Der Rheinsteig hilft zwar nicht direkt gegen eine Corona-.Infektion, aber er tut allen gut, die beim Wandern Abstand halten. In der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ ist gerade ein äußerst lesenswerter Artikel dazu erschienen. Reiseschriftsteller und Journalist Stefan Nink hat sich bei bestem Wetter auf den Weg gemacht. Seine Lieblingsetappe sind die 21 Kilometer zwischen Kaub und St. Goarshausen. faz.net

Dominik Ketz fotografierte den Rheinsteig für den Tourismusverband Romantischer Rhein.

Bingen gibt Ruhe

In Bingen hat man sich mit den Kontaktbeschränkungen  arrangiert. Das geht zumindest aus einem Artikel in der „Allgemeinen Zeitung“ hervor. Lokalredakteur Erich Michael Lang hat sich mit Bürgermeister Ulrich Mönch unterhalten, der als Stellvertreter von OB Thomas Feser persönlich durch die Stadt streift. Demnach gab es am Wochenende keine besonderen Vorkommnisse: „Es hat sicherlich nicht jeder so erwartet, dass dies alles derart problemlos läuft“, heißt es  in der „AZ“. Für Mönch ist gerade jetzt wichtig, Flagge zu zeigen und in den Medien präsent zu sein. Er will in diesem Jahr vom Stadtrat wiedergewählt werden. Dazu fehlt seiner CDU allerdings die notwendige Mehrheit. Allgemeine Zeitung

Digitalunterricht für alle

Apropos Bingen: Die Volkshochschule unter Leitung von René Nohr macht das Beste aus der Krise und bietet ihr Programm jetzt digital an. Laut „AZ“ gibt es schon über 50 Online-Kurse. Allgemeine Zeitung, vhs-bingen.de (Website der Volkshochschule)

Hilfe für die Krankenhäuser

Nach der SPD fordern jetzt auch die Grünen, dass sich der Rhein-Hunsrück-Kreis an den Loreley-Kliniken beteiligt. Die Zeit drängt, denn übermorgen könnte der Mehrheitseigentümer Marienhaus GmbH die Schließung der Krankenhäuser in St. Goar und Oberwesel durchsetzen. Die regionale Bürgerinitiative plant eine weitere Protestaktion. Rhein-Zeitung, loreley-kliniken-muesse-bleiben.de (Website der BI)

Foto des Tages

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Am vergangenen Freitag berichtete 17:30 SAT.1 REGIONAL in einem kurzweiligen Beitrag über die William Turner Route im Welterbe Oberes Mittelrheintal. Den Link zur Mediathek finden Sie auf der Startseite unserer Webseite www.welterbe-mittelrheintal.de (Link in bio) Die schönen Aufnahmen machen Lust auf die Zeit, in der man die Malstandorte und die gesamte Region wieder ohne Einschränkungen erkunden und genießen kann. Wer sich schon jetzt über die Werke Turners informieren möchte, dem empfehlen wir den Besuch der interaktiven Turner Route-Webseite. Hier finden Sie die traumhaften Bilder Turners sowie spannende Hintergründe zu seiner Rheinreise: www.turner-route.de #positivecontent #dreamnow #traveltomorrow

Ein Beitrag geteilt von Zweckverband Mittelrheintal (@welterbe_bote) am

Mittelrheingold gibt’s auch per Post

Der wöchentliche E-Mail-Newsletter bringt die wichtigsten Mittelrhein-Themen auf einen Blick.  Hier geht’s zum kostenlosen Abo.