Wo in Boppard das Geld bleibt

„RZ“-Redakteur Wolfgang Wendling beschreibt in seinem Artikel über den neuen Haushaltsplan von Boppard, woher das Geld kommt und wohin es geht. Zuerst die gute Nachricht: Die Steuereinnhahmen sprudeln. Mit 22,2 Millionen Euro kann die Stadt eine Millionen Euro mehr einplanen als im Vorjahr. Tatsächlich bleiben aber nur 11,5 Millionen in Boppard hängen; der Rest muss u.a. an den Kreis weitergereicht werden. Gleichzeitig hat die Stadt jede Menge Verpflichtungen: 9,5 Millionen Personalkosten sind ebenso zu stemmen wie Investitionen in das marode Freibad, das Hallenbad, das renovierungsbedürftige Karmelitergebäude, in eine Grundschul-Turnhalle und in die Dorfgemeinschaftshäuser in Holzfeld und Rheinbay. Rhein-Zeitung

Bingen ist schneller im Internet

Digitaler Geschwindigkeitsrausch in Bingen. 11.000 Haushalte, die ans Kabel-Glasfasernetz von Vodafone angeschlossen sind, kommen jetzt mit bis zu 200 Megabit pro Sekunde ins Internet. Das ist laut Unternehmen doppelt so schnell wie die schnellste DSL-Verbindung. 3000 Binger Haushalte können sogar schon mit 500 Mbit surfen. Bis Ende 2020 will Vodafone das Binger Kabelnetz auf bis zu 1 Gigabit bringen. Allgemeine Zeitung

Italiener werben um Rüdesheim

Serra Sant‘Abbondio in der italienischen Region Marken (Marche) ist an einer Städtepartnerschaft mit Rüdesheim interessiert.  Bürgermeister Volker Mosler zeigt sich nicht abgeneigt. Laut Barbara Dietel vom „Wiesbadener Kurier“ „schwärmt“ der Rathauschef „von der Schönheit des Ortes“. Außerdem verstünden „die italienischen Freunde es, zu feiern.“ Ob das die Stadtverordneten auch so sehen, wissen wir am 15. Februar. Dann entscheidet Rüdesheims Stadtparlament über eine dritte Städtepartnerschaft. Bisher ist die Stadt schon mit Mersault in Frankreich und dem englischen Badeort Swanage verbandelt.  Serra Sant‘Abbondio wäre die kleinste Partnergemeinde. Sie zählt nur rund 1000 Einwohner und hat außer einem Kloster aus dem 14. Jahrhundert und netter Umgebung eher wenig zu bieten. Rüdesheim ist deutlich größer und bekannter.  Wiesbadener Kuriercomune.serrasantabbondio.pu.it (Website von Serra Sant‘Abbondio)

Eine neue Landstraße für Wellmich

Fast 2 Jahre nach den schweren Unwettern im Mittelrheintal kämpft die Verbandsgemeinde Loreley noch immer mit den Folgen. Zwischen Wellmich und dem Höhenort Dachsenhausen wird gerade die L 334 saniert. Sie war im Mai 2016 an mehreren Stellen durch Erdrutsche und Überschwemmung beschädigt worden. Laut „RZ“ sollen die Arbeiten 280.000 Euro kosten und noch bis in den März hinein dauern. Weitere Arbeiten folgen. Auf der rechten Rheinseite hatten die Unwetter 2016 Wellmich besonders hart getroffen. Rhein-Zeitung, Youtube (Video aus dem Jahr 2016)

700 Radler im Rheingau

Der Hessische Rundfunk startet seine „HR 4 Radtour“ am 27. Juli in Rüdesheim. Am Vorbend, einem Donnerstag, steigt auf dem Marktplatz  ein Fest mit Bühne, DJ und Weinausschank. 700 bis bis 800 Teilnehmer werden am letzten Juli-Wochenende erwartet.  Die mehrtägige Rundfahrt führt über Bad Homburg und Bad Schwalbach am Sonntag zurück zurück nach Rüdesheim.  Wiesbadener Kurierhr4.de (Website des Senders)

Foto des Tages: Rebschnitt oberhalb von Bacharach