Mit dem allgemeinen Wahlrecht ist es am Mittelrhein gerade nicht weit her. Nur die Einwohner der Verbandsgemeinde Loreley dürften über die zukünftige Loreley-Statue auf dem Felsen abstimmen. Das übrige Welterbetal bleibt außen vor, obwohl das meiste Geld für die Loreley nicht aus der Kommune vor Ort kommt, sondern vom Land Rheinland-Pfalz und vom Bund. 3 Entwürfe stehen zur Auswahl.

Da wäre zunächst eine 3 Meter hohe Büste aus Cortenstahl (passend zum Geländer, Typ „Kunst am Bau“): 

Dann eine klassische Bronzeskulptur (junge Frau mit Kamm auf Felsen):

Und last but not least eine Bronze-Figur auf einer Art Hinkelstein:

Die Finalisten waren in einem mehrstufigen Verfahren ausgesiebt worden, es gab 53 Einreichungen. Die Abstimmung in der Verbandsgemeinde läuft noch bis zum 21. Augut. Ein Video auf der VG-Website zeigt die Modelle. VG Loreley, Rhein-Zeitung (€)

Abendsonne in Assmannshausen

Der Baukonzern Kondor Wessels übernimmt die leerstehende Schule in Assmannshausen. Das markante Gebäude aus den 60ern soll abgerissen werden, stattdessen entstehen dort mehrere kleine Häuser für Luxus-Rentner. Es gehe um „altersgerechtes Service-Wohnen mit Concierge“, schreibt Barbara Dietel im „Wiesbadener Kurier“.  Demnach denkt Kondor Wessels an „Ruheständler aus dem Rhein-Main-Gebiet, die sich einen hochwertigen Altersruhesitz mit entsprechendem Serviceangebot wünschen.“ Das Hanggrundstück mit Panoramablick soll 1,2 Millionen Euro kosten. Es gehört bisher der Stadt Rüdesheim. Wiesbadener Kurier (€)

Guten Appetit in Lorch

Im Lorcher Hilchenhaus gibt es wieder Gastronmie. Sandro Rega und Domenico Sanseviero führen das Restaurant im Renaissancebau weiter. Laut „Wiesbadener Kurier“ bieten die neuen Pächter einen Mix aus deutscher und mediterraner Küche. Außerdem planen sie regelmäßige Live-Musik. Zum Hilchenhaus gehört eine Terrasse mit rund 115 Plätzen.  Wiesbadener Kurier (€)

Foto des Tages

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Imke 민희 (@imkeek)

Jetzt den Mittelrheingold-Newsletter abonnieren

Mittelrheingold Auslese: Jeden Freitag die wichtigsten Mittelrhein-Themen auf einen Blick. Hier geht’s zum kostenlosen Abo