Wer 2020 für eine schwierige Tourismus-Saison hielt, kennt 2021 nicht. In Bacharach fürchtet TI-Chef Christian Kuhn, dass nicht alle Lokale und Läden bis zur Bundesgartenschau durchhalten. Er mache sich „ernsthaften Sorgen, wer noch dabei sein wird“, zitiert ihn die „AZ“. Nach dem letzten Lockdown ist der Tourismus im Tal nicht so schnell angesprungen wie erhofft. Es fehlen weiterhin Touristen aus den USA und Asien, während Deutsche wieder in Richtung Mittelmeer schielen. Personalmangel in der Gastronomie, unbeständiges Wetter und Baustellen zwischen Lorch und Rüdesheim haben die Lage nicht besser gemacht. Im Juli kam ein ein weiteres unerwartetes Problem dazu: Die Bilder aus den Flutgebieten haben viele Urlauber abgeschreckt. Rheinland-Pfalz gilt plötzlich als Katastrophengebiet. Insider berichten von einer Stornierungswelle auch am Mittelrhein, obwohl die Menschen dort nicht betroffen sind und keine Opfer, sondern eher Helfer sind. „Hier gab und gibt es immer noch großen Kommunikationsbedarf“, bestätigt Kuhn. Für das kommende Jahr hofft er auf ein neues Fest-Format in den Bacharacher Rheinanlagen, mehr Wanderer auf der linken Rheinseite und eine gemeinsame Vermarktung der 4 öffentlich zugänglichen Burgen in seiner Verbandsgemeinde: Stahleck, Sooneck, Reichenstein und Rheinstein.

Randolf Kauer führt das Weingut seit 2020 gemeinsam mit seiner Tochter Anne. Foto: Privat

Anne Kauer stieg 2020 in den Betrieb ihres Vaters Randolf ein.  Foto: Privat

Immerhin gibt es auch gute Nachrichten aus Bacharach: Jung-Winzerin Anne Kauer arbeitet an der Vergrößerung ihres Betriebes. Laut „Rhein-Zeitung“ hat sie in der Stadt einen 400 Quadratmeter großen Keller übernommen. Damit wächst wieder zusammen, was zusammen gehört. Das Gewölbe gehörte ebenso wie Kauers heutiges Gutsgebäude zur ehemaligen Weinkellerei Wasum. Die Firma ist längst Geschichte, galt aber in der Kaiserzeit und bis weit in die Bonner Republik hinein als die unbestrittene Nr. 1 in Bacharach. Allgemeine Zeitung (Tourismus-Krise), Rhein-Zeitung (Kauer-Expansion)

Foto des Tages

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Romantischer Rhein (@romantischer_rhein)

Mittelrheingold gibt’s auch als Newsletter

Der wöchentliche Newsletter „Mittelrheingold Auslese“ bringt die wichtigsten Mittelrhein-Themen auf einen Blick. Hier geht’s zum kostenlosen Abo