Holger Weinert gehört zum Inventar des Hessischen Rundfunks und ist weit über das Sendegebiet hinaus bekannt.  Der TV-Moderator („Holgers Waschsalon“, „Holger kommt“) und Dokumentarfilmer („Hessische Hoheiten“) lebt seit einiger Zeit in Lorch und engagiert sich dort ehrenamtlich. Am 28. August moderiert Weinert ein Sommerfest der Initiative „Wir in Lorch“ im Stein’schen Hof. Highlight ist die Versteigerung von rund einem Dutzend Stühlen, die Künstler aus der Region gestaltet haben, darunter Esther Pscheid. Die Kunstobjekte dürfen mit nach Hause genommen werden, das Geld bleibt in der Stadt und fließt in die Gestaltung des öffentlichen Raums.  Bei „Wir für Lorch“ denkt man an kleine „Kommunikationsinseln“, Open-air-Sitzecken zum Austauschen, Abschalten oder einfach nur Pause machen. Stadt Lorch, Wiesbadener Kurier

Blick auf Lorch

Gute Aussichten in Lorch. Foto: Jessica Jullien.

Nachwuchs für den Rheingrafen

Vinotheken heißen am Mittelrhein meistens Rewe oder Nahkauf. Wer zwischen mehreren Winzern in der Region auswählen möchte, muss gewöhnlich in der Supermarkt. In Kamp-Bornhofen soll das jetzt anders werden. Uwe Girnstein und Diana Hein vom Hotel „Rheingraf“ eröffnen in der Rheinuferstraße den „Rheingraf am Alten Markt“, einen Laden mit Probierecke für Mittelrhein-Weine unterschiedlicher Winzer. Dazu gibt es regionale Lebensmittel. Rhein-Zeitung

Ein Rückzieher in Niederheimbach

Die Ansiedlung neuer Mittelrhein-Hotels bleibt schwierig. Laut „AZ“ ist in Niederheimbach das Projekt eines „Boarding-Hauses“ mit rund 25 Appartments plus Bistro gerscheitert. Laut „AZ“ begründet der Beinahe-Investor seinen Rückzieher mit „zu hohen Auflagen“. Allgemeine Zeitung

Foto des Tages

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Loreley-Kellerei Leonhard (@loreleykellerei)

Mittelrheingold gibt’s auch als Newsletter

Der wöchentliche Newsletter „Mittelrheingold Auslese“ bringt die wichtigsten Mittelrhein-Themen auf einen Blick. Hier geht’s zum kostenlosen Abo