6,8 Milliarden Euro klingen nach einer Menge Geld, aber beim Bundesverkehrsministerium ist man trotzdem angenehm überrascht: Mehr würde ein Mittelrheintal ohne Bahnlärm nicht kosten. Eine Machbarkeitsstudie veranschlagt die Summe für den Bau der so genannten Alternativtrasse, also für eine neue Bahnlininie zwischen Rhein-Main-Gebiet und dem Großraum Köln. Sie würde das Welterbetal vom Güterverkehr befreien. Jetzt will Verkehrsminister Volker Wissing berechnen lassen, wie sich in den kommenden 18 Jahren der Bahnverkehr entwickelt. Wenn die Kosten für den Steuerzahler und der Nutzen für das Tal zusammenpassen, könnte das Verfahren irgendwann losgehen. Es wäre ein Projekt für Jahrzehnte. SWR

Bahnstrecke bei Bacharach. Foto: Frank Zimmer

Bahnstrecke bei Bacharach. Foto: Frank Zimmer

Trinkwasser marsch

Auch wenn der Rhein im Extremsommer 2022 zu verschwinden scheint: Die Trinkwasserversorgung aus dem Grundwasserbereich des Flusses ist gesichert. Steffen Liehr vom Zweckverband RheinHunsrück-Wasser erklärte die komfortable Lage vieler Mittelrhein-Kunden gerade im Bopparder Stadtrat. Selbst bei sehr hohem Verbrauch und gleichzeitigem Niedrigwasser wie 2018 pumpte das Wasserwerk immer noch deutlich weniger aus dem Neuwieder Becken als möglich. Im Fall der Fälle könnte sogar noch ein Notbrunnen angezapft werden. O-Ton: „Solange Sie in Boppard im Rhein noch Wasser sehen, ist in dem Stockwerk drunter auch noch genügend davon da.“ Das Wasser aus dem so genannten „Uferfiltrat“ ist übrigens besser als sein Ruf. Die Nitratbelastung – anderswo ein großes Thema – liegt weit unter dem Grenzwert und nimmt weiter ab. RheinHunsrück Wasser versorgt im Welterbegebiet einen großen Teil der linken Rheinseite: Die frühere Verbandsgemeinde Rhens, die Stadt Boppard, die VG Hunsrück-Mittelrhein mit St. Goar und Oberwesel und Ufergemeinden in der VG Rhein-Nahe, darunter die Bacharacher Kernstadt. Auf der rechten Rheinseite sind außerdem Teile des VG Loreley dabei. Rhein-Zeitung (€), RheinHunsrück Wasser (Karte des Versorgungsgebietes)

Foto des Tages

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Petra Dittmann (@petrakoenigshoff)

Jetzt den Mittelrheingold-Newsletter abonnieren

Mittelrheingold Auslese: Jeden Freitag die wichtigsten Mittelrhein-Themen auf einen Blick. Hier geht’s zum kostenlosen Abo