In der Binger Innenstadt scheint die Stimmung besser zu sein als in den sozialen Medien. Eine Studie des Kölner Marktforschers IFH hat gerade ergeben, dass die Kundschaft längst nicht so unzufrieden ist, wie viele Postings und Kommentare es vermuten lassen. Im Schnitt vergaben die Befragten die Schulnote 2,5. Das entspricht den Werten vergleichbarer Kleinstädte und ist im Vergleich zur letzten Umfrage 2018 sogar noch etwas besser. IFH-Chef Boris Hedde wundert sich über den Bingen-Mythos, wonach in der Stadt bezahlbare Parkplätze fehlen. „Es gibt in Bingen so viele Parkplatzoptionen. Das ist wirklich sehr komfortabel gegenüber anderen Städten“, zitiert ihn die „AZ“. Der O-Ton des Tages kommt von Bingens Oberbürgermeister Thomas Feser: „Das Facebook-Jammern bringt überhaupt nichts“. Allgemeine Zeitung

Blick auf Bingen. Foto: Jochen Tack / Stadt Bingen

Blick auf Bingen. Foto: Jochen Tack / Stadt Bingen

Hunde, wollt ihr ewig buddeln?

Seit fast 90 Jahren schützt ein Deich den Binger Stadtteil Dietersheim vor Nahe-Hochwasser. Das Bauwerk ist auf ein Jahrhundert-Hochwasser ausgelegt und wird regelmäßig auf Schäden untersucht. Diese Woche war es wieder einmal soweit. Der SWR ist bei der Begehung dabei gewesen und hat mit Hannes Kopf gesprochen, dem Präsidenten der zuständigen Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD). Demnach nerven u. a. Hunde, die auf der Grasfläche herumbuddeln. Jedes Loch muss wieder geschlossen werden, damit im Ernstfall keine Erde abrutscht. SWR (Video)

Oberwesel macht den Bahnhof schön

Die Bahnstrecken im Rheintal sind über 150 Jahre alt und beim Thema Barrierefreiheit oft noch im 19. Jahrhundert. Bis zur Buga soll sich noch einiges tun. In Oberwesel fließen demnächst bis zu 8,5 Millionen Euro in die Total-Sanierung der Bahnhofsanlage. Das Beste daran: Geplant sind nicht nur neue Aufzüge, sondern eine deutlich verlängerte Unterführung. Sie würde die Bahnsteige direkt mit dem Rheinufer verbinden. Rhein-Zeitung

Foto des Tages

 

View this post on Instagram

 

Ein Beitrag geteilt von Burg Sooneck (@burgsooneck)

Mittelrheingold Auslese: Hier gibt’s den Newsletter

Jeden Freitag die wichtigsten Mittelrhein-Themen auf einen Blick. Hier geht’s zum kostenlosen Abo