3 Winzer aus dem Welterbe-Tal stehen beim Schweizer Weinmagazin „Vinum“ ganz oben auf dem Zettel. Bundesweite „Entdeckung des Jahres“ ist Carolin Weiler aus Lorch. Der Shooting-Star aus dem mittelrheinischen Teil des Rheingaus wurde 2019 bereits von der „FAZ“ ausgezeichnet. Für das Anbaugebiet Mittelrhein wählte die Redaktion das Bacharacher Weingut Dr. Kauer zum „Winzer des Jahres“. Eigentlich könnte es auch „Winzerin des Jahres“ heißen, denn Gründer Dr. Randolf Kauer wird mittlerweile von seiner Tochter Anne unterstützt. Sie baut das Bio-Weingut gerade zum Vollerwerbsbetrieb aus. („Wieder-)Entdeckung des Jahres“ ist der Steeger Winzer Marco Hofmann. Das Anbaugebiet Mittelrhein ist nicht mit dem Welterbe-Gebiet identisch. Es reicht im Norden bis weit über Koblenz hinaus und im endet im Süden rechtsrheinisch schon bei Kaub. Lorch und Rüdesheim gehören zum Anbaugebiet Rheingau. VinumMittelrheingold (7 Fragen an Carolin Weiler, Februar 2019)

Carolin Weiler. Foto: Weingut Weiler.

Carolin Weiler. Foto: Weingut Weiler.

Die Buga-Musterschüler von der rechten Rheinseite

Beim Thema Bundesgartenschau 2029 tut sich am rechten Ufer besonders viel. Lorch fällt schon länger als Klassenbester auf; dort werden jetzt auch Standorte im Hinterland erkundet. Laut „Wiesbadener Kurier“ ist u. a. die frühere Schiefergrube „Wilhelms-Berg-Stollen“ im Ortsteil Wollmerschied im Gespräch. Nebenan in der Verbandsgemeinde Loreley hat der im März neu gewählte Bürgermeister Mike Weiland die Buga zur Chefsache erklärt und sämtliche Kommunen zu Vorschlägen aufgefordert. Mittlerweile liegt eine lange Wunschliste vor, die gemeinsam mit der neuen Buga-GmbH ausgewertet werden soll. Wiesbadener Kurier ( Lorch), Rhein-Zeitung (VG Loreley)

Schaufenster-Parken in der Innenstadt

In Bingen wird eine ungewöhnliche Maßnahme gegen Laden-Leerstand diskutiert: Aufgegebene Geschäfte könnten als Park-Garagen für E-Bikes dienen. Die Idee stammt aus den Niederlanden und ist von den Binger Grünen aufgegriffen worden. In der Binger City fehlt es derzeit an Stellplätzen für hochwertige Räder. Gleichzeitig gibt es an Überangebot an Ladenlokalen. Allgemeine Zeitung

Bingen verliert einen Großbäcker

1971 übernahm Ludger Lüning die Bäckerei seines Großvaters in der Binger Innenstadt. In fast 50 Jahren machte er aus dem kleinen Handwerksbetrieb ein regionales Back-Imperium mit rund 850 Mitarbeitern, 60 Filialen, Gastronomie und der Alten Wagenausbesserungshalle am Bingerbrücker Rheinufer als Event-Sahnehäubchen. Lüning wagte viel, gewann fast immer und gab, wenn Hilfe gebraucht wurde. Am Sonntag ist er gestorben. Lüning wurde 71 Jahre alt. Allgemeine Zeitung, SWR

In Manubach ist die Welt wieder in Ordnung

Knapp 300 Menschen leben im idyllischen Manubach, dem kleinsten der historischen „Viertälerorte“ (Bacharach, Steeg, Oberdiebach). Es waren einmal doppelt so viele. Jetzt scheint der Bevölkerungsschwund gestoppt. Laut „AZ“ gibt es kaum noch Leerstände und die Mini-Gemeinde muss keine Zuzugsprämien mehr zahlen. „Die Nachfrage ist größer als das Angebot“, zitiert die Zeitung den früheren Beigeordneten Walter Paulen. Allgemeine Zeitung

Foto des Tages

Mittelrheingold gibt’s auch per Mail

Der wöchentliche Newsletter bringt die wichtigsten Mittelrhein-Themen auf einen Blick.  Hier geht’s zum kostenlosen Abo