Rund 550 Einwohner hat Oberheimbach, und bis 90 von ihnen stehen zur Karnevalszeit auf der Bühne. Die kleine Weinbaugemeinde gilt als karnevalistischer Geheimtipp. Wie die Oberheimbacher das und noch viel mehr schaffen, zeigt eine SWR-Reportage über die Straße „Im Acker“. SWR (mit Video), oberheimbach.de (Website der Gemeinde)

Die Stadt Bingen schont ihre Wirte

Oberbürgermeister Thomas Feser und seine CDU haben die Diskussion und eine Tourismusabgabe beendet: „Wir sprechen uns gegen eine Abgabe oder einen Beitrag aus. Wir wollen auch keine Bettensteuer mehr“, sagt CDU-Fraktionschef Michael Stein in der „AZ“. Heute Abend tagst dazu der Hauptausschuss des Stadtrates. Die Unterstützung von FDP und FWG gilt als sicher. Auch spannend: Im nichtöffentlichen Teil geht es um den Nachfolger des langjährigen Tourismus-Chefs Dieter Glaab. Allgemeine Zeitung

Eine Gesamtschule am Mittelrhein

…. gibt es übrigens auch: Die Hildergardisschule in Rüdesheim, die vor einigen Jahren von der klassischen Realschule zur „IGS“ umgebaut wurde. (Nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen Gymnasium, der „Higa“ im gegenüberliegenden Bingen). Der „Wiesbadener Kurier“ schaute beim Tag der offenen Tür in Rüdesheim vorbei.  Wiesbadener Kurier, hildegardisschule-ruedesheim.de (Website der Schule)

Wie Flüchtlinge in Boppard Deutsch lernen

Die Volkshochschule Boppard engagiert sich in der Flüchtlingshilfe und bietet Deutschkurse direkt in den Unterkünften an. Während die Eltern am Sprachunterricht teilnehmen, werden ihre Kinder von VHS-Mitarbeitern betreut. Laut „RZ“-Redakteur Wolfgang Wendling haben bisher 80 bis 100 Flüchtlinge in Boppard Deutsch gelernt. Zur Zeit leben 100 Asylbewerber in der 16.000-Einwohner-Stadt. Davon 30 in Boppard selbst, weitere 30 im Stadtteil Buchenau und 40 in Bad Salzig. Rhein-Zeitung, vhs-boppard.de (Website der Volkshochschule)

Foto des Tages: St. Goarshausen