Die Stadt St. Goar und ihr Hotelpächter Gerd Ripp haben gute Chancen, die Burg Rheinfels zu behalten. Das Landgericht Koblenz ließ gestern durchblicken, dass Georg Friedrich Prinz von Preußen mit seiner Klage auf Rückübertragung nicht weit kommen wird. Der Hohenzoller hält sich für den Rechtsnachfolger seines Ur-Urgroßvaters Kaiser Wilhelms II. Genau das bezweifelt das Gericht. Es geht genau wie das Land Rheinland-Pfalz davon aus, dass die Burg nicht zum Privatbesitz der Preußen gehörte, sondern Staatseigentum war. Damit wäre die ehemalige Kaiserfamilie aus dem Spiel. Im Juni soll das Urteil verkündet werden, danach könnte der Prinz die nächste Instanz anrufen. n-tv.de, SWR (mit Video).

Rheinfels gehört zu den Top-Adressen am Mittelrhein. Foto: Hotel Schloss Rheinfels.

Rheinfels gehört zu den Top-Adressen am Mittelrhein. Foto: Hotel Schloss Rheinfels / Friedrich Gier

Ärger auf der Loreley

Die Neugestaltung der Loreley wird deutlich teurer als geplant. Laut „RZ“ kostet der Umbau des früheren Turnerheims mindestens 2,8 Millionen Euro. Dort sollen u. a. das Restaurant des heutigen Caféteria-Pächters Muzaffer Oguz und ein Souvenir-Shop untergebracht werden. Im Sommer 2016 hatte die Verbandsgemeinde Loreley noch mit der Hälfte kalkuliert. VG-Projektleiter Armin Schaust erklärt die Kostenexplosion mit den neuen Anforderungen für das Gebäude. Man habe ursprünglich nur die Sanierung berechnet, nicht aber den Umbau zum Gastronomiebetrieb. Auch sonst läuft auf dem Plateau nicht alles rund. Eigentlich sollte der Loreley-Verschönerung 2021 abgeschlossen sein, wegen fehlender Fördermittel ist der Zeitplan aber nicht mehr einzuhalten. Rhein-Zeitung

So soll das Loreley-Restaurant einmal aussehen. Foto: Rendertaxi / Werkteam Loreley

Anzeige: Das Schönste an der Loreley ….

…. ist ohnehin der Blick vom anderen Ufer aus. Das behaupten jedenfalls die Urbarer, und die müssen es eigentlich wissen. Die Top-Aussicht dort bietet das Mittelrhein-Chalet Maria Ruh. Am 1. Juni startet dort die Open-Air-Saison: Zum Auftakt der Konzertreihe „Maria Ruh Classix“ singen „Drei Freunde – drei Tenöre“. maria-ruh.de

St. Goar braucht einen Plan

Der frühere Rheinhessen-Marketer Stefan Herzog soll ein Innenstadt-Konzept für St. Goar entwickeln. Herzogs Beratungsfirma S1 entwickelt bis zum Jahresende einen Plan, um den Laden- und Gastronomie-Schwund zu stoppen. Die Stadt hat im vergangenen Jahr ihre Metzgerei verloren, findet niemanden für die Poststelle und muss demnächst auch auf ihren Getränkemarkt verzichten. Laut „RZ“ hat der Stadtrat 7.200 Euro Honorar bewilligt. Herzog war der günstigste Anbieter. Rhein-Zeitung

Mittelrheinerin des Tages: Katja Grathwol

Die Vorsitzende des Vereins „Ein Plus für Kempten“ organisiert im Binger Vorort am Samstag wieder den „Kemmder Piffcheobend“, eine Open-air-Dämmerschoppen mit lokalen Weinen. Getrunken wird aus kleinen 0,1-Liter-Gläsern, den „Piffche“. Allgemeine Zeitung (E-Paper), Facebook

Zahl des Tages

120 Binger haben die Talk-Show der „AZ“ mit Vertretern der 5 Stadtrats-Parteien verfolgt. Thema Nr. 1 waren die anstehende Großbaustelle zwischen Rhein-Nahe-Eck und Fruchtmarkt. Die SPD will Pläne eindampfen und u. a. auf die Auto-Unterführung zum Rheinufer verzichten. Allgemeine Zeitung (E-Paper)

Termine des Tages

Freitag in Lahnstein – „Lahneck live“ – 24. Mai. lahnstein.de

Freitag in Rüdesheim – „Assmannshausen in Rot“ – 24. Mai, ab 15 Uhr. ruedesheim.de

Freitag ab Bingen – „2. Binger Chor-Schiff“ – 24. Mai, 17 Uhr 30 (Boarding). bingen.de

Freitag in Bingen – „303“  im Programmkino „Kikubi“ – 24. Mai, 19 Uhr 30. bingen.de

Foto des Tages

Mittelrheingold auf dem Smartphone

Die kleinste Tageszeitung am Mittelrhein gibt’s auch direkt aufs Smartphone. 1 x täglich wahlweise per Whatsapp, Facebook Messenger, Insta oder Telegram. Abmelden ist leicht, Abmelden geht immer. Hier steht, wie’s geht