Mittelrhein-Wein wird lieb und teuer

Die Bilanz des Wein-Jahrgangs 2017 ist da. Vor allem wegen der Frostschäden im April fiel die Ernte am Mittelrhein deutlich geringer aus als im Durchschnitt. Weinbau-Präsident Heinz-Uwe Fetz aus Dörscheid bei Kaub empfiehlt seinen Kollegen darum moderate Preiserhöhungen. Er selbst denkt darüber nach, 20 bis 30 Cent pro Flasche mehr zu verlangen. Die gute Nachricht: Der Jahrgang 2017 entwickelt sich vielversprechend. Laut „RZ“ erwartet der Weinbauverband „eine schöne Balance zwischen Fruchtzucker und Säure bei moderaten Alkoholgehalten.“  Rhein-Zeitung.

#rhein #dörscheid #sonne #wathammerdennfürnwetterbitte

Ein Beitrag geteilt von Niels Büttner (@n_buettn) am

Der neue „Römerkrug“ wird frittenfrei

Zur neuen Mittelrhein-Saison öffnet der „Römerkrug“ in Oberwesel wieder. Denise Bergfeld von der „RZ“ hat die neuen Eigentümer getroffen, die eine sechsstellige Summe in das Haus aus dem 18. Jahrhundert gesteckt haben: Die gebürtige Oberbayerin Monika Chmiel und ihren französischen Partner Matthieu Oudéa. „Einfach, aber gut und selbst gemacht“ soll die neue Römerkrug-Küche sein. „Frittierte Speisen“ gibt es ausdrücklich nicht. Bei den Gästezimmern legen die neuen Wirte Wert auf Individualität und historischen Charme. Rhein-Zeitung

30 Mio Euro für das Rhein-Nahe-Eck

Meilenstein für Bingen: Am Dienstag soll der Bebauungsplan für das Rhein-Nahe-Eck durch den Binger Stadtrat gehen. Erich Maria Lang von der „AZ“ nennt den Beschluss „historisch“.  2020 sollen es losgehen, 30 Millionen Euro soll die Neugestaltung kosten. Die Stadt zahlt bis zu 8 Millionen. Allgemeine Zeitung 

Polizeibericht: Die Unfälle des Wochenendes

5 Verkehrsunfälle gab es am Samstagnachmittag auf den Höhen um St. Goar und Boppard. „Die Verkehrsteilnehmer unterschätzten die schneebedeckten Straßen und kamen von der Fahrbahn ab“, meldet die Polizeiinspektion Boppard. Einer von ihnen war sogar mit Sommerreifen unterwegs. Er wurde gebührenpflichtig verwarnt. Verletzt wurde zum Glück niemand. Presseportal.de.

AfD in Bingen unerwünscht

Im Binger Rheintal-Kongresszentrum soll es keine Veranstaltungen der AfD mehr geben. Das beschloss die Betreibergesellschaft Stadthalle Bingen GmbH, nachdem AfD-Landeschef Uwe Junge  beim Landesparteitag in Dezember Demonstranten als „rotes Pack“ bezeichnet hatte. Das sei eine „Beleidigung von Binger Bürgern“, sagte Aufsichtsratsvorsitzender Till Müller-Heidelberg der „AZ“. Allgemeine Zeitung

Foto des Tages: Der Himmel über Kaub

Barbara Fuchs fotografierte Burg Gutenfels Anfang Januar. 

Burg Gutenfels bei Kaub im Januar 2018.

Foto: Barbara Fuchs