Gegen die drohende Schließung der Loreley-Kliniken kann momentan nicht auf der Straße demonstriert werden, aber es gibt andere Mittel: Bettlaken und Tischdecken. Wenn sich am Donnerstag (26. März) die Krankenhaus-Eigentümer treffen, sollen an möglichst vielen Mittelrhein-Fenstern große weiße Tücher hängen – als Symbol für 180 Krankenhausbetten, die mitten in der Corona-Krise abgeschafft werden sollen und als letzter Versuch, Medien und bundesweite Öffentlichkeit zu alarmieren. Dabei geht es um mehr als um die Krankenhäuser. Eine Schließung würde die Wirtschaftskrise im  Welterbe-Tal weiter verschärfen, weil Arbeitsplätze und Kaufkraft abwandern. Initiator der Aktion ist eine Bürgerinitiative um den Oberweseler Feuerwehr-Profi Christian „Albi“ Albrecht. Unterdessen fleht der Bopparder Europa-Abgeordnete Norbert Neuser in einen offenen Brief die wichtigsten SPD-Größen im Land an, doch noch zu helfen.  Facebook (Aktion „Wir zeigen Flagge“), Facebook (Neuser)

Online-Sprechstunde in Lahnstein

Apropos unverzichtbare Ärzte: Auch in Lahnstein werden jetzt virtuelle Sprechstunden angeboten. Laut „Rhein-Zeitung“ ist die Hautarztpraxis von Ulrich Hintze und Achim Globisch  per Video-Chat erreichbar. Rhein-Zeitung, hautärzte-lahnstein.de

„Lisbeth“ für Lorch und Rüdesheim

Der Zeitpunkt könnte besser sein, aber die Idee ist gut und wird sich hoffentlich lohnen: Im Rheingau ist die erste Ausgabe von „Lisbeth“ erschienen, einem Magazin für Rheingau- und Rüdesheim-Liebhaber. Die Rheingau-Taunus Kultur und Tourismus GmbH und die Rüdesheim Tourist AG haben 12.000 Exemplare drucken lassen. „Lisbeth“ soll Touristen für die Region begeistern. Wiesbadener Kurier

Bei Anruf Essen

Unter stayathome24.de entsteht am Mittelrhein gerade eine Plattform für lokale Dienstleistungen in Zeiten von Corona. Mit dabei sind u. a. der „Alte Posthof“ und das „Gasthaus Zur Marksburg“ in Spay und die Konditorei Hillen in Boppard. Sie bieten Lieferdienste an. Essen auf Abruf gibt’s übrigens auch in Kamp-Bornhofen bei  „Rheingraf“-Hotelier Uwe Girnstein. stayathome24.de

Foto des Tages

Juwelier Roland Schmelzeisen darf in Oberwewesel zwar nicht mehr verkaufen. Aber Reparaturen entgegennehmen – virenfrei und in nötigem Abstand.

Mittelrheingold gibt’s auch per Post

Der wöchentliche E-Mail-Newsletter bringt die wichtigsten Mittelrhein-Themen auf einen Blick.  Hier geht’s zum kostenlosen Abo.