januar und Juni 23 Prozent mehr Gäste an; die Zahl der Übernachtungen stieg sogar um 25 Prozent. Lahnsteins Touristik-Chefin Petra … weiterlesen

Ein Königsweg für die Rheinfels und Millionen für Oberwesel

5,7 Millionen Euro hat Gerd Ripp in den vergangenen Jahrzehnten in sein Lebenswerk investiert, das Schlosshotel Rheinfels. Das Geld müsste ihm die Stadt St. Goar zurückerstatten, wenn sich Georg Friedrich Prinz von Preußen tatsächlich in … weiterlesen

Der Mittelrhein als Digitalmodell und mehr Poesie für Bacharach

Der Aachener Architekt und Stadtplaner Michael Kloos entwickelt den so genannten „Managementplan“ für die Weiterentwicklung des Welterbe-Tals. Dafür investieren die Länder Rheinland-Pfalz und Hessen und der Zweckverband Welterbe insgesamt 240.000 Euro. Kloos ist auf Unesco-Themen … weiterlesen

Dem Rhein fehlt immer mehr Wasser und einem Förster das Holz

Im Welterbe-Tal ist kein Ende des Niedrigwassers in Sicht. Im Gegenteil: Seit der vergangenen Woche ist der Wasserspiegel weiter zurückgegangen. Kaub hat am Mittwochmorgen mickrige 64 cm gemeldet und rechnet für den kommenden Samstag mit … weiterlesen

Wie man ein Freibad rettet und was aus einem Flüchtlings-Weingut werden kann

Bei 34 Grad im Schatten schmerzt das Bopparder Freibad-Debakel besonders. Die Stadtverwaltung hat es trotz wütender Bürgerproteste noch nicht geschafft, das seit Jahren geschlossene Bad zu reaktivieren. Wie man es richtig macht, zeigt das Beispiel … weiterlesen

Lahnstein wird größer und Boppard geht hoch hinaus

Das Lahnsteiner „Rheinquartier“ ist das größte Wohnbauprojekt im Welterbe-Gebiet. Auf dem Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs entsteht auf rund 125.000 Quadratmetern ein neues Stadtviertel mit über 100 Häusern und Wohnungen. Die ersten Immobilien sind schon fertig … weiterlesen

In Oberdiebach wird die Schule verkauft

Als Pedi Matthies und Davor Brigljevic 2004 die alte Schule in Oberdiebach übernahmen, standen noch die Tische und Bänke in den Klassenzimmern und an den Wänden klebten die Bilder aus dem Kunstunterricht. Das Paar suchte … weiterlesen

7 Fragen an Horst Maurer

Der Welterbe-Tourismus hat einen neuen Job  hervorgebracht: Den zertifizierten „Welterbe-Gästeführer“. 31 listet die Website des Zweckverbandes Unesco Welterbe Oberes Mittelrheintal auf. Einer von ihnen ist der Oberdiebacher Horst Maurer. 7 Fragen an einen leidenschaftlichen Erzähler … weiterlesen

Weinbergs-Vandalen in Oberheimbach und ein Jackpot für Oberdiebach

Eigentlich ist in Oberheimbach die Welt noch in Ordnung.  In dem 550-Seelen-Dorf abseits des Rhein-Rummels scheint sogar der Weinbau intakt: Weil die Hänge nicht so steil sind wie anderswo am Mittelrhein, lassen sie sich leichter … weiterlesen

Oberdiebach will Windräder und Bingen unterstützt die Tafel

Die klamme Gemeinde Oberdiebach möchte weitere Windkraftanlagen im Raum bauen. Kommunalrechtlich gibt es dafür Unterstützung: Der Rat der Verbandsgemeinde Rhein-Nahe hat einem entsprechenden Flächennutzungsplan bei 2 Enthaltungen zugestimmt. Ein von der VG beauftragter Planer erklärte, … weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: