Kein Ort am Mittelrhein verkauft sich besser als Bingen. Die Stadt hat gerade einen neuen Internet-Auftritt vorgestellt, von dem andere Kommunen lernen können. Die neue Bingen-Website arbeitet mit opulenten Fotos und Drohnen-Videos. Trotzdem ist sie so einfach und klar strukturiert, dass sie auch auf dem Handy problemlos funktioniert. Laut „AZ“ wird bingen.de mittlerweile zu 50 Prozent mobil genutzt. Vergleichbare Mittelrhein-Orte sind weit vom Binger Standard entfernt. Lahnstein wirkt im Netz altbacken, Rüdesheim bieder, und Boppard fällt besonders weit ab. Hier ist Social-Media-Bürgermeister Walter Bersch zwar inhaltlich auf der Höhe, aber das Website-Design ist eine Katastrophe und am Smartphone unbrauchbar. In den kommenden Jahren werden viele Kommunen ihre Websites überarbeiten müssen, weil sich Verwaltung mehr und mehr online abspielt. Hier muss auch Bingen noch nachlegen.  Allgemeine Zeitung (Bingen-Seite), bingen.de, boppard.de, lahnstein.de, stadt-ruedesheim.de

Drusus-Brücke im Bingen-Video. Screenshot: bingen.de

Rettet das Weltkirscherbe

Der Zweckverband Welterbe tut eine Menge, um die historischen Kirschsorten am Mittelrhein zu erhalten. Er veranstaltet Baumschnittkurse, organisiert in Corona-freien Jahren Kirschblüten-Picknicks nach japanischem Vorbild und hilft bei der Vermarktung der Früchte. Trotzdem sind einige seltenen Arten vom Aussterben bedroht. Der sicherste Schutz ist, sie in eine bundesweite Gen-Datenbank aufzunehmen. Laut „RZ“ kooperiert der Zweckverband dabei mit der Kirsch-Gemeinde Filsen. Mit Hilfe der Datenbank wäre es möglich, jede Sorte nachzuzüchten. Rhein-Zeitung

Mittelrhein-Burgen von oben

Apropos Zweckverband: „15 Mittelrhein-Burgen in 2 Minuten“ heißt ein Video, das gerade im Rahmen der Kampagne #wennrausdannrhein veröffentlicht worden ist. Es stammt von der Winninger Agentur Mahlow Media und zeigt spektakuläre Luftaufnahmen u.a. von Stolzenfels, Marksburg, Rheinfels, Pfalzgrafenstein und Rheinstein. Hinter der digitalen Mittelrhein-Kampagne stehen neben der Zweckverband Welterbe Oberes Mittelrheintal der Dachverband Rheintouristik Tal der Loreley e.V. und fast alle lokalen Tourist-Infos. Facebook (Video)

Ein Niederburger geht in die Luft

Fast genau so hoch hinaus geht es in einem Video des Kranherstellers Tadano. Dort ist der Niederburger Dachdeckermeister Frank Lenz bei Reparaturarbeiten am Turm der Oberweseler Liebfrauenkirche zu sehen. Lenz kommt am Mittelrhein besonders hoch hinaus. Er montierte auch schon den Wetterhahn der Bacharacher Peterskirche. YouTube (Video)

Foto des Tages

Freitags kommt Mittelrheingold per Mail

Der wöchentliche Newsletter bringt die wichtigsten Mittelrhein-Themen auf einen Blick.  Hier geht’s zum kostenlosen Abo.