„Der echte Norden“ ist seit 2013 der offizielle Slogan für Schleswig-Holstein. Er wird seit 2013 mit großem Erfolg für die gesamte Vermarktung eingesetzt, im Tourismus ebenso wie bei der Wirtschaftsförderung. Braucht Rheinland-Pfalz auch eine so genannte „Dachmarken-Strategie?“ Ein interessanter Gedanke, dem „RZ“-Redakteur Michael Defrancesco auf der Touristikmesse ITB in Berlin nachgegangen ist. Seine Umfrage unter Marketing-Profis brachte allerdings z.T. niederschmetternde Ergebnisse. Mit Rheinland-Pfalz und speziell mit dem Mittelrhein können Werber wenig anfangen. Einer formulierte es laut „RZ“ besonders drastisch: „Loreley und Rüdesheim, das Image der beiden Ziele ist wegen der Japaner verbrannt. Die würde ich als Agentur nicht als Kunden annehmen und bewerben.“ – (So einen „Werbefachmann“, wie die „RZ“ ihn nennt, würde ich gerne mal kennenlernen).  Rhein-Zeitungder-echte-norden.info (Dachmarke Schleswig-Holstein) 

Burg Gutenfels bei Kaub im Januar 2018.

Klassiker am Mittelrhein: Burg Gutenfels über Kaub im Januar 2018 (Foto: Barbara Fuchs).

Selfies von der Loreley

258.000 Euro zahlt Verbandsgemeinde Loreley für das Kommunikationskonzept rund um die Loreley. Den Zuschlag hatte die Bonner Agentur Projekt 2508 erhalten. Projektleiterin Caroline Kaiser stellte die Ideen im VG-Rat vor. Für Touristiker besonders interessant: Es wird eine Stelle geben, auf der sich jeder Besucher in Loreley-Pose fotografieren (lassen) kann. Die Bilder dürften über Facebook, Instagram und Twitter um die Welt geben – ein unbezahlbarer Werbeeffekt für die Region. (Du wirst Dich, wundern, „Werbefachmann“). Rhein-Zeitung

Vorzeitiger Aprilscherz von Marlon Bröhr

Eine Mittelrhein-Brücke in Spay? Diesen (nicht ganz ernst gemeinten) Vorschlag hat Rhein-Hunsrück-Landrat Marlon Bröhr in einem Radio-Interview ins Spiel gebracht. Die „RZ“ hat Bröhrs Ball aufgenommen und im Landkreis Mayen-Koblenz nachgefragt. Dort will man erwartungsgemäß nichts davon wissen. Bröhrs einfache Argumentation: Sein Landkreis könne sich keine kommunale Brücke leisten, und wenn das Land auch nicht zahlen wollen, dann müsse es eben einen anderen Landkreis finden.  Rhein-Zeitung

Einkaufen am Sonntag

In Bingen sind am Sonntag von 13 bis 18 Uhr die Geschäfte geöffnet. Im Kultuzentrum findet bei dieser Gelegenheit erstmals ein Ostermarkt statt. Außerdem hat die Werbegemeinschaft Live-Musik und ein Karussell für Kinder organisiert. Allgemeine Zeitung

Neue Chefin bei den Staatsweingütern

Kathrin Puff startet am 1. April als Chef-Oenologin bei den Hessischen Staatsweingütern Kloster Eberbach. Zum 250 Hektar große VDP-Betrieb gehören im Oberen Mittelrheintal Weinberge in Rüdesheim und Assmannshausen. Die mehrfach ausgezeichnete Absolventin der Hochschule Geisenheim hat in den vergangenen Jahren ein aufwendig finanziertes Weingut in Thailand aufgebaut. Wiesbadener Kurier

Eine Führung durch die Villa Sachsen

Gegen die schloßartige Villa Sachsen wirkt in Bingen selbst Hasso Mansfelds prächtige Villa Katharina unscheinbar. Seit 1994 gehören Gebäude und Park der buddhistischen Religionsgemeinschaft buddhistische Religionsgemeinschaft Soka Gakkai, die es immer wieder für Konzerte öffnet. Am letzten Samstag im März kann die Villa mit ihren weitläufigen Kellergewölben auch besichtigt werden. Anschließend gibt es ein 3-Gänge-Menü. Anmeldungen nimmt die Binger Tourist-Information entgegen. Bingen.de, Villa Sachsen (Geschichte)

Termine des Tages

Kamp-Bornhofen – Kulinarische Führung durch Burg Sterrenberg – 17. März, 18 Uhr 30. mittelrhein-momente.de

Bingen – WeinZeit in der Vinothek – 17. März, 19 Uhr. bingen.de

Münster-Sarmsheim – „Klassiker unter sich: Beethoven, Brahms, Chopin, Liszt und  die WeinClassiker“ (Klavier & Wein im Rathaus Café Münster-Sarmsheim) – 17. März, 19 Uhr. bingen.de

Bacharach – Showtanzabend in der Mittelrheinhalle – 17. März, 19 Uhr. Allgemeine Zeitung

Boppard – Tom Gaebel & Hit Orchestra – 17. März, 20 Uhr. boppard-stadthalle.de

Foto des Tages: In Boppard geht die Sonne auf

Videos auf Mittelrheingold

Es gibt jetzt eine YouTube-Playlist mit ausgewählten Videos über das Welterbe-Tal. Zu finden auf der neuen Video-Seite von Mittelrheingold. Dort laufen auch Mittelrhein-Clips und -Reportagen des SWR aus der ARD-Mediathek. Die Liste wird fortlaufend erweitert. Mittelrhein-Fensehen gibt’s hier

Mittelrheingold per Mail

Der wöchentliche Newsletter „Mittelrheingold Auslese“ sammelt die besten Artikel, Videos und Termine. Hier geht’s zur Anmeldung.