Mittelrhein statt nur am Meer: Ulrike Dallmann, Tourismuschefin des Ostseebades Dahme in Schleswig Holstein, übernimmt die Geschäftsführung der neu gegründeten Loreley Touristik GmbH. Die 47-Jährige startet am 1. Januar. Das berichtet das holsteinische Anzeigenblatt „Der Reporter“. Dallmann soll für den touristischen Neubeginn zwischen Braubach und Kaub sorgen. Die GmbH mit Sitz auf der Loreley löst den bislang privat organisierten Tourismus-Verein ab. Sie gehörte  der Verbandsgemeinde und kümmert sich zusätzlich zu den klassischen Marketing-Aufgaben auch um die Bewirtschaftung des Plateaus bis hin zum Merchandising und Parkplatzverwaltung. Dallmanns Team soll bis zu 9 Leute umfassen. Die neue Loreley-Chefin schätze am Welterbetal „vor allem die Landschaft mit Wald sowie die Höhe und Perspektive, von einem Berg aus arbeiten zu dürfen“, heißt es im „Reporter“ Das Obere Mittelrheintal sei ein „touristisches Juwel“. Der Reporter, Mittelrheingold (Hintergrund)

Loreley im Herbst. Wenn man genau hinschaut, sieht man die Baukräne auf dem Plateau. Foto: Romantischer Rhein Tourismus / Henry Tornow

Loreley im Herbst. Wenn man genau hinschaut, sieht man die Baukräne auf dem Plateau. Foto: Romantischer Rhein Tourismus / Henry Tornow

Gawel als Goldjunge

Judith und Marek Gawel gehören zu einer der ältesten Hoteliersfamilien am Mittelrhein. Dass sie sich nicht auf den Lorbeeren der Vergangenheit ausruhen, zeigt der gerade gewonnene „Award der Gastfreundschaft 2021“. Die Goldmedaille der Gastro-Branche gab es für viel Kreativität während des Lockdowns. Das Bopparder Paar hatte im „Bellevue Rheinhotel“ und im Zweigbetrieb „Hotel am Ebertor“ zahlreiche neue Angebote gestartet, darunter einen Online-Shop und Lieferdienste zu besonderen Anlässen wie dem TV-Spektakel „Superbowl“. Rhein-Zeitung, Award der Gastfreundschaft

Foto des Tages

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Petra Dittmann (@petrakoenigshoff)

Am Freitag kommt Mittelrheingold per Mail

Der wöchentliche Newsletter bringt die wichtigsten Mittelrhein-Themen auf einen Blick. Hier geht’s zum kostenlosen Abo