Von Dirk Melzers Stromschwimmschule „Cubalido“ war hier schon mal die Rede, aber jetzt wird’s ernst: Am 7. und 8. Juli kann veranstaltet der Kauber Landschaftsarchitekt mir Büro in Köln sein Rheinschwimmen zwischen „Rentnerstrand“ am Kauber Werth und der Pfalz. Das Event inklusive theoretischer Strömungslehre, Wein am Vorabend (wir sind schließlich am Mittelrhein) und DLRG-Begleitung gibt es leider nur selten und ist meistens schnell ausgebucht. Auch diesmal sind nur noch wenige Plätze frei. Über Dirk Melzers Website kann man das Programm anfordern und sich anmelden. Vorher lohnt noch ein Blick auf die Homepage der Stromschwimmschule, für die RZ-Redakteur Andreas Jöckel ein eindrucksvolles Foto vom vergangenen Jahr zur Verfügung gestellt hat: Schwimmer vor Kaub. dirk-melzer.de (Kontaktdaten von Dirk), rheinschwimmschule.de (Foto).

Hier noch eine Aufnahme von Dirk Melzer selbst: Schwimm-Pause auf der Pfalz:

Stromschwimmen 2017. Foto: Dirk Melzer

Steeg erfindet sich neu

Vom Rhein aus gesehen liegt Steeg hinter Bacharach, aber wenn es um gute Ideen geht, ist der 600-Einwohner-Ort Spitze. Die Steeger haben es zum Beispiel geschafft, ihr in die Jahre gekommenes „Weinblütenfest“ zu modernisieren – mit Live-Musik, Weinprobe in der St.Anna-Kirche, Drohnenbildern und Yoga-Wanderung in den Weinbergen. Am kommenden Wochenende ist es soweit. Die Fußball-WM stört die Steeger nicht – sie stellen am Sonntag um 17 Uhr einfach eine Großleinwand auf. Allgemeine Zeitung, bacharach-steeg.de (Programm)

Ein „Hunsrück-Mittelrheiner“ für die CDU

Im März gab es ein krachende Niederlage für alle Oberweseler, die eine Fusion ihrer Verbandsgemeinde mit der VG Emmelshausen verhindern wollte. Bei einem Bürgerentscheid stimmten fast 70 Prozent gegen den Vorschlag, zunächst nur mir Boppard zu verhandeln. Der Riss innerhalb der CDU war so groß, dass VG-Fraktionschef Bruno Schön nach 20 Jahren enttäuscht zurücktrat. Jetzt gibt es einen Nachfolger, den früheren Wiebelsheimer Bürgermeister Hans Peter Münch. Er steht für die Emmelshausen-Lösung, die schon am 1. Januar 2020 Realität werden soll – als neue „Verbandsgemeinde Hunsrück-Mittelrhein“. Rhein-Zeitung, Mittelrheingold (VG-Fusion)

In eigener Sache: Mittelrheingold beim Burgenblogger

Nach  den „7 Fragen“ an den neuen Burgenblogger hat Christoph Bröder den Spieß umgedreht und mich selbst interviewt. Es geht es u.a. darum, wie man von München aus über den Mittelrhein bloggt, was „typisch Mittelrhein“ ist und was in der Region besser laufen könnte. Ich wünsche mir von der Politik z.B. den Mut zu größeren gemeinsamen Verwaltungseinheiten am Mittelrhein. burgenblogger.de (Interview)

Termin des Tages

Bingen – 5. Binger Firmenlauf – 14. Juni, 18 Uhr. bingen.de

Foto des Tages

Mittelrheingold per Mail

Der wöchentliche Newsletter „Mittelrheingold Auslese“ sammelt die besten Artikel, Videos und Termine. Hier geht’s zum kostenlosen Sonntags-Abo.