Es ist kein Vollzeit-Job und gilt auch nicht als besonders üppig bezahlt, aber es gehört zu den wichtigsten Posten am Mittelrhein: Die Geschäftsführung der Gebietsweinwerbung. Jahrzehntelang war Hiltrud Specht zuständig. Sie hat für das Anbaugebiet geworben, Weine und Winzer vermarktet, Veranstaltungen organisiert und zahllose Weinköniginnen auf ihr Amt vorbereitet, begleitet und wieder verabschiedet. Im kommenden Jahr geht sie in den Ruhestand.

Blick auf Kaub und die Pfalz. Foto: Rheinland-Pfalz Tourismus / Dominik Ketz

Arm, aber sexy: Das Weinanbaugebiet Mittelrhein. Foto: Rheinland-Tourismus/ Dominik Ketz

Zum 1. März 2019 sucht der Trägerverein Mittelrhein-Wein e.V. eine Nachfolgerin. Erwartet werden laut Stellenausschreibung

  • Kenntnisse in Betriebswirtschaft, Marketing, digitale Medien, Webseitenpflege
  • Unternehmerisches Denken und Handeln
  • Engagement und Motivation
  • Einsatzbereitschaft, Flexibilität und Belastbarkeit
  • Kenntnisse der Weinbranche

Die Geschäftsstelle ist kürzlich über den Rhein von St. Goar  nach St. Goarshausen umgezogen. Dort arbeitet man in unmittelbarer Nähe zum Welterbe-Zweckverband in der Dolkstraße. Bezahlt wird die Geschäftsführung für 29 Wochenstunden. Wahrscheinlich gibt es mehr zu tun. So könnte etwa die Webseite („© MHS Design 2006″) eine Renovierung vertragen. Bisher ist der Verein auch nicht auf Facebook oder Instagram aktiv. mittelrhein-wein.com (Website der Mittelrhein-Weinwerbung), rlp.tourismusnetzwerk.info (Stellenausschreibung)

Großes Kino in Bingen

Seitdem es in Bingen kein kommerzielles Kino mehr gibt, sorgen die Aktivisten von Kino Kultur Bingen e.V. (KiKuBi) für Filme in der Mainzer Straße. Das neue Halbjahresprogramm ist so umfangreich wie noch nie. Neben der klassischen Filmvorführung gibt es mittlerweile auch begleitende Events wie den „Schokoladenabend“ mit Konditormeister Eberhard Röthgen zum Film „Kiss the Cook – so schmeckt das Leben“. Allgemeine Zeitung, kukibi.de (Website des Programmkinos)

Kunststücke in St. Goar

„Die Treidler“ nennt sich ein Netzwerk aus Kunstbegeisterten, die rund um St. Goar Ausstellungen organisieren und Kreative zusammenbringen. Vorsitzende ist Jana Wendt. Sie stammt aus Leipzig, wurde in der legendären Meißner Manufaktur zur Porzellanmalerin ausgebildet und lebt jetzt in Lierschied oberhalb von St. Goarshausen. Zum 50. Geburtstag der „Treidler“ haben Wendt und ihre Kollegen eine Jubiläumsausstellung auf Burg Rheinfels organisiert. Der Eintritt ist frei, geöffnet ist freitags bis sonntags von 14 bis 17 Uhr. Rhein-Zeitung, die-treidler.com (Website des Kunstvereins)

WM-Ergebnis für die Welterbe-Winzer

Eigentlich genießt Riesling vom Mittelrhein Weltruf, aber beim „Best of Riesling“-Award waren die Welterbe-Winzer praktisch unsichtbar. In den 8 Kategorien gingen die ersten Plätze an Winzer aus der Pfalz, aus Franken, von der Nahe, der Mosel und aus Württemberg. Der einzige Mittelrhein-Betrieb, der überhaupt etwas gewann, war das Weingut Matthias Müller aus Spay. Der 2017er Bopparder Hamm Feuerlay Riesling von Matthias Müller holte den 2. Platz in der Disziplin „Riesling halbtrocken/feinherb“. deutscheweine.deweingut-matthiasmueller.de (Website des Spayer Weingutes)

TV-Tipp: Die Rheingau-Rocker

Am kommenden Freitag wiederholt der SWR eine Reportage über den Rheingau. In der Reihe „Fahr mal hin“ ist u.a. der bayerisch-amerikanische Winzer Anthony Hammond zu sehen, der in Rüdesheim hoch über dem Binger Loch seinen Weinberg bearbeitet. In der Mediathek kann man „Der Rheingau zwischen Tradition und Rock’n’Roll“ schon jetzt sehen. swr.de (mit Video)

Termin des Tages

Oberwesel – WM Halbfinale Frankreich gegen Belgien am Mittelrheinstrand – 10. Juli, 20 Uhr. mittelrheinstrand-oberwesel.de

Foto des Tages

1 Woche Mittelrhein: Die Termine

Konzerte, Wanderungen, Weinproben, Ausstellungen: Im Terminkalender von Mittelrheingold stehen ausgewählte Veranstaltungen im Welterbe-Tal. Ich freue mich über Tipps an post@mittelrheingold.de oder im Messenger von Mittelrheingold auf Facebook.  Hier geht es zur Terminliste „1 Woche Mittelrhein“.