Zum Lexikon-Eintrag „Resilienz“ würde ein Foto von Rainer Knecht passen. Der Gründer der Sommerrodelbahn auf der Loreley steckte einige der größten Rückschläge weg, die man als Unternehmer am Mittelrhein haben kann, darunter Widerstand von Umweltschützern, Einwände der Unesco, einen vorübergehenden Baustopp und den Tod seines Geschäftspartners Josef Wiegand. Selbst das Wetter spielte am Anfang nicht mit: Am Eröffnungstag vor fast genau 9 Jahren war es 2 Grad kalt und es gab Schnee. Trotzdem hat Knecht es geschafft und seinen Traum mit viel Unterstützung aus der Region verwirklicht. Im „RZ“-Interview erzählt er, wie alles anfing und warum es trotz aller Startschwierigkeiten immer weiterging. Zum eigenen Betrieb kam Knecht erst über Umwege. Der gelernte Kaufmann arbeitete vor dem Sprung in die Selbstständigkeit 25 Jahre lang als Verwaltungsprofi im Forstamt Rüdesheim. Rhein-Zeitung (€), Loreley Bob (Website der Sommerrodelbahn)

Eingang zur Sommerrodelbahn auf der Loreley.

Foto: Loreley -Bob GmbH

Der Wein von Reichenstein

Nach über 50 Jahren Brache wächst an der Trechtingshäuser Burg Reichenstein wieder Wein. Der Steeger VDP-Winzer Jochen Ratzenberger unterstützte Burgbesitzer Lambert Lensing-Wolff und seine Gastro-Partner Till und Katrin Gerwinat bei der Pflanzung von exakt 3133 Reben. Vorher wurden die alten Trockenmauern erneuert. Die erste Lese ist für 2024 geplant. Die Gerwinats rechnen mit rund 2.500 Flaschen pro Jahr. Rhein-Zeitung (€)

Foto des Tages

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Rhein-Hotel Bacharach (@rhein_hotel_bacharach)

Jetzt den Mittelrheingold-Newsletter abonnieren

Mittelrheingold Auslese: Jeden Freitag die wichtigsten Mittelrhein-Themen auf einen Blick. Hier geht’s zum kostenlosen Abo