„Die Unesco hat das Obere Mittelrheintal nicht als Käseglocke anerkannt“

20 Jahre Welterbetitel sind nicht denkbar ohne Nadya König-Lehrmann. Die gelernte Architektin arbeitet seit 2006 für den Zweckverband Welterbe in St. Goarshausen, die meiste Zeit als Geschäftührerin. Sie ist ist Managerin, Vordenkerin, Vermittlerin, Mittelrhein-Versteherin und … weiterlesen

Heimathafen Mittelrhein: 7 Fragen an Mareike Knevels

Texte über das Tal gibt es viele. Aber nur wenige Autoren haben so feine Sensoren für das Leben und den Alltag dort wie Mareike Rabea Knevels. Die Kommunikationsdesignerin, Hochschul-Dozentin und Ex-Burgenbloggerin wollte nach ihrer Zeit … weiterlesen

Gesundheitsrisiko Bahnlärm: „Akut hilft nur Geschwindigkeitsreduktion“

Wie krank macht der Bahnlärm am Mittelrhein wirklich? Die jahrelange Dauer-Aufregung der Bürgerinitiative „Pro Rheintal“ lässt viele Mittelrheiner mittlerweile genervt abschalten – vor allem dann, wenn sie nicht direkt an den Gleisen wohnen. Aber was … weiterlesen

Marathonmann und Brückenbauer: 5 Fragen an Volker Boch

Unabhängige Bewerber für kommunale Spitzenämter sind nichts Ungewöhnliches mehr. Oft haben sie bessere Chancen und mehr Erfolg als Parteipolitiker mit jahrzehntelanger Erfahrung. Beispiele aus dem Welterbetal sind der Rüdesheimer Bürgermeister Klaus Zapp und sein Lorcher … weiterlesen

Zugezogen und angekommen: Eine Managerin in Oberdiebach

Ein Spanien-Urlaub und ein Hund sorgten vor fast 20 Jahren dafür, dass Bettina Wietzel-Skakowski nach Oberdiebach fand. Die Unternehmensberaterin aus dem Rhein-Main-Gebiet kaufte das alte Pfarrhaus, machte aus den Steilhang dahinter einen gefeierten Welterbe-Garten und … weiterlesen

Welterbe-Akademie: Der Mittelrhein macht Schule

Wo werbe ich am besten für mein Lokal oder meinen Laden? Wie baue ich einen Online-Shop auf? Was muss ich wissen, wenn ich eine Ferienwohnung vermieten möchte und wie richte ich sie ein? Wo lerne … weiterlesen

„Ich glaube an die Zukunft des Mittelrheintals“

Corana-Krise, Massensehnsucht nach Malle und dann noch die Flutkatastrophe in der Nachbarschaft: Für den Mittelrhein-Tourismus kam es 2021 knüppeldicke. Das bedeutet viel Arbeit für Kristina Neitzert. Die neue Geschäftsführerin der Tourismusorganisation „Romantischer Rhein“ mit Sitz … weiterlesen

„Für mich ist ein Traum in Erfüllung gegangen“

Susanne Röntgen-Müsel war Tourismus-Managerin in Frankfurt, als sie einen ungewöhnlichen Anruf bekam: Ob sie sich vorstellen könnte, einen Hotelbetrieb in Lorch aufzubauen? Sie konnte. Das Hotel sollte nicht in irgendeiner Gewerbeimmobilie entstehen, sondern in der … weiterlesen

Hessens bester Mittelrheiner: 7 Fragen an Karl Ottes

Die Stadt Rüdesheim hat Karl Ottes gerade zum Ehrenbürger ernannt, aber eigentlich könnte die Auszeichnung im ganzen Tal gelten. Der Winzersohn aus Lorch engagiert sich seit über 50 Jahren für den Oberen Mittelrhein und hat … weiterlesen

Warum das Land Rheinland-Pfalz seine Burg Sooneck verpachtet

Im Mai 2021 haben Cora und Marco Hecher die landeseigene Burg Sooneck übernommen. Heike Otto, Chefin der Generaldirektion Kulturelles Erbe (GDKE) und Angela Kaiser-Lahme als Leiterin der staatlichen Schlösserverwaltung erklären, was das bedeutet und warum … weiterlesen

„Für mich ist die Kombination aus Laden und Online der richtige Mix“

1999 eröffnete Sabine Martin ihren Feinkostladen in der Binger Salzstraße. Eine Einzelhändlerin aus dem letzten Jahrhundert ist sie trotzdem nicht. Martin baute frühzeitig eine digitale Filiale bei Ebay auf und hält per Facebook und Instagram … weiterlesen

Rüdesheim-Profi Kai Climenti: „Ich glaube an meine Idee und habe die Erfahrung“

Keine Gäste, keine Event-Kunden und keine Nachtruhe mehr: Kai Climenti war gerade Vater geworden, als der erste Lockdown das komplette Familienunternehmen mit 6 Mitarbeitern von heute auf morgen lahmlegte. Der Rüdesheimer Tourismus-Profi machte aus der … weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: