Dass ehrenamtliche Bürgermeister im Alltag ganz normalen Berufen nachgehen, führt oft zu ungewöhnlichen Konstellationen. Die kurioseste Mittelrhein-Kombination gibt es in Oberwesel. Dort amtiert der Pressesprecher des Binger Oberbürgermeisters als Stadtbürgermeister. Laut „RZ“ sind die Amtstage von Jürgen Port aber gezählt. Der Verwaltungsprofi tritt im kommenden Mai nicht mehr zur Wahl an und konzentriert sich auf seinen Job in Bingen. Dort soll er neben der Pressestelle auch Wirtschaftsförderung und Liegenschaften verantworten. Port war 2009 erstmals gewählt worden. Zuletzt lag er immer wieder mit dem Stadtrat im Clinch, u.a. wegen der Fusion zur neuen Verbandsgemeinde Hunsrück-Mittelrhein. Port war dafür, die Mehrheit der Stadträte dagegen.  Wen die Oberweseler CDU jetzt ins Rennen schickt, ist unklar. Insidern zufolge gibt es mehrere Interessenten. Ganz ehrenamtlich ist das Bürgermeisteramt übrigens nicht: Für eine Stadt von der Größe Oberwesels gibt es eine monatliche Aufwandsentschädigung von mindestens 1.530 Euro. Gleiches gilt für St. Goar, wo Amtsinhaber Horst Vogt 2019 mit Rückendeckung seiner CDU noch einmal kandidieren will. Die rheinland-pfälzische Kommunalwahl findet am 26. November statt. Rhein-Zeitung, landesrecht.rlp.de (Aufwandsentschädigungen für ehrenamtliche Bürgermeister)

Abendsonne in Oberwesel. Foto: Romantischer Rhein Tourismus / Henry Tornow

Das Rathaus von Oberwesel. Foto: Romantischer Rhein Tourismus / Henry Tornow

Indian Summer in Boppard

Wenn es Mittelrhein-Bilder gibt, lohnt sich auch der Wetterbericht von gestern. Der SWR berichtete am Montag aus dem Bopparder Stadtwald. Dort sieht es in der 2. Novemberhälfte immer noch aus wie im amerikanischen „Indian Summer“: Wegen der ungewöhnlich milden Witterung tragen die Bäume noch (Früh-)Herbstlaub. Warum Forstwirte das nervt, erklärt Revierförster Johannes Nass im Gespräch mit SWR-Wetterreporterin Kathrin Illig. SWR (Video)

Bingen zum Nulltarif

Der Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr ist anspruchsvoll und gefährlich. Außerdem braucht man geduldige Familienangehörige, Chefs und Kollegen, denn wenn es am Mittelrhein brennt, zählen weder Geschäftstermine noch private Partys. Um das Ehrenamt wieder attraktiver zu machen, will die Binger SPD einen Sondertarif in den städtischen Bussen einführen: Die rund 250 Feuerwehrleute sollen künftig kostenlos fahren dürfen. Laut Fraktionschef Michael Hüttner ist es ein „kleiner, aber wichtiger Schritt“, um Wertschätzung zu zeigen. Allgemeine Zeitung, feuerwehr-bingen.de

Ein neuer Chef-Historiker für Koblenz

Der Historiker Andreas Schmauder wird Direktor des Landesmuseums in Koblenz und zugleich Leiter des Kulturzentrums Festung Ehrenbreitstein. Beide Funktionen kommen damit erstmals in eine Hand. Schmauder war zuletzt Museumsdirektor und Stadtarchivar in Ravensburg. Er lehrt außerdem als Honorarprofessor an der Universität Tübingen. welt.de, Wikipedia (über Andreas Schmauder)

Mord im Wispertal

„Tödlicher Bienenstich“ heißt ein 2018 erschienener Krimi der deutsch-britischen Schriftstellerin Fenna Williams, die unter dem Namen „Auerbach & Auerbach“ publiziert. Die Geschichte spielt im Wispertal und in einem Ort namenes „Lieblich“, der an die Lorcher Höhengemeinde Espenschied erinnert.Tanja Werle alias „Rheingauprinzessin“ hat ihn mit Vergnügen gelesen und Kontakt zur Autorin aufgenommen. „Tödlicher Bienenstich“ ist bei Ullstein erschienen und muss nicht bei Amazon bestellt werden: Franziskus Weinert von Schreib- und Spielwaren Hermann in Oberwesel liefert das Buch zum selben Preis und ebenfalls versandkostenfrei nach Hause. rheingauprinzessin.de, schreibwaren-hermann.de (Infos und Bestellmöglichkeit)

Rheingau-Krimi: Tödlicher Bienenstich

Mittelrhein-Zahl des Tages

336 Höhenmeter überwindet die Hunsrückbahn zwischen Boppard und Buchholz. Die spektakuläre Bahnstrecke wird nach der Sanierung von 2 Tunneln Ende November wieder geöffnet. Rhein-Zeitung, hunsrueckbahn.de

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

#hunsrückbahnwanderweg #hunsrückbahn #rheinmoseldreieck #brooksrunning #herbst #trailrunning #heimat #goldenerherbst #emmelshausen #boppard #liesenfeldshütte

Ein Beitrag geteilt von Dennis (@dennis.hnsrck) am

Termin des Tages

Boppard – „Mackie Messer – Brechts Dreigroschenfilm“ / Kino in der Stadthalle. 20. November, 20 Uhr. boppard.de

Foto des Tages

1 Woche Mittelrhein: Die besten Termine

Konzerte, Wanderungen, Weinproben, Ausstellungen: Im Terminkalender von Mittelrheingold stehen ausgewählte Veranstaltungen im Welterbe-Tal. Ich freue mich über Tipps an post@mittelrheingold.de oder im Messenger von Mittelrheingold auf Facebook.  Hier geht es zur Terminliste „1 Woche Mittelrhein“.