Ein Preis für den Rhein-Radweg

„EuroVelo 15“ heißt der 1233 Kilometer lange Radweg von der Quelle bis zur Mündung des Rheins. Eine eigene Facebook-Seite hat er schon – und jetzt auch einen großen Touristik-Preis. Auf der Internationalen Tourismus Börse (ITB) in Berlin gewann er den „EuroVelo Cycle Tourism Award“ als schönster Radweg Europas. Jeanette Dornbusch vom Tourismusverband Romantischer Rhein nahm die Ehrung gemeinsam mit Kollegen aus NRW und Baden-Württemberg entgegen. Rhein-Zeitung, rheinradweg.eu, Romantischer Rhein (über den EuroVelo15)

Foto: Dominik Ketz / Touristik Rheinland-Pfalz

Foto: Dominik Ketz / Touristik Rheinland-Pfalz

Die Mittelrheinbrücke kommt – eventuell

Der Rhein-Hunsrück-Kreis wehrt sich nicht mehr länger gegen das so genannte Raumordnungsverfahren für eine Mittelrheinbrücke bei St. Goar. Eine Garantie für den Bau ist das aber noch lange nicht. Denn der Kreistag beschloss gleichzeitig, mit dem umstrittenen Brückenprojekt nichts zu tun zu haben. „Eine Kreisbrücke wird es nicht mehr geben“, stellt Landrat Marlon Bröhr auf seiner Facebook-Seite fest. Damit liegt der Ball wieder bei der Landesregierung. Rhein-Zeitung, Marlon Bröhr auf Facebook

Boppard bleibt Boppard …

…. wie es nicht fusioniert und lacht. Eigentlich ging es beim Bürgerentscheid in der Verbandsgemeinde St. Goar-Oberwesel nur um die Frage, ob bevorzugt mit Boppard über eine Fusion verhandelt werden soll. Aber die Niederlage der Boppard-Fans war am Sonntag so krachend, dass der Zusammenschluss mit Emmelshausen schon jetzt alternativlos scheint. Boppards Bürgermeister Walter Bersch gibt auch schon seinen Segen (und macht heimlich vielleicht drei Kreuzzeichen):„Mit Blick auf ein effizientes Management ist eine Fusion der beiden Verbandsgemeinden St. Goar-Oberwesel und Emmelshausen eine gute Lösung“, zitiert ihn die „RZ“.  Offenbar hatte der Stadtchef ohnehin keine Lust, die Eigenständigkeit der Stadt aufs Spiel zu setzen. Rhein-Zeitung

Bacharach soll leuchten

Bei der Beleuchtung einiger historischer Gebäude in Bacharach wird laut Beigeordnetem Gunter Pilger „aktuell richtig Energie verbraten“. Darum gibt es für die Wernerkapelle, am Steeger Tor und Diebstum demnächst LED-Technik. Auch der Postenturm soll angestrahlt werden. Auf der jüngsten Stadtratssitzung gab es auch gute Nachrichten für Steeg: Dort geht der Breitbandausbau los. Allgemeine Zeitung

In Bingen gibt es zu viele Jobs

Laut „AZ“ zählt die Arbeitsagentur Bingen momentan 670 offene Stellen und 516 Ausbildungsplatzangebote. Im Landkreis Mainz-Bingen herrscht beinahe Vollbeschäftigung. Nicht nur die Gastronomie hat große Probleme, Mitarbeiter zu finden. Auch Handwerk und mittelständische Industrie suchen fast überall Personal. Das wurde auf dem ersten „Arbeitsagentur-Stammtisch“ mit Behördenchef Thilo Baumberger und Unternehmern aus der Region deutlich.  Wolfgang Bachmeier von Fahrzeugbau Loosen in Büdesheim etwa braucht Schlosser, Schweißer und andere Fachkräfte. Allgemeine Zeitung

Ein Blick in den Rheingau: Bitte ein Gin

Meine Rheingauer Blogger-Kollegin Tanja Werle alias Rheingauprinzessin versteht nicht etwas von Wein. Vor einigen Wochen hat sie ein Gin-Tasting mit Sorten aus Geisenheim (Weingut Trenz), Johannisberg und Eltville (Schloss Reinhartshausen) absolviert. Das Ergebnis und ein Gin-Tonic-Rezept gibt es auf rheingauprinzessin.de

Foto des Tages: Der Postenturm in Bacharach

Mittelrheingold per Mail

Der wöchentliche Newsletter „Mittelrheingold Auslese“ sammelt die besten Artikel, Videos und Termine. Hier geht’s zur Anmeldung.