Das Niedrigwasser zieht nicht nur Touristen an. Der SWR traf vor Kaub einen Hobby-Archäologen mit Metalldetektor. Er nennt sich „Franz“, möchte seinen wirklichen Namen aber lieber nicht im Internet lesen. Ein bisschen Buddeln im Flussbett ist grundsätzlich erlaubt, aber reich wird man davon nicht, jedenfalls nicht auf legalem Weg. Wertvolle Fundstücke wie Münzen gehören dem Land und müssen abgegeben werden. Ein schnelles Ende des Niedrigwassers ist übrigens nicht in Sicht. Am Sonntag soll der Pegel Kaub auf 22 cm fallen. SWR, elwis.de  (Pegel-Prognose)

Das Weinanbaugebiet Mittelrhein beginnt rechtsrheinisch bei Kaub. Foto: Romantischer Rhein Tourismus / Henry Tornow

Burg Gutenfels bei Kaub. Foto: Romantischer Rhein Tourismus / Henry Tornow

Ein Lotse für die rechte Rheinseite

Der Bad Emser Frank Puchtler macht den Gastronomen auf der rechten Rheinseite das Leben ein bisschen leichter. Bei der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Rhein-Lahn gibt es demnächst einen festen Ansprechpartner für alle, die ihren Betrieb weiterentwickeln wollen. Der „Lotse“ soll beraten, bürokratische Hürden nehmen und Fördermöglichkeiten auftun. Bis zur Buga 2029 sind noch massive Investitionen in Hotellerie und Gastronomie nötig. Laut einer Studie braucht das Mittelrheintal rund 3000 neue Hotelbetten. Rhein-Zeitung, Mittelrheingold (Hintergrund)

Herbert Piel kann auch anders

Der in Holzfeld lebende Fotograf Herbert Piel sorgt am Mittelrhein manchmal mit schonungslos realistischen Bildern von heruntergekommen Häusern und Lost Places für Aufsehen. Dass er auch ganz anders kann, zeigt sein neues Projekt, ein Mittelrhein-Kalender für 2019. Dort zeigt er das Welterbe-Tal von seiner besten Seite. Die Auflage ist auf 50 Exemplare beschränkt. Facebook

Lahnstein traut sich nicht und Rüdesheim kassiert

Nach massiven Protesten gegen neue kostenpflichtige Parkzonen rudert die Stadt zurück. „Die Wucht der Kritik hat uns alle überrascht“, zitiert die „RZ“ Oberbürgermeister Peter Labonte. Jetzt kommt das Konzept noch einmal auf den Prüfstand. Mindestens bis Mitte November bleiben die neuen Parkautomaten verhüllt und außer Betrieb. Gegen die neuen Gebühren hatten sich u.a. die Mitarbeiter des Lahnsteiner Krankenhauses gewehrt. Stromaufwärts in Rüdesheim hat die kommunale Parkraumbewirtschaftung mehr Erfolg: Die Stadt konnte dort die jährlichen Pacht für den Parkplatz Drosselgasse verdoppeln. Der Pächter, die Seilbahn-Gesellschaft, zahlt ab 2020 pro Jahr 110.000 Euro. Rhein-Zeitung (Lahnstein), Wiesbadener Kurier (Rüdesheim)

Ein Herz für Filsen

Es wächst und gedeiht, während andere Rheintal-Orte schrumpfen: Filsen ist nicht nur wegen seiner Lage an der Stromschleife bei Boppard eine Ausnahme-Gemeinde. Viele kennen den 650-Einwohner-Ort aber nur von der B 42 oder vom linksrheinischen Aussichtspunkt Gedeonseck aus. Schade eigentlich, fand Burgenblogger Christoph Bröder, und hat sich in Filsen umgesehen. burgenblogger.de

Ein Stück vom Kuchen

Ein Karnevals-Oldie wird wieder jung

Zu den vielen Binger Altertümern gehört auch der Binger Karneval Verein. Er wurde 1833 gegründet und gilt als der älteste in Rheinland-Pfalz. Damit er nicht irgendwann im Museum landet, hat sich der BKV radikal verjüngt. Die altgediente Führungsspitze ist abgetreten und hat an den neuen Vereinschef Sascha Karch übergeben. Der 33-jährige wird von weiteren Jung-Karnevalisten unterstützt, darunter Tristan Braun beim Event-Management, Informatik-Student Tobias Pohl bei der Technik und Annalena Pohl bei der Pressearbeit. Allgemeine Zeitung, bkv1833.de (Retro-Website des Vereins)

Zahl des Tages

2356 Hektar Wald gehören der Stadt Lorch. Damit ist das ansonsten eher klamme Gemeinde die drittgrößte kommunale Forstbesitzerin im Rheingau-Taunus-Kreis. Wiesbadener Kurier

Termin des Tages

Lahnstein – Lahnsteiner Bierseminar – 25. Oktober, 19 Uhr 30. lahnstein.de

Foto des Tages

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

#mittelrhein #loreley #loreleyfelsen #rhein #rhine

Ein Beitrag geteilt von Loreley-Kellerei Leonhard (@loreleykellerei) am

Mittelrheingold Auslese: Der Newsletter

Der wöchentliche E-Mail Newsletter „Mittelrheingold Auslese“ sammelt die besten Artikel, Videos und Termine. Hier geht’s zum kostenlosen Sonntags-Abo.