Rheinland-Pfalz stimmt auf ein 100-Millionen-Projekt ein: In den kommenden Wochen sind überall am Mittelrhein Großplakate mit dem Slogan „Freuen wir uns auf die Buga“ zu sehen. Innenminister Roger Lewentz und Rainer Zeimentz, Chef der landeseigenen Entwicklungsagentur, präsentierten die Kampagne unmittelbar nach der Entscheidung für den Buga-Termin 2029. Zeimentz wird die Buga-GmbH aufbauen, die ab 2020 alles koordiniert. Was die Bundesgartenschau für das Tal bedeutet, hat der SWR in einer lesenswerten Liste zusammengefasst.  Innenministerium RLP (Pressemitteilung), SWR, Rhein-Zeitung, Wiesbadener Kurier

Roger Lewentz und Rainer Zeimentz (l.) schieben die Buga an. Foto: Innenministerium RLP

Roger Lewentz und Rainer Zeimentz (l.) schieben die Buga an. Foto: Innenministerium RLP

Nur noch 38 Zentimeter in Kaub

Der Pegel Kaub ist am Mittwochmorgen auf den bisher tiefsten Wert des Jahres gefallen und nur noch 3 Zentimeter über der Rekordmarke des Jahres 2003. Die damals gemessenen 35 Zentimeter werden laut Prognose am Donnerstag erneut erreicht. Die Kauber Fähre will bis 33 Zentimeter fahren. Niederheimbach hat den Betrieb am Sonntag eingestellt. In St. Goar wird an der „Loreley VI“ am Mittwochabend ein neuer Rampenwagen installiert, um das Schiff auch bei extremen Niedrigwasser flott zu halten. Darum geht die letzte Fahrt heute ausnahmsweise schon um 19 Uhr. Laut „RZ“ kostet die Spezialanfertigung rund 35.000 Euro. elwis.de (Pegel Kaub), faehre-kaub.de, faehre-loreley.de

13 Strom-Bojen für St. Goar

Auch wenn es beim momentanen Wasserstand schwer vorstellbar ist: Im kommenden Jahr wird der Rhein bei St. Goar zum Bio-Kraftwerk. Die Binger Startup-Gründer Christian Hanne und Norbert Burkart wollen 13 so genannte Strom-Bojen im Prinzensteiner Fahrwasser verankern. Jede von ihnen liefert Energie für rund 100 Haushalte. Momentan bauen sie das Boot, das die Bojen an ihre Einsatzorte transportiert. Der SWR hat Hanne und Burkart beim Planen und beim Schweißen gefilmt. SWR (Video), Mittelrheingold (Hintergrund), Mittelrheinstrom (Website der Bojen-Firma)

Ein Bürgermeister in Rage

Die Bopparder Kommunalpolitik ist immer für Überraschungen gut. Bei der jüngsten Stadtratssitzung ging es aber nicht um Schwimmbäder, sondern um ein mögliches neues Gewerbegebiet an der A 61. Bürgermeister Walter Bersch musste eine schon vom Hauptausschuss beschlossene Machbarkeitsstudie unerwartet auf Eis legen. Die Mehrheit fand, dass erst laufende Projekte abgearbeitet werden sollen. Bersch war not amused: „Ich habe es nicht für möglich gehalten, dass erwachsene Menschen am 2. Oktober einstimmig einen Beschluss gefasst haben und hier eine 180-Grad-Drehung hinlegen“, zitiert ihn die „RZ“.  Wer noch mehr Bersch lesen möchte: Im „Rhein-Hunsrück-Anzeiger“ ist gerade ein großes Interview mit dem Bürgermeister erschienen. Rhein-Zeitung, Rhein-Hunsrück-Anzeiger 

Dicke Luft in Rüdesheim und Bingen

Noch mehr kommunalpolitischen Ärger gibt es in stromaufwärts in Rüdesheim und in Bingen. In Rüdesheim hat der Fraktionsvorsitzende der Wählerinitiative WIR, Michael Barth, Strafanzeige gegen Bürgermeister Volker Mosler, Bauhofleiter Volker Henning „und andere“ erstattet. Es geht um die Verbrennung von  „Spanplatten, Resopalmöbel und belasteten Hölzern“ auf dem Wertstoffhof, schreibt der „Wiesbadener Kurier“. Gegenüber in Bingen ist gerade die schwarz-grüne Koalition geplatzt. Bisher stellen die Grünen mit Jens Voll einen Beigeordneten, der u. a. die Themen Energiewirtschaft, Sport, Bäder und Landwirtschaft, Forst und Weinbau verantwortet. Was jetzt genau passiert, ist unklar. Nachdem die Grünen die Koalition aufgekündigt haben, müsste ihr Beigeordneter von sich aus zurücktreten. Die CDU strebt keine Abwahl an.  Wiesbadener Kurier (Rüdesheim), Allgemeine Zeitung (Bingen)

Rüdesheimer in der „Bild“

Am 28. Oktober wählt Hessen einen neuen Landtag. Im Welterbe-Gebiet betrifft das Rüdesheim und die Stadt Lorch, die mit Sebastian Busch sogar einen Kandidaten für das Parlament stellt. Die Frankfurter Regionalausgabe der „Bild“-Zeitung war in Rüdesheim unterwegs und hat im „touristischen Epizentrum Hessens“ mit Wählern gesprochen. Zu Wort kommen Tugay Fidan vom Lederwarengeschäft „Atiliano“, Souvenir-Verkäuferin Dagmar Janz und Gastronomin Heike Magnus („Zum Drosselmüller“). bild.de

Termine des Tages

Koblenz – „Die römische Stadtmauer von Koblenz. Neue Ausgrabungen und Forschungen am Bürresheimer Hof“ / Vortrag der Gesellschaft für Archäologie an Mittelrhein und Mosel e.V.- 17. Oktober, 19 Uhr. tor-zum-welterbe.de

Bingen – „Schandfieber“ / Lesung mit Helge Weichmann – 17. Oktober, 19 Uhr. bingen.de

Bingen – „Eine bretonische Liebe“ im Programmkino KiKuBi – 17. Oktober, 20 Uhr 15. bingen.de

Foto des Tages

Spay im Morgengrauen. Foto: Iris Schäfer

Spay im Morgengrauen. Am Rheinufer liegt die „La Paloma“ der Familie Vomdell.  Foto: Iris Schäfer

1 Woche Mittelrhein: Die Termine

Konzerte, Wanderungen, Weinproben, Ausstellungen: Im Terminkalender von Mittelrheingold stehen ausgewählte Veranstaltungen im Welterbe-Tal. Ich freue mich über Tipps an post@mittelrheingold.de oder im Messenger von Mittelrheingold auf Facebook.  Hier geht es zur Terminliste „1 Woche Mittelrhein“.