Bingen soll besser werden

Ein Bündnis aus Stadtverwaltung, Rat, Polizei und Einzelhändlern hat sich auf einen „13-Punkte-Plan“ für mehr Sauberkeit und Ordnung in der Bingen Innenstadt verständigt. Vor allem um das City Center (CCB) herum soll die Stadtreinigung öfters anrücken. Einmal pro Monat gibt es eine so genannte „Grundreinigung“ mit einem Spezialgerät, außerdem werden die Papierkörbe häufiger geleert. Abends dreht man das Licht am Vorplatz heller auf; auch Video-Überwachung ist im Gespräch. Außerdem soll es möglich sein, bei Pöbeleien alkoholisierter Passanten schneller einzugreifen und Bußgelder zu verhängen. Der Stadtrat prüft dazu eine Änderung der so genannten „Gefahrenabwehrverordnung“. Allgemeine Zeitung

Bingen: Außen hui, in der Innnenstadt manchmal pfui. Foto: Touristik Bingen am Rhein.

Die virtuellen Weinberge des VDP

Die Spitzen-Weinlagen am Mittelrhein können seit einigen Wochen auch im Internet besucht werden. Der Verband der Prädikatsweingüter VDP hat über 700 Lagen digitalisiert. Zum Online-Weinatlas gehören neben Karten und Fotos auch Angaben zu Höhe, Neigungswinkel, Ausrichtung, Boden und Klima. Der VDP konzentriert sich dabei auf seine internen Zertifizierungen „Großen Lagen“ und „Ersten Lagen“. „Große Lagen“ – für den VDP das non plus ultra – sind im Oberen Mittelrheintal u.a. Engelstein im Bopparder Hamm, der Oberweseler Oelsberg, Hahn, Posten und Wolfshöhle in Bacharach, Lorcher Kapellenberg und Assmannshäuser Höllenberg. Bekanntester VDP-Winzer ist Günther Jauch, der neben seiner TV-Karriere das Familienweingut von Othegraven an der Saar bewirtschaftet. VDP-Chef am Mittelrhein ist Jochen Ratzenberger aus Steeg. VDP (digitaler Weinatlas).  Youtube (Image-Video des VDP)

Container-Kita in Rüdesheim

In Rüdesheim fehlt es seit Jahren an Kita-Plätzen. Weil die Stadt es noch nicht geschafft hat, einen seit Jahren geplanten Kita-Neubau in der Taunusstraße zu realisieren, sollen die Kinder vorerst in einem Container untergebracht werden.  Wiesbadener Kurier

Die härteste Tour am Mittelrhein

Der Bacharacher Ruderverein 1884 ist einer der ältesten in Deutschland – und der mit der härtesten Tradition, der so genannte „Eierfahrt“ im Winter (früher immer am Neujahrstag). Dieses Jahr ruderten sie bei besonders eisigen Temperaturen stromaufwärts nach Lorch, um die dortig Insel herum und wieder zurück zum Ruderhaus. Dort gab es das klassische Eierfahrt-Essen: Rührei mit Speck. Allgemeine Zeitung, Bacharacher Ruderverein (Vereins-Website)

Foto des Tages: Die Rheinhöhen bei Urbar

Mittelrheingold gibt’s auch per Mail

Der wöchentliche Newsletter „Mittelrheingold Auslese“ sammelt die besten Artikel, Videos und Termine. Hier geht’s zur Anmeldung.