Es ist nicht besonders schwer, Immobilienbesitzer am Mittelrhein zu werden. Bei manchen Häusern ist man schon mit wenigen 10.000 Euro dabei. Trotzdem ist nicht das ganze Tal ein Schnäppchen: Die aktuellen Bodenrichtwerte im rechtsrheinischen Rhein-Lahn-Kreis zeigen gewaltige Unterschiede zwischen einzelnen Kommunen. Laut Vermessungs- und Katasteramt sind die Grundstückpreise in Lahnstein rund 20 Mal höher als 30 Kilometer rheinaufwärts in St. Goarshausen. Im Herzen des Mittweltrheintals kostet der unbebaute Quadratmeter im Schnitt 15 Euro, in Lahnstein dagegen 310 Euro. Lahnstein ist auch beim Ackerland Spitze, während das kleine Sauerthal am unteren Ende der Skala rangiert. Hier gibt es den Quadratmeter schon für 40 Cent. Das Land Rheinland-Pfalz stellt Bodenrichtwerte und weitere Geo-Informationen im Internet zur Verfügung. Die frühere Kreisstadt St. Goarshausen ist vom Abbau der Infrastruktur besonders hart getroffen. Die Einwohnerzahl hat sich seit den 50er Jahren halbiert. Lahnstein profitiert dagegen von der Nähe zur Großstadt Koblenz. Rhein-Zeitung, geoportal.rlp.de 

Blick auf St. Goarshausen. Foto: Romantischer Rhein Tourismus / Dominik Ketz

Blick auf St. Goarshausen. Foto: Romantischer Rhein Tourismus / Dominik Ketz

Open-Air-Eröffnung in Bacharach

Vom neuen Bacharacher Kultur-Ladenlokal „Markt 1“ war hier schon einmal kurz die Rede. Verschönerungsvereins-Chef Fritz Stüber und die aus Berlin stammende Kommunikationsdesignerin Katrin Gloggengießer eröffnen am Samstag um 16 Uhr. „Wir wollen Kulturleben initiieren und schauen, was geht“, zitiert sie die „AZ“. Wegen Corona gibt es keine dicht gedrängte Laden-Party bei Sekt und Häppchen , sondern Open-Air-Spaziergänge am nahe gelegenen Rheinufer. Allgemeine Zeitung, markt1-bacharach.de

Ein Podcast mit der Botschafterin

Apropos Bacharach: Die gebürtige Bacharacherin Susanne Wasum-Rainer hat es weit gebracht. Sie trat nach dem Jura-Studium in den diplomatischen Dienst ein und wurde u. a. in Marokko und bei den Vereinten Nationen in Genf eingesetzt. Später stieg sie zur deutschen Botschafterin in Paris und in Rom auf. Heute vertritt sie die Bundesrepublik Deutschland in Israel. Wasum-Rainer ist die Tochter der früheren Bacharacher Bürgermeisterin und Franz-Josef-Strauß-Schwägerin Brigitte Wasum. In einem Podcast des „Wiesbadener Kurier“ erzählt sie aus ihrem Leben. Wiesbadener Kurier

Schwätzerchen-Boom in Bingen

Trotz Corona-Krise und Event-Flaute ist der ehrenamtliche Job der Binger Weinkönigin („Prinzess Schwätzerchen“) so begehrt wie nie: Nachdem 2018 noch um Bewerbungen gebettelt werden musste, gab es diesmal fünf Kandidatinnen.  Das Rennen machte Weinbau-Studentin Annalena Baum. Allgemeine Zeitung

Bangen um den Oelsberg-Steig

Der „Oelsberg-Steig“ zwischen Oberwesel und Urbar gehörte bisher zu den Wander-Highlights am Mittelrhein. Doch wegen Steinschlag-Gefahr ist fraglich, ob die Route jemals wieder begangen werden kann. Der Abschnitt bei Urbar ist geperrt, eine Umleitung ausgeschildert. Rhein-Zeitung

Foto des Tages

Mittelrheingold gibt’s auch per Post

Der wöchentliche E-Mail-Newsletter bringt die wichtigsten Mittelrhein-Themen auf einen Blick.  Hier geht’s zum kostenlosen Abo.