Als Pedi Matthies und Davor Brigljevic 2004 die alte Schule in Oberdiebach übernahmen, standen noch die Tische und Bänke in den Klassenzimmern und an den Wänden klebten die Bilder aus dem Kunstunterricht. Das Paar suchte damals großzügige Räume zum Wohnen auf dem Land, für seine Kunstgalerie und für Seminare und Workshops. Oberdiebach passte perfekt. „Es ist ein ganz besonderer Ort, das haben wir sofort gespürt, als wir das erste mal auf den Schulhof gekommen sind“, sagt Pedi Matthies.

„Der Mittelrhein ist unsere Heimat geworden“: Davor Brigljevic und Pedi Matthies vor ihrer Schule.

14 Jahre lang haben die beiden saniert, ausgebaut, sich im fast 5000 Quadratmeter großen Garten ausgetobt und die Aussicht genossen. Jetzt wollen sie trotzdem verkaufen. Matthies und Brigljevic haben mittlerweile mit „Hundenerd“ eine Marke für Hundeliebhaber entwickelt, sind öfters unterwegs und brauchen keinen Platz für Events und Ausstellungen mehr. Ein „normales“ Haus würde ihnen künftig genügen, idelerweise in Winzberg, Medenscheid und Neurath. Weg vom Mittelrhein wollen sie nicht. „Das Mittelrheintal ist unsere Heimat geworden“, sagt die aus Norddeutschland stammende Matthies. „Unsere wunderbaren Freunde sind hier und die wollen wir auf gar keinen Fall missen.“

Ein Binger Maklerbüro bietet das Anwesen mit 400 Quadratmetern Wohnfläche,  250 Quadratmetern Nutzfläche und 4868 Quadratmetern Grund für  694.000 Euro an. Laut Pedi Matthies wäre es u.a. für eine Agentur oder als Tonstudio geeignet; seit diesem Jahr gibt es dort auch schnelles Internet. Immobilienscout24 (Makler-Informationen über die Oberdiebacher Schule)

Fotostrecke: Die Oberdiebacher Schule

(Fotos: Pedi Matthies)

Ein Fest für Bingen

Am kommenden Wochenende feiert Bingen nicht nur Rhein in Flammen, sondern auch das Kulturuferfest. Wegen des Jubiläums „10 Jahre Landesgartenschau“ findet es diesmal an 2 Tagen statt. Am Sonntag haben in der Innenstadt zudem die Geschäfte geöffnet. Christine Tscherner beschreibt in der „AZ“, was geboten wird. Allgemeine Zeitung, bingen.de (Infos der Stadtverwaltung), Mittelrheingold (weitere Veranstaltungen)

Lorch kämpft um die Krone

Im Rheingau ist die Wahl der Weinkönigin noch spannend. 3 Kandidatinnen gehen dieses Jahr ins Rennen, darunter eine aus dem Oberen Mittelrheintal: Carolin Weiler aus Lorch. Die 28-Jährige stammt aus dem Weingut Richard Weiler  und war 2007 bis 2012 bereits Lorcher Weinkönigin. Derzeit studiert sie Internationale Weinwirtschaft an der Hochschule Geisenheim. Weiler konkurriert mit Katharina Bausch und Sophie Egert aus Hattenheim. Die Wahl findet am 15. September auf Schloss Johannisberg statt. Wiesbadener Kurier, Weingut Richard Weiler

Der Tote von Espenschied ist identifiziert

Knapp eine Woche nach der tödlichen Explosion in Espenschied  hat die Polizei das Opfer identifiziert. Der Tote auf der Terrasse eines Hauses in der Gartenfeldstraße war vermutlich ein 54-jähriger Mann aus Rheinland-Pfalz. Die Ergebnisse eines DNA-Tests stehen zwar noch aus, aber die Behörden sind sich nach den ersten Ermittlungen sicher. Sie gehen von einem Suizid aus. Wiesbadener Kurier

In Boppard tagt das Gartengericht

Gewöhnlich verhandelt das Amtsgericht St .Goar an seinem offiziellen Sitz im Bismarckweg 3. Zu besonderen Anlässen tritt es aber unter freiem Himmel zusammen. Zum Beispiel auf dem Rasen eines Bopparder Bürgers, der im Streit mit seinen Nachbarn liegt. Die hatten Klage gegen ihn erhoben, weil er eine Überwachungskamera auf ihr Grundstück gerichtet hat. Der Ortstermin mit Richter Klaus Behrendt ergab: Die Kamera ist nicht funktionsfähig. Ob sie trotzdem entfernt muss, entscheidet das Gericht Anfang August. Rhein-Zeitung

Foto des Tages: Ein Logenplatz in Oberwesel

Terrasse mit Oberwesel-am-Rheinblick. Foto: Christian Büning.

Foto: Christian Büning.

Mittelrheingold gibt’s auch per Mail

Der wöchentliche E-Mail Newsletter „Mittelrheingold Auslese“ sammelt die besten Artikel, Videos und Termine. Hier geht’s zum kostenlosen Sonntags-Abo.