„Ihr fehlt“ heißt eine Video-Aktion der Stadt Lorch, die seit Freitag auf YouTube zu sehen ist. Winzer wie Jesse Nies, Carolin Weiler und Robert Wurm, Hoteliers, Gastronomen, Fährmann Michael Schnaas, Wanderführer Marcel Müsel und Lorchs Bäcker Frank Laquai erzählen in kurzen Sequenzen, wie sie Gäste und Kunden vermissen.

Frühling in Lorch. Foto: Gaby Henke.

Den Schluss-Auftritt hat Bürgermeister Ivo Reßler. Er bittet potenzielle Besucher wiederzukommen, sobald es die Corona-Lage erlaubt – aber nicht vorher. YouTube

Ein Signal gegen den Leerstand

Die größte Einzelhandelskette im Mittelrheintal heißt Leerstand. Wo in den 90er Jahren noch Metzger, Bäcker oder Textilhändler  ihre Kunden bedienten, sind jetzt viele Ladentüren geschlossen. In Bacharach setzt der Verschönerungsverein ein Zeichen: In der Marktstraße 1 haben Vereinschef Fritz Stüber und die Kommunikationsdesignerin Katrin Gloggengießer „Markt 1“ eingerichtet, einen Raum für Kunst und Kultur. Dort sind u.a. Dokumente zur „Bacchanale“ zu sehen, dem Finale des Theaterfestivals „An den Ufern der Poesie“ 2019. Ältere Bacharacher kennen das Ladenlokal noch als Standort der legendär guten Metzgerei Hauser, zu der auch ein Wirtshaus im Nachbarhaus gehörte, die heutige „Jägerstube“.  markt1-bacharach.de

Der Prinz kommt

Corona hat auch den umstrittenen Rheinfels-Deal in St. Goar durcheinander gebracht. Die Burg ist zwar wieder geöffnet, aber die Preiserhöhung zugunsten einer Hohenzollern-Stiftung wurde auf 2021 verschoben. „Wir wollten damit eigentlich schon jetzt am 1. Mai beginnen, aber ab dem 1. Januar 2021 ist es leichter mit der Abrechnung“, zitiert die Deutsche Presse-Agentur Stadtbürgermeister Falko Hönisch. Er hatte einen Vergleich mit dem Potsdamer Unternehmensberater Georg Friedrich Prinz von Preußen auf den Weg gebracht. Demnach erkennt der Ur-Urenkel des letzten Kaisers Wilhelm II. an, dass Rheinfels unwiderruflich in öffentlichen Besitz übergegangen ist. Im Gegenzug erhält eine Stiftung seiner Familie Zuschüsse für soziale Aktivitäten in St. Goar. Die Vereinbarung zwischen Stadt und Stiftung soll im Sommer unterschrieben werden. Der Prinz und seine Frau wollen dazu nach St. Goar kommen. Süddeutsche Zeitung

Bewegtbild des Tages

Mittelrheingold gibt’s auch per Post

Der wöchentliche E-Mail-Newsletter bringt die wichtigsten Mittelrhein-Themen auf einen Blick.  Hier geht’s zum kostenlosen Abo.