Bacharach gilt als Hauptstadt der Rheinromantik, aber jenseits der historischen Stadtmauer regiert seit den frühen 60ern der Beton. Die Bundesstraße 9 trennt den historischen Ortskern vom begrünten Rheinufer und wer ans Wasser will, sollte schneller sein als die vorbeifahrenden Autos. Laut „AZ“ will der neue Bürgermeister Philipp Rahn für Entschleunigung sorgen. Rahn hat den Vizepräsidenten der Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord Martin Kaschny in die Stadt geholt und gemeinsam mit VG-Bauamtschef Bernhard Kirsch Lösungen bis zur Buga 2029 besprochen. Demnach soll der Autoverkehr heruntergebremst und zusätzliche Fußgängerüberwege geschaffen werden. Es gibt 2 mögliche Szenarien: Eine B 9 mit gepflasterten oder grünen Mittelstreifen oder eine platzartige Variante mit „Mittelinseln“ und Pflasterung. Für Einwohner und Besucher wäre die bessere Verbindung zu den Rheinanlagen ein Segen. Allerdings wird der Durchgangsverkehr fluchen wie in Oberwesel, wo eine ähnliche B9-Beruhigung geplant ist. Die Kreativität der Verkehrsplaner hat in jedem Fall ihre Grenzen. Weil die Bundesstraße per Gesetz für Militärtransporte freigehalten werden muss, gilt eine Mindesbreite von 7,30 Metern und ein Verbot von Baumpflanzungen in der Fahrbahnmitte. Allgemeine Zeitung (€)

Blick auf Bacharach am Rhein.

Blick auf Bacharach. Foto: Friedrich Gier / Romantischer Rhein

2 Städte drehen auf

Wer sich Fronleichnam ein paar ruhige Tage am Mittelrhein machen will, sollte vielleicht nicht unbedingt nach Bingen und Rüdesheim. Beide Städte drehen gleichzeitig den Lärmpegel auf: Rüdesheim erwartet rund 30.000 Motorrad- und Heavy-Metal-Fans bei „Magic Bike“ und gegenüber steigt das Jazzfestival „Bingen swingt“. Die 2 Groß-Events am gleichen Tag bringen laut „AZ“ die regionale Hotellereie an ihre Grenzen. Laut „Magic-Bike“-Veranstalter Bernhard Jung ist bis Stromberg alles ausgebucht. Allgemeine Zeitung (€)

Foto des Tages

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von dajdreamer (@dajdreamer)

Jetzt den Mittelrheingold-Newsletter abonnieren

Mittelrheingold Auslese: Jeden Freitag die wichtigsten Mittelrhein-Themen auf einen Blick. Hier geht’s zum kostenlosen Abo