16 Jahre Angela Merkel sind nichts gegen die Amtszeit von Walter Bersch. Boppards SPD-Bürgermeister hatte 24 Rathaus-Jahre auf dem Buckel, als er am Montag seine letzte Stadtratssitzung leitete. Philipp Loringhoven und Niko Neuser, die sich beide vergeblich um seine Nachfolge beworben hatten, wussten es beim Abschied noch genauer. Sie kamen auf exakt 8817 Tage. Mitte Oktober übernimmt CDU-Mann Jörg Haseiner. Er hatte sich in der Urwahl Ende März durchgesetzt. Bersch selbst durfte aus Altersgründen nicht mehr kandidieren. Die Bürgermeister-Bilanz klingt nicht schlecht: Anders als andere Mittelrhein-Kommunen hat Boppard weit weniger Einwohner verloren als prognostiziert. In der Stadt leben immer noch rund 16.000 Menschen, gleichzeitig wurden über 600 neue Gebäude gebaut. Berschs letzte große Projekte sind die Neubaugebiete in Bad Salzig und Buchholz, die vom Stadtrat gerade abgesegnet wurden. Wie immer hat der Bürgermeister sein Ding gegen Widerstände durchgezogen. Die Bopparder Grünen kritisieren die Pläne. Sie warnen vor Landschaftsversiegelung und Waldverlust. Rhein-Zeitung

Walter Bersch ist seit 1997 Bürgermeister von Boppard.

Walter Bersch ist seit 1997 Bürgermeister von Boppard.

Keine Ruhe auf der Loreley

In der Wintersaison wird auf der Loreley wieder gewerkelt. Laut SWR werden u. a. Geländer mit Informationstafeln installiert und am Besucherzentrum entstehen zusätzliche barrierefreie Parkplätze. Außerdem startet ein Wettbewerb für eine neue Loreley-Statue. Allein das Land Rheinland-Pfalz hat bisher fast 8 Millionen Euro in die Neugestaltung des Plateaus gesteckt. SWR

Schülerinnen an die Macht

19 Jahre nach ihrem Abitur am Wilhelm-Hofmann-Gymnasium in St. Goarshausen kehrt Janina Wolf an ihre alte Schule zurück – als Direktorin. Die Mathe- und Deutschlehrerin war zuletzt Vize am Gymnasium in Dietz. An ihrer alten Schule am Rheinufer wird sie Chefin von fast 60 Lehrkräften. Einige davon unterrichteten bereits, als Wolf selbst noch Schülerin war. Rhein-Zeitung

Foto des Tages

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Ulrich. (@ulrich.berghaeuser)

Mittelrheingold Auslese: Der Newsletter

Der wöchentliche Newsletter bringt die wichtigsten Mittelrhein-Themen auf einen Blick. Hier geht’s zum kostenlosen Abo