Noch dümpeln Ausflugsschiffe und Flusskreuzer wegen Corona an den Kaimauern, aber spätestens Ende des Monats soll am Mitterhein wieder die Weiße Flotte zu sehen sein. Der Marktführer Köln-Düsseldorfer will ab 21. Mai ersten Touren im Welterbe-Tal anbieten. Zunächst sind an vier Tagen pro Woche Rundfahrten entlang der Loreley geplant; donnerstags bis sonntags. Ab Juli soll der Fahrplan ausgeweitet werden. Laut SWR startet Pfingsten auch der Kreuzfahrtanbieter Arosa. Für die Reedereien wird es trotzdem ein hartes Jahr. Sie dürfen weniger Passagiere als üblich mitnehmen und können vorerst auf keine internationalen Kunden zählen. Gewöhnlich buchen ausländische Gäste jedes zweite Ticket. k-d.com (Pressemitteilung der Köln-Düsseldorfer), SWR

Das Rheinufer bei Rüdesheim. Foto: Rüdesheim Tourist AG / Karlheinz Walter.

Das Rheinufer bei Rüdesheim. Foto: Rüdesheim Tourist AG / Karlheinz Walter.

Ein Online-Stadtrat für Lorch

Manche Kommunalparlamentarier zieren sich noch, aber wie es aussieht, werden die Sitzungen der Lorcher Stadtverordnetenversammlung bald im Internet übertragen. Bürger können dann von daheim aus verfolgen, was sich im Sitzungssaal tut.  Treibende Kraft hinter der Idee ist der neue Bürgermeister Ivo Reßler. Falls sich rheinland-pfälzische Leser über die ungewohnten Vokabeln wundern: „Stadtverordnete“ heißen in Hessen die Mitglieder des Stadtrates. Wiesbadener Kurier

Open Air in Lahnstein

Abgesehen von der Großstadt Koblenz ist Lahnstein der einzige Welterbe-Ort mit eigenem Theater. In der „RZ“ beschreibt Redakteur Tobias Lui, wie sich das Intendanten-Duo Friedhelm Hahn und Ulrike Krapp gegen die Corona-Krise stemmt. Die jährlichen Burgpiele waren nicht zu retten, 10 freie Schauspieler mussten gekündigt werden und das feste Ensemble ging in Kurzarbeit. Jetzt hofft man auf einen kleinere Open-Air-Reihe mit bis zu 50 Zuschauern. Der Name ist Programm: „Mit Abstand das Beste.“ Rhein-Zeitung

Boppard geht auf Sendung

Eigentlich wurde die Aula des Bopparder Kant-Gymnasium in den vergangenen Wochen nicht gebraucht. Die Schule stand leer und die Abi-Feier fiel aus. Die Halle ist trotzdem zu sehen: Kreative Köpfe aus der Region haben dort eine Samstagabend-Show produziert und live auf der TV-Plattform Twitch ausgestrahlt. 800 Zuschauer waren dabei. „Kantaräne TV“ soll in den kommenden Wochen weitergehen. Rhein-Zeitung, twitch.tv/kanatarenetv (Video der Premiere)

Foto des Tages

Mittelrheingold gibt’s auch per Post

Der wöchentliche E-Mail-Newsletter bringt die wichtigsten Mittelrhein-Themen auf einen Blick.  Hier geht’s zum kostenlosen Abo.