Das Dörfchen Sauerthal ist eine Art Kleinwalsertal des Mittelrheins: Es gehört zur rheinland-pfälzischen Verbandsgemeinde Loreley, ist aber über die Landstraße nur von Hessen aus zu erreichen. Meine Bacharacher Großeltern machten jedes Jahr an einem bestimmten Tag – Pfingsten, glaube ich – einen Ausflug dorthin. Vielleicht ging es um um das Wasser im so genannten „Sauerbrunnen“, eine Spezialität des Ortes, die aber doch nie zum Kurbetrieb reichte. Heute wohnen laut  VG-Website 163 Menschen dort. Mit ein bisschen Geld könnte man leicht der 164. Sauerthaler werden. Denn die Sauerburg über dem Dorf steht für 2,9 Millionen Euro zum Verkauf.

Die Sauerburg 2007. Foto: Wikipedia / Creative Commons

Die Sauerburg 2007. Foto: Wikipedia / Creative Commons

Es ist eine so genannte Halbruine mit einem zerstörten und einem wiederaufgebauten und um 2004 aufwendig sanierten Teil. Laut Maklerfirma Knös aus Eltville gibt es für das Geld 23 Zimmer auf 740 Quadratmetern Wohnfläche. Momentaner Eigentümer ist eine Schweizer Aktiengesellschaft. Zur Burg gehören ein Rittersaal, eine Kapelle mit beheizbaren Holzbänken, ein Jacuzzi und ein Lift. Der Makler bittet „nur um ernsthafte Anfragen.“ Immobilienscout24 (mit 18 Fotos), Europäisches Burgeninstitut (Datenbankeintrag über die Sauerburg), Wikipedia (Foto)

Hier ein Video über die Sauerburg aus dem Jahr 2014:

Videos auf Mittelrheingold

Es gibt jetzt eine YouTube-Playlist mit ausgewählten Videos über das Welterbe-Tal. Zu finden auf der neuen Video-Seite von Mittelrheingold. Dort laufen auch Mittelrhein-Clips und -Reportagen des SWR aus der ARD-Mediathek. Die Liste wird fortlaufend erweitert. Mittelrhein-Fensehen gibt’s hier

Mittelrheingold per Mail

Der wöchentliche Newsletter „Mittelrheingold Auslese“ sammelt die besten Artikel, Videos und Termine. Hier geht’s zur Anmeldung.