Eigentlich hat das Mittelrheintal  gerade genug Probleme, aber dem Klima ist Corona egal. Die „FAZ“ berichtet über den ungewöhnlich niedrigen Wasserstand. Nach wochenlanger Trockenheit misst der Pegel Kaub nur noch 1,19 Meter. Weil die Schiffe nicht mehr vor beladen werden können, verlangen die Reedereien so genannte „Kleinwasserzuschläge“.  Bis zum Wochenende soll der Pegel leicht steigen. Momentan ist die Lage nicht dramatisch, aber der Zeitpunkt des Niedrigwassers macht Sorgen: Normalerweise ist der Rhein im Frühjahr recht gut gefüllt. Extreme Trockenheit wie im Jahr 2018 tritt eher im Spätsommer und frühen Herbst auf. Frankfurter Allgemeine Zeitung, elwis.de (Wasserstand Kaub)

Niedrigwasser bei Kaub. Foto: Barbara Fuchs.

Niedrigwasser bei Kaub., 2018. Foto: Barbara Fuchs

Oberwesel hofft und fragt

In Oberwesel richten sich die Hoffnungen jetzt auf ein Medizinisches Versorgungszentrum (MVZ). Wenn sich genügend Ärzte finden, könnte es ein einen Teil der Krankenhaus-Aufgaben übernehmen und medizinisches Wissen bündeln. Dabei will Stadtbürgermeister Marius Stiehl erneut mit der katholischen Marienhaus-Gruppe zusammenarbeiten. Der Konzern hatte den kommunalen Miteigentümern kurz vor Ostern die Schließung der Loreley-Kliniken in Oberwesel und St. Goar abgepresst; angeblich wegen drohender Insolvenzgefahr. Nach Berechnungen der „Rhein-Zeitung“ stünde allerdings noch genug Geld zur Verfügung, um den Betrieb noch länger weiterzuführen. Offene Fragen aus der Bevölkerung können am 5. Mai vor der ersten öffentlichen Stadtratssitzung des Jahres gestellt werden. oberwesel.de (MVZ-Pläne), Rhein-Zeitung (Krankenhaus-Zahlen)

Königlich Preußisches Amtsgericht

In St. Goar ist das Amtsgericht die letzte Institution, die noch an die goldenen Jahrzehnte als preußische und rheinland-pfälzische Kreisstadt erinnert. Am Mittwoch hat Richter Klaus Behrendt dort seinen letzten Arbeitstag. Der langjährige Direkor geht in den Ruhestand; über seine Nachfolge ist noch nicht entschieden. Am Amtsgericht St. Goar sind rund 30 Mitarbeiter beschäftigt. Wegen seiner Zusatzfunktion als Schifffahrtgericht hat es überregionale Bedeutung. Rhein-Zeitung

Foto des Tages

Mittelrheingold gibt’s auch per Post

Der wöchentliche E-Mail-Newsletter bringt die wichtigsten Mittelrhein-Themen auf einen Blick.  Hier geht’s zum kostenlosen Abo.