Rhein, Wein, Felsen und Burgen: Wer für das Obere Mittelrheintal wirbt, kann aus dem Vollen schöpfen. Schwieriger wird es für einzelne Städte und Gemeinden. Wenn jeder Ort dieselbe Mittelrhein- und Welterbe-Story erzählt, wird alles austauschbar. In Oberwesel wollen Stadtbürgermeister Marius Stiehl und Stadtmanagerin Lena Höver darum bewusst das Besondere herausstellen. Die neue Sommerkampagne der Stadt steht unter dem Motto: “Original Oberwesel”. Neben neuen Landschafts- und Stadtaufnahmen präsentiert man auf Facebook und Instagram unbekannte Orte, unverwechselbare Persönlichkeiten und ihre Geschichten. “Die Kampagne soll Menschen für Oberwesel begeistern und die Stadt in den Sozialen Medien präsenter machen”, sagt Höver. Die Stadtmanagerin erfüllt eine Doppelfunktion: Sie leitet die Tourist-Info und kümmert sich zugleich um das Standort-Marketing –  z. B. durch die Organisation einer städtische Immobilien- und Leerstandsbörse.

„Original Oberwesel“ zeigt neue Perspektiven für die Stadt. Foto: Melanie Joras / Stadt Oberwesel

“Original Oberwesel” verfolgt darum zwei Ziele. Die Kampagne umwirbt mit zielgruppengenauen Digitalanzeigen potenzielle Gäste aus benachbarten Ballungsgebieten und zeigt die Stadt zugleich als attraktiven Wohnort. Oberwesel-Fans innerhalb und außerhalb des Tals können die Kampagne unterstützen, indem sie Lebens- und Liebenswertes rund um den Rheinkilometer 550 mit dem Hashtag #originaloberwesel teilen. Die Fotos, Videos und Geschichten aus Oberwesel gibt es auf der städtischen Facebook-Seite und auf Instagram. Bei Konzept und Mediaplanung unterstützt Mittelrheingold-Gründer Frank Zimmer, Videos und Fotos stammen von der Instagramerin Sandra Bruns.

Foto des Tages

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein von @purzelpics geteilter Beitrag

Freitags kommt Mittelrheingold mit der Post

Der wöchentliche Newsletter bringt die wichtigsten Mittelrhein-Themen auf einen Blick. Hier geht’s zum kostenlosen Abo